zum Inhalt
Header Image

12: Bedeutet mehr digitale Freiheit automatisch weniger Rechtssicherheit?

-
Liechtenstein-Saal
Breakout / Civil and Human Rights
in deutscher Sprache

Amtswege werden digital, Grundbuch und Firmenbuch werden auf Blockchain-Technologie umgestellt. Alle Informationen sind im Netz zu finden – die Technik macht’s möglich! Aber bringt das wirklich Chancengleichheit? Sind Rechtssicherheit und der Ausgleich von Informationsdefiziten im digitalen Paradies schlicht verzichtbarer Luxus? Und wieviel Verantwortung trägt der Staat für den Schutz der BürgerInnen? Die Veranstaltung wird ins Englische übersetzt.

Head, Brussels Office, Austrian Chamber of Civil-Law Notaries, Vienna
Head, Digital Transformation, Digital Government & Innovation, Federal Computing Centre of Austria, Vienna
Head, Department for E-Governance and Administration, Danube University Krems
Chief Executive Officer & Co-Founder, Brutkasten Media GmbH, Vienna Chair

Mag. Cindy FÖKEHRER

Head, Brussels Office, Austrian Chamber of Civil-Law Notaries, Vienna

Matthias LICHTENTHALER

Head, Digital Transformation, Digital Government & Innovation, Federal Computing Centre of Austria, Vienna

1986-1994 Master, Law, Johannes Gutenberg University Mainz
1997-2000 Managing Director, LSP Consulting
2003-2004 Consultant, PSC GmbH
2005-2006 Director Sales, altenda GmbH
2007-2008 Project Manager, SAPERION AG
2008-2016 Senior Manager, Accenture
since 2016 Head of Digital Transformation, Federal Computing Centre of Austria
since 2019 Head of Digital Government & Innovation, Federal Computing Centre of Austria

Dr. M.Sc. Peter PARYCEK

Head, Department for E-Governance and Administration, Danube University Krems

 Peter Parycek verantwortet als Universitätsprofessor für E-Governance das Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems. Zusätzlich leitet er in Deutschland das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) am Fraunhofer Fokus Institut Berlin, das vom Bundesministerium des Innern gefördert wird. Das Kompetenzzentrum ÖFIT versteht sich als Denkfabrik für die erfolgreiche Digitalisierung des öffentlichen Raums in Deutschland.
 Im August 2018 wurde er von Kanzlerin Angela Merkel in den Digitalrat der Deutschen Bundesregierung berufen, dessen Aufgabe die Beratung der Bundesregierung bei den Themen und Herausforderungen der digitalen Transformation ist.
 Gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Gerald Steiner ist er wissenschaftlicher Co-Lead des mit dem Bundeskanzleramt gegründeten GovLabAustria, welches an der Schnittstelle von Theorie und Praxis einen interdisziplinären Experimentierraum für Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft bietet.
 Als Rechtsinformatiker arbeitet Peter Parycek inter- und transdisziplinär am Schnittpunkt rechtspolitischer, gesellschaftlicher und technologischer Entwicklungen. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Wirkungen von Technologie auf Staat, Gesellschaft und Wirtschaft und die notwendigen Veränderungen von Strategien, Politiken und Rechts- und Organisationssysteme.
 Peter Parycek ist Vize Präsident der IFIP Working Group 8.5, welche eine der führenden Konferenzen in der E-Government Domäne ausrichtet, weiters ist er Steering Board Member ICEGOV und in zahlreichen weiteren internationalen Konferenzen als Trackchair, Programme Komitee - Mitglied oder Reviewer tätig.

Mag. Dejan JOVICEVIC

Chief Executive Officer & Co-Founder, Brutkasten Media GmbH, Vienna

Politische und Rechtsgespräche

Timetable einblenden

24.08.2019

17:00 - 18:45Eröffnung der Politischen GesprächePlenary
19:45 - 20:45Stabilität in ganz Europa sicherstellen: Was die EU und die OSZE beitragen könnenPlenary
20:30 - 21:00POLITICO Happy HourSocial

25.08.2019

08:00 - 09:00CANCELLED POLITICO Morning BriefingPlenary
08:00 - 09:00DER STANDARD Morning BriefingPlenary
09:00 - 13:30„EU-Rechtsupdate“: Aktuelle Fragen des UnionsrechtsBreakout
09:00 - 12:00Alpbach Achtsamkeit HikeBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 01: Global denken, regional handeln: Die UN-Nachhaltigkeitsziele in Europa fördernBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 02: Beim Regieren experimentieren und das Fallbeispiel Grundeinkommen in FinnlandBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 03: Demografie und DemokratieBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 04: Digitale Diplomatie vs. digitaler KolonialismusBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 05: Wie wir von der Ermächtigung junger Menschen profitierenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 06: Lost in Translation? Wie die EU um eine gemeinsame Stimme in der Außenpolitik ringtBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 07: Extremismus, Desinformation und die Rolle neuer TechnologienBreakout
14:00 - 18:00Demokratie-BootcampBreakout
14:00 - 15:30Eröffnung der RechtsgesprächePlenary
14:00 - 16:00Freiheit und Verantwortung: Zwei Seiten einer Medaille?Partner
14:00 - 16:00Security Radar 2019: Ein Weckruf für Europa!Partner
16:00 - 17:00Nachhaltig wachsen: Afrika im AufbruchPlenary
16:00 - 17:30Weltanschauung im Gerichtssaal: Wie unbefangen sind RichterInnen?Plenary
17:30 - 18:30Was lässt sich gegen die Klimakrise tun?Plenary
18:00 - 19:30Wie frei ist die Presse? Ein Blick in einige EU-MitgliedsstaatenPlenary
19:00 - 20:00Was denkt die Welt? Ein philosophisches Gespräch über GrundsatzfragenPlenary
20:00 - 23:30EmpfangSocial
20:00 - 22:00Europa-Israel-AbendessenSocial
20:30 - 21:30Weniger Freiheit für mehr Sicherheit?Plenary

26.08.2019

08:00 - 09:00DER STANDARD Morning BriefingPlenary
08:00 - 09:00POLITICO Morning BriefingPlenary
09:00 - 12:00Alpbach Achtsamkeit HikeBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 08: Emissionshandel: ein effektiver Weg zur EmissionsreduktionBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 09: Die Macht der intelligenten Maschinen: Wie wir Algorithmen zähmen könnenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 10: Wie frei soll Handel sein? Die Entwicklung europäischer Standards für Handel und ausländische DirektinvestitionenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 11: Den internationalen Waffenhandel regulieren: Ein WeckrufBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 12: Bedeutet mehr digitale Freiheit automatisch weniger Rechtssicherheit?Breakout
10:00 - 12:00Breakout Session 13: Neue Kriege – Neue EpidemienBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 14: Menschenrechte unter Druck: die Rolle der VolksanwältInnen und nationaler MenschenrechtsinstitutionenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 15: Sicherheit durch Freiheit: Über den Willen zur OrdnungBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 16: Auf dem Weg zur nachhaltigen Transformation von UnternehmenBreakout
14:00 - 15:30‚Soft Power‘ oder Verteidigungsunion? Militärische Zusammenarbeit in der EUPlenary
14:00 - 15:30Das Gerangel um den Rechtsstaat: Ist die EU auf verlorenem Posten?Plenary
14:00 - 18:00LAW-ArbeitsgruppenBreakout
14:00 - 18:00Unter uns gesprochenBreakout
16:00 - 17:30Was darf man an Universitäten (noch) sagen?Plenary
16:30 - 17:45Freiheit und Sicherheit in den internationalen BeziehungenPlenary
18:15 - 19:15Wie viel Mut braucht das Recht?Plenary
20:30 - 22:00Speakers‘ NightPlenary

27.08.2019

09:00 - 12:00Alpbach Achtsamkeit HikeBreakout
09:30 - 11:00Brexit: Aufbruch ins UngewissePlenary
11:30 - 13:00Mit Komplexität umgehen: Einblicke aus den Alpbach Learning MissionsPlenary