zum Inhalt
Header Image

Podiumsdiskussion „Materialwissenschaft – Angewandte Wissenschaft oder Grundlagenforschung“

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Bereichsleiter, Thematische Programme, FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH, Wien
Vositzender der Geschäftsführung, Kelheim Fibres GmbH, Kelheim
Sektionschef, Sektion II - Wissenschaftliche Forschung und internationale Angelegenheiten - Bereich Wissenschaft, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Wien
Professor, Institut für Festkörperphysik, Technische Universität Graz
Member of the Editorial Board and Business Editor, Kleine Zeitung, Graz

DI Dr. Emmanuel GLENCK

Bereichsleiter, Thematische Programme, FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH, Wien

 As a chemical engineer (ETH Lausanne) he has a background in industrial chemistry, environmental management and environmental policy. He has got his Ph.D. in 1994 (ETH-Eidgenössische Technische Hochschule Zürich)
 He held different positions in Switzerland (ETH Lausanne, Swiss Academy of Natural Sciences, ETH Zürich, EAWAG), Israel (Haifa Oil Refineries), France (Troyes University of Technology) and in Austria (Vienna University of Technology, Firma Data Organisation-Consulting OEG, Bureau for International Research and Technology Cooperation, Austrian Space Agency).
 His professional interests are now focused on high-tech and mission oriented R&D funding programmes taking account social and economical constraints. He is working for the FFG (Austrian Research Promotion Agency) acting as Director of the Division for Thematic Programmes funded in April 2005.

DDr. Haio HARMS

Vositzender der Geschäftsführung, Kelheim Fibres GmbH, Kelheim

Eintritt in die chemische Forschung der Lenzing AG, Lenzing, Österreich Entsendung in das indonesische Tochterunternehmen P.T. South Pacific Viscose, mit Verantwortung für Produktion und Technik und ab 1988 als CEO Rückkehr in die Lenzing AG als Leiter der strategischen Konzernplanung und Beteiligungsverwaltung, ab 1995 als Leiter Forschung und Entwicklung und ab 2005 Leiter Corporate Services and Research
 Studium der Chemie und des Rechts an der Universität Wien, 3 Jahre als Studien- und Forschungsassistent am Institut für physikalische Chemie
1983
1985
1991
 Vorlesungstätigkeit an der Montanuniversität Leoben, Karl-Franzens-Universität Graz, Universität Stuttgart, Ecole des Mines de Paris

Dr. Peter KOWALSKI

Sektionschef, Sektion II - Wissenschaftliche Forschung und internationale Angelegenheiten - Bereich Wissenschaft, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Wien

Leiter des Bereiches "Forschung, Technologie und Innovation" im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Honorarprofessor der UMIT Innsbruck
 Doktoratsstudium der Soziologie/Philosophie in Wien
 Postgraduate Ausbildung am Institut für Höhere Studien, Abteilung Soziologie
 Leiter des Österreichischen Instituts für Berufsbildungsforschung (ÖIBF) in Wien
1997-2005
seit 2003

Dipl.-Ing. Dr. techn. Günther LEISING

Professor, Institut für Festkörperphysik, Technische Universität Graz

Ph.D., Graz University of Technology Habilitation in experimental solid state physics Assistant professor Univ.-Prof. at the institute of solid state physics, Graz University of Technology Founder and head of the Institute of Nanostructured Materials and Photonics
1983
1989
1989
  Visiting professor (Cambridge, Berkeley, Santa Barbara, Paderborn, Paris, Nantes)
  Pioneering research work on the physics and devices of organic semiconductors
1996
  JOANNEUM RESEARCH Inc. in Weiz
  Founder and "father" of the White-LED technology in Austria
  Founder and chief of the company LUMITECH as a Technical University Graz spin-off
1999-2007

Mag. Dr. iur. Ernst SITTINGER

Member of the Editorial Board and Business Editor, Kleine Zeitung, Graz

Correspondent, Der Standard, Vienna Correspondent, Head of Department Internal Politics, Die Presse, Vienna
 Studies of Jurisprudence and Business Administration
1989-1995
1995-2005
 Assistant professor of the University of Graz and Leoben as well as of the University of Applied Sciences - FH Joanneum