zum Inhalt
Header Image

Partner Session 07: Spielraum und Grauzone: Freiheiten für Menschen in Betreuung

-
Rogger-Saal
Partner / Working Group
in deutscher Sprache

Wo beginnt Bevormundung, was ist voreilige Entmündigung und wann braucht es freiheitsbeschränkende Maßnahmen? Angemessene Betreuung etwa dementiell beeinträchtigter PatientInnen balanciert zwischen PatientInnensicherheit und Bewegungsfreiheit, zwischen starrer und individueller Regelung.

Head, Austrian Residents' Advocacy, Vertretungsnetz, Vienna; Member, Human Rights Advisory Council, Vienna
Senior Health Expert, Department for Health Professionals, Austrian Public Health Institute, Vienna
Head, Institute for Physical Medicine and Rehabilitation, KA Rudolfstiftung Vienna; Chief Doctor, Austrian Red Cross, Vienna
Division Manager, Health and Social Welfare, Austrian Red Cross, Vienna
Former Secretary General, Austrian Red Cross, Vienna Chair

Mag.a Susanne JAQUEMAR

Head, Austrian Residents' Advocacy, Vertretungsnetz, Vienna; Member, Human Rights Advisory Council, Vienna

1984-1991 Ergotherapist, Kuratorium für Psychosoziale Dienste, Vienna
1992-1992 Legal Employee, European Commission for Human Rights, European Council, Strasbourg
1992-1993 Legal Trainee, Court of Justice, Vienna
1993-2004 Head, Legal Departement, VertretungsNetz, Vienna
since 2005 Head, Austrian Residents' Advocacy, VertretungsNetz, Vienna

Dr. Mag. Doris PFABIGAN

Senior Health Expert, Department for Health Professionals, Austrian Public Health Institute, Vienna

 Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, langjährige Tätigkeit in der geriatrischen Langzeitpflege
2002-2010 Studium der Philosophie und Pflegewissenschaft, Abschluss des Doktoratsstudiums Philosophie
2002-2008 Projektarbeit zu den Themen Gesundheitsförderung und Interkulturalität in der Pflege, Lehrtätigkeit im Gesundheitsbereich
2008-2012 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin, Institut für Philosophie, Universität Wien
2012-2014 Institut für Pflege- und Versorgungsforschung, Department für Pflegewissenschaft und Gerontologie, UMIT Hall i.Tirol, Standort Wien: Mitarbeit in Forschung und Lehre
seit 2014 Gesundheit Österreich GmbH, Berufs- und Curriculumentwicklung, Projektentwicklung und -management, Prozesssteuerung und Moderation, Ethik

Dr. med. Katharina PILS

Head, Institute for Physical Medicine and Rehabilitation, KA Rudolfstiftung Vienna; Chief Doctor, Austrian Red Cross, Vienna

 Fachärztin für Physikalische Medizin - Rheumatologie, Geriatrie
 Akademische Gerontologin
 Leiterin, Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation, KA Rudolfstiftung Wien
 Chefärztin, Österreichisches Rotes Kreuz
 Universitätslektorin, Medizinische Universität Wien, SFU Wien

Mag. M.Sc. Monika WILD

Division Manager, Health and Social Welfare, Austrian Red Cross, Vienna

1980-1992 Nurse, State Hospital Graz, Austria
1992-1993 Head, Nursing Aid Training Programme, Jugend am Werk, Styria, Austria
since 1993 Head of Department Health and Social Welfare, Headquarters, Austrian Red Cross, Vienna

Dr. Mag. Werner KERSCHBAUM

Former Secretary General, Austrian Red Cross, Vienna

1979-1985 Verkaufstraining, Leiter Verkaufsinnendienst, Marketing/Exportleiter, Fa. Master Foods
1985-1986 Vertriebsleiter, Fa. Hofbauer
1987-1992 Geschäftsführer (Schokothek, Up to Date), Billa Holding AG
1992-1999 Leiter, extramurale Dienste des NÖ Hilfswerks und Geschäftsführer, Österreichischens Hilfswerk
since 1999 Mitglied der Geschäftsleitung, Österreichisches Rotes Kreuz
since 2002 Stellvertretender Generalsekretär, verantwortlich für die Bereiche Marketing, Kommunikation, Ausbildung, Gesundheit, Rettungswesen, Beschaffung, Österreichisches Rotes Kreuz
2012-2019 Generalsekretär, Österreichisches Rotes Kreuz

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden

18.08.2019

18:00 - 19:30EröffnungPlenary
20:00 - 22:00AbendempfangSocial

19.08.2019

09:00 - 10:15Wie können wir uns Innovation noch leisten?Plenary
10:45 - 12:15KI in der Medizin: Wer verantwortet ihren Einsatz und die Resultate?Plenary
12:00 - 13:30Partner Session: Digital Healthcare 4.0Partner
13:30 - 14:05Psychische und Mentale Erkrankungen: Neue Ideen für mehr InklusionBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 01: The Village ProjectBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 02: Netzwerk Gut leben mit Demenz in KlosterneuburgBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 03: Oasis Socialis‘ TransitionBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 04: Informal CaregiversBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 05: Kräfte stärken – Trauma bewältigenBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 06: Grow Together – Für einen guten Start ins LebenBreakout
14:15 - 15:55Breakout Session 07: amigoBreakout
16:00 - 16:30Breakout Sessions AbschlussBreakout
17:00 - 20:00Fest am BergSocial
20:30 - 21:30Special Lecture: Organe auf Abruf – Heilung chronischer Krankheiten mit Stammzellen und OrgantechnikPartner
21:30 - 23:30Happy Hour und DJSocial

20.08.2019

04:30 - 08:00Sonnenaufgangswanderung auf den GratlspitzSocial
08:30 - 09:30DER STANDARD Morning BriefingPartner
09:30 - 10:45Sind Europas Gesundheitssysteme auf die Klimakrise vorbereitet?Plenary
11:15 - 11:30Ein gesundes Leben – Wie kommen wir zu den richtigen Entscheidungen?Plenary
11:30 - 12:30Wie können verschiedene Stakeholder zu gesunden Entscheidungen beitragen?Plenary
14:00 - 15:30Partner Session 01: Adaptive Intelligence: ÄrztInnen – Freunde oder Feinde?Partner
14:00 - 15:30Partner Session 02: Apotheken: Sicherheit als GeschäftsmodellPartner
14:00 - 15:30Partner Session 03: Der befreite Patient: Von der Digitalisierung zur IndividualisierungPartner
14:00 - 15:30Partner Session 04: Unsere Gesundheit in der Doppelmühle von Klimakrise und DemografiePartner
16:00 - 17:30Partner Session 05: Liberté, Égalité, Santé: Soziale Ungleichheit und GesundheitPartner
16:00 - 17:30Partner Session 06: Freiheit und Sicherheit brauchen Verständnis: Health Literacy in ÖsterreichPartner
16:00 - 17:30Partner Session 07: Spielraum und Grauzone: Freiheiten für Menschen in BetreuungPartner