zum Inhalt
Header Image

Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für Kinder

-
Hayek-Saal
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Das Kinderprogramm der Alpbacher Technologiegespräche lädt Mädchen und Buben im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren dazu ein, dem ‚Wie?‘ und ‚Warum?‘ von Wissenschaft und Technologie auf unterhaltsame Weise nachzugehen. Die Möglichkeit, Forschung hautnah zu erleben und unbefangen Fragen zu stellen, erschließt wissenschaftliche Themen in reizvoller, überraschender und vor allem verständlicher Form. Erfahrungen, die zum Weiterdenken und Weiterforschen anregen und in Verbindung mit der Sendereihe ‚Die Ö1 Kinderuni‘ auch an ein breiteres Publikum vermittelt werden.

TeilnehmerInnen: Für das Sonderprogramm „Ö1 Kinderuni Alpbach“ sind nur Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren teilnahmeberechtigt, deren Eltern auch für die Technologiegespräche angemeldet sind (Beaufsichtigungspflicht) bzw. ausgewählte Kinder aus dem Ort Alpbach.

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich!

Informationen und Anmeldung:
Susanne KAINZNER, Ö1 Wissenschaftsredaktion
Telefon +43 (1) 501 01-18009, E-Mail: susanne.kainzner@orf.at
Die Ö1 Kinderuni im Internet: oe1.ORF.at

Head of Radio Broadcasting, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna Introduction
Leiter, Sektion I - "Allgemein bildendes Schulwesen, Qualitätsentwicklung und -sicherung; BIFIE, Pädagogische Hochschulen", Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien Introduction
President, Austrian Research Council; Professor emeritus, University of Innsbruck; Member of the Austrian Parliament, Vienna Introduction
Professor für Wissenschaftsgeschichte, Universität Konstanz; Buchautor und Publizist, Heidelberg
Professor, Department of Chemistry, University of Basel

Mag. Karl AMON

Head of Radio Broadcasting, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

1975 Freier Mitarbeiter des ORF - Österreichischer Rundfunk sowie Herausgeber der regionalpolitischen Nachrichten der AK NÖ
1980 Business School of Economics, Folkstone, GB
1981 ORF Wirtschaftsredaktion, Zeit im Bild und Wirtschaftsmagazin - Schilling
1986 Wechsel zur ZiB1/Innenpolitik
1990 Stellvertretender Leiter der ZiB2
1991 Medienakademie Hamburg, Führungskräfteschulung
1992 Chefredakteur ORF-Landesstudio Wien
1999 ORF-Radio-Chefredakteur
seit 2000 Dozent an der Donau-Universität Krems und an der FH Wien für Journalismus und Medienmanagement
2007 Chefredakteur ORF-Fernsehinformation
seit 2010 ORF-Radiodirektor in Wien

MA Kurt NEKULA

Leiter, Sektion I - "Allgemein bildendes Schulwesen, Qualitätsentwicklung und -sicherung; BIFIE, Pädagogische Hochschulen", Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien

 Ausbildung:
 - Lehramt für Hauptschulen und Polytechnische Schulen (Mathematik, Musik, Geometrisches Zeichnen)
 - Lehramt für Gitarre, Konzertfach Gitarre
 - Master of Arts Degree (Mathematics in Secondary Education), City University of New York
 
 Berufliche und ehrenamtliche Tätigkeiten:
 - Hauptschullehrer in Wien
 - Lehrer an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien für Musikerziehung, Gitarre (HS-Lehrerausbildung)
 - Leiter der Regionalstelle Süd des Pädagogischen Instituts der Stadt Wien
 - Leiter der AG für den naturwissenschaftlich-technischen Bereich im Schulversuch Mittelschule
 - Pädagogischer Referent für das Pflichtschulwesen im Stadtschulrat für Wien
 - Leiter der Pädagogischen Landesstelle der Wiener Kinderfreunde
 - Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde
 - Vorsitzender des überparteilichen Dachverbandes der Elternvereine an öffentlichen Pflichtschulen
 - Geschäftsführer der Gesellschaft Österreichische Kinderdörfer
 - Fachreferent für Allgemeinbildung, Bildungsforschung, Bildungsplanung, Frühkindpädagogik und NMS im Büro der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur Dr. Claudia Schmied
 - Leiter der Sektion I im Bundesministerium für Unterricht, Kunst, und Kultur (seit 2010)

Mag. Dr. Karlheinz TÖCHTERLE

President, Austrian Research Council; Professor emeritus, University of Innsbruck; Member of the Austrian Parliament, Vienna

1978 Abschluss der Lehramtsprüfung aus Deutsch und Latein und Sponsion zum Mag.Phil.
1986 Habilitation für Klassische Philologie
1976-1997 Universitätsassistent am Institut für Klassische Philologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1987-1988 Gastprofessur an der Universität Graz
1988 Gastprofessur an der Universität München
1987-1989 Vorsitzender der Gesamtösterreichischen Studienkommission Klassische Philologie
1997 Berufung auf ein Ordinariat für Klassische Philologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1998-2004 Vorsitzender des Kollegiums der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2000-2007 Vorstand/Leiter des Institutes für Sprachen und Literaturen der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2005-2007 Studienleiter der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2007-2011 Rektor der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2011-2013 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung der Republik Österreich
seit 2013 Abgeordneter zum Nationalrat

Dr. Ernst Peter FISCHER

Professor für Wissenschaftsgeschichte, Universität Konstanz; Buchautor und Publizist, Heidelberg

 Studium der Physik und der Biologie in Köln und Pasadena (USA); apl. Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität in Heidelberg; freie Tätigkeiten als Wissenschaftsvermittler und Berater, unter anderem für die Stiftung Forum für Verantwortung; in dieser Funktion Herausgeber (gemeinsam mit Klaus Wiegandt) von  Mensch und Kosmos (2004) und  Die Zukunft der Erde (2006). Autor zahlreicher Bücher.

Dr. Helma WENNEMERS

Professor, Department of Chemistry, University of Basel

1992-1993 Diplom Thesis with Prof. Gerhard Quinkert, Johann Wolfgang von Goethe Universität, Frankfurt
1993-1996 PhD thesis with Prof. W. Clark Still, Columbia University, New York
1996-1998 Postdoctoral studies with Prof. Hisashi Yamamoto, Nagoya University
1998-2003 Assistant professor at the University of Basel
2003 Offer from the University of Münster for a C3-Professorship, declined
2003-2011 Associate professor at the University of Basel
since 2011 Full professor at the ETH Zürich
 Lectureships (Selection):
2010 David Ginsburg Memorial Lectureship, Technion, Israel
2010 Holger Erdtman Lectureship, KTH School of Chemical Science and Engineering, Stockholm, Sweden
2011 Novartis Chemistry Lecture, Columbia University, New York
2011 Auer von Welsbach Lecture, Austrian Academy of Sciences

Technologiegespräche

Timetable einblenden

25.08.2011

08:00 - 10:30Technologiebrunch gegeben von Tiroler ZukunftsstiftungSocial
11:00 - 11:10BegrüßungPlenary
11:10 - 11:30Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2011Plenary
11:30 - 12:15EröffnungsreferatePlenary
12:15 - 13:40Neue Wege der InnovationPlenary
14:00 - 14:50Das Krebsgenom: Herausforderung und PotenzialPlenary
14:50 - 15:45CybercrimePlenary
18:00 - 19:30Die Stadt der Zukunft – Demographie und NachhaltigkeitPlenary
19:30 - 21:30Abendempfang gegeben von Forschung AustriaSocial
19:30 - 21:30Karrierelounge – Abendveranstaltung mit Buffet für StudentInnen, JungwissenschaftlerInnen und BerufseinsteigerInnen, gegeben von den Veranstaltern der Alpbacher TechnologiegesprächeSocial

26.08.2011

07:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Die Zukunft der High-Tech Produktion in EuropaBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Die Zukunft der urbanen MobilitätBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 03: Pre-Commercial Procurement (PCP) – Ein Instrument zur (Be-)Schaffung von InnovationBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Die Effizienz von FTI-InvestitionenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Urban Europe, Urban Technologies – die Stadt im 21. JahrhundertBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Lebensmittelsicherheit und VerteilungsgerechtigkeitBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Forschungsförderung und danach Finanzierungsengpass?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Forschen im Klassenzimmer: Neues Lernen in den NaturwissenschaftenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Einfach – funktionell – trendig? Technologische Lösungen für Alt und JungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 10: IKT – die Gegenwart hinterfragen, die Zukunft gestaltenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 11: Die digitale Stadt von morgenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 12: Design Thinking und Open Innovation – der Kunde ist KönigBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:45 - 13:00Sonderveranstaltung: Internationalisierung neu? Europäische Strategien für die Globalisierung von Forschung und InnovationBreakout
14:00 - 15:45Naturwissenschaftliche Bildung für künftige GenerationenPlenary
16:15 - 17:30„Frontier technologies“ – ein Tor zur Zukunft in Kooperation mit dem European Research CouncilPlenary

27.08.2011

07:30 - 09:00Internationales Jahr der ChemiePlenary
09:20 - 10:10Die Zukunft des InternetPlenary
10:10 - 11:05Physik der SuperheldenPlenary
11:05 - 11:15Abschluss-StatementPlenary
11:15 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial