zum Inhalt
Header Image

Musiktheater im neuen Jahrtausend (Abschluss-Roundtable)

-
Plenary
in deutscher Sprache
Intendant, Oper Köln
Head of dramaturgy, Royal Swedish Opera Stockholm
o. Univ.-Prof. für Komposition und Musiktheorie, Universität für Musik und darstellende Kunst, Graz
Generalintendant und künstlerischer Leiter, Théâtre des Champs-Élysées, Paris
Filmregisseur und Drehbuchautor
Regisseur; Staatsintendant a. D., München

Dr. Christoph DAMMANN

Intendant, Oper Köln

Gründung der Schlossgarten-Festspiele, Landestheater Mecklenburg stv. Operndirektor, Köln
 Studium der Musikwissenschaft sowie der Schul- und Kirchenmusik und des Operngesangs
 Solist am Lübecker Theater
 Geschäftsführer der Jungen Oper Lübeck
 Leiter des Lübecker Opernstudios
 viele Jahre als Opernsolist an verschiedenen Theatern tätig; Baritonfach, Partien vom Papageno bis zum Kurwenal
 Künstlerischer Betriebsdirektor sowie Leiter Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, Landestheater Mecklenburg GmbH
1999
2000-2002
 Lehrbeauftragter für Gesang und Musikwissenschaft; u. a. an der Hochschule für Musik und Theater Rostock; Gastdozent für Kulturmanagement

Stefan JOHANSSON

Head of dramaturgy, Royal Swedish Opera Stockholm

Director, actor, dramatist, Teater 9 Stockholm; directing texts by e.g. Aischylos, Euripides, Strindberg, Heiner Müller, Bernhard & new Swedish drama, around 50 productions, also tours to Poland, Germany, Italy, Venezuela, etc and several collaborative works with Comuna Baires, Living Theatre, Teatr 77. producer, critic, etc; Swedish Radio Culture Dept Head of drama & documentary, Swedish Radio; directed a vast number of radio dramas directed compact version of Wagner's Ring at Dalhalla Open Air Festival
 Study of literature, theatre history, music history and film, Stockholm University; theatre & music studies in Sweden and abroad (Darmstadt, Venice, etc)
 Co-founder of first Swedish theatre festival "Scensommar".
1969-1991
1969-1997
1988-1995
1996-1999

Mag. Gerd KÜHR

o. Univ.-Prof. für Komposition und Musiktheorie, Universität für Musik und darstellende Kunst, Graz

Lehrtätigkeit Engagement an den Opernhäusern in Köln und Graz Gastprofessor für Komposition am "Mozarteum", Salzburg
 Dirigierstudien bei Gerhard Wimberger am "Mozarteum" Salzburg (Diplom 1978) und bei Sergiu Celibidache; Kompositionsstudien bei Josef Friedrich Doppelbauer, "Mozarteum" (Diplom 1979), und bei Hans Werner Henze an der Musikhochschule Köln (Diplom 1983)
seit 1979
1981-1986
1992-1994
 Als Dirigent Auftritte in Österreich, Italien, Deutschland, Russland und Guatemala (Oper und Konzert).
 Zahlreiche Auftragswerke (Oper, Orchester, Ensemble, Kammermusik, Chor), u. a. aufgeführt bei Wien Modern, Almeida Festival, Huddersfield Festival, steirischer herbst, Musikprotokoll, Musica Viva, World Music Days, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Warschauer Herbst, Salzburger Festspiele, Styriarte, Bregenzer Festspiele.

Dominique MEYER

Generalintendant und künstlerischer Leiter, Théâtre des Champs-Élysées, Paris

Missions-Beauftragter, Industrieministerium, Paris Berater im Kabinett des Kulturministers Jack Lang Berater des Präsidenten der Pariser Oper Generaldirektor der Pariser Oper Berater im Kabinett des Premierministers Direktor der Oper Lausanne Generalintendant und künstlerischer Leiter, Théâtre des Champs-Élysées, Paris Präsident des Ballets Angelin Preljocaj - Centre National Chorégraphique, Aix-en Provence Präsident des Orchestre Francais des Jeunes
1980-1984
1984-1986
1987-1988
1989-1990
1991-1993
1994-1999
 
seit 1999
seit 1991
seit 1999

Istvan SZABO

Filmregisseur und Drehbuchautor

 Studium an der Akademie für Theater und Filmkunst im Fach Regie bei Félix Máriássy, Budapest
 István Szabó ist oftmals Gastprofessor an mehreren Filmakademien (London, Berlin, Reinhardt-Seminar/Wien usw.)
 Seine Drehbücher schreibt Szabó selbst.

Dr. Hellmuth MATIASEK

Regisseur; Staatsintendant a. D., München

Intendant des Landestheaters Salzburg Generalintendant des Staatstheaters Braunschweig Freischaffender Regisseur für Oper, Schauspiel und Fernsehen Direktor der Otto-Falckenberg-Akademie (Schauspielschule der Stadt München) Generalintendant der Wuppertaler Bühnen Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz, München Leiter der Kultur-Strukturkommission für Baden-Württemberg Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding im Prinzregententheater München
 Studium Schauspiel und Regie am Max-Reinhardt-Seminar
 Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Psychologie an der Universität Wien
 Gründer und Leiter des Avantgarde-Theaters "Kaleidoskop"
 Erste Engagements in Salzburg und Städt. Bühnen Köln
1962-1964
1964-1967
1967-1972
1972-1979
1979-1983
1983-1996
1997-1999
2000-2003
 Gastinszenierungen in Berlin, Hamburg, München, Wien, Salzburger Festspiele, Bregenzer Festspiele, Stockholm, Basel, Barcelona, Zagreb, Bern etc.