zum Inhalt
Header Image

Weltanschauung im Gerichtssaal: Wie unbefangen sind RichterInnen?

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Democracy & the Rule of Law
in deutscher Sprache

Wie stark und sichtbar können persönliche Überzeugungen von RichterInnen sein, ohne dass die BürgerInnen an deren Unbefangenheit zweifeln? Wie lassen sich die zwei Konzepte miteinander vereinbaren? Schränkt es die Meinungsfreiheit von RichterInnen ein, wenn ihr Vorleben durchleuchtet wird?

Professor of Islamic Law, University of Vienna
Former Justice, Court of Justice of the European Union, Luxembourg
President, Austrian Associaton of Judges, Vienna
Managing Editor, "Rechtspanorama", Die Presse, Vienna Chair

Dr. Ebrahim AFSAH

Professor of Islamic Law, University of Vienna

 Ebrahim Afsah is currently professor of Islamic law at the University of Vienna and associate professor of international law at the University of Copenhagen, Ebrahim Afsah obtained his law degree from SOAS London, followed by graduate degrees at Trinity College Dublin and Harvard. He worked for a number of years at the MPIL where he was responsible for overseas legal transfer projects, mainly in Afghanistan, followed by a long career as a management consultant focusing on public law and administrative reform in post-conflict settings. In recent years he has been a senior fellow at the EUI (Fernand Braudel), at the Norwegian Centre for Advanced Studies (Nordic Civil Wars in Comparative Perspective), at Harvard Law School (Islamic Legal Studies Program), and the National University of Singapore (Centre for Asian Legal Studies). He shares his life with a German Shepherd named Yoda.

Dr. Maria BERGER

Former Justice, Court of Justice of the European Union, Luxembourg

1979-1984 Universitätsassistentin, Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaften, Universität Innsbruck
1984-1988 Stellvertretende Abteilungsleiterin, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Wien
1988-1989 Sachbearbeiterin für EU-Fragen, Bundeskanzleramt, Wien
1989-1992 Leiterin, Abteilung für Integrationspolitische Koordination, Bundeskanzleramt, Wien
  (Vorbereitung des Beitritts Österreichs zur Europäischen Union)
1993-1994 Direktorin, EFTA-Überwachungsbehörde, Genf und Brüssel
1995-1996 Vizepräsidentin, Donau-Universität Krems
1996-2007 Abgeordnete, Europäischen Parlaments & Mitglied des Rechtsausschusses
1997-2009 Mitglied, Gemeinderat der Stadtgemeinde Perg
2002-2003 Stellvertretendes Mitglied, Europäischen Konvents zur Zukunft Europas
2007-2008 Bundesministerin für Justiz, Wien
2008-2009 Abgeordnete, Europäischen Parlaments & Mitglied des Rechtsausschusses
2009-2019 Richterin, Europäisches Gerichtshof, Luxembourg

Mag.a Richterin Sabine MATEJKA

President, Austrian Associaton of Judges, Vienna

1994-1999 Studium, Rechtswissenschaften, Universität Wien
1999-2000 Gerichtspraxis, Wien
2000-2004 Assistentin der Geschäftsführung und Projektmanagerin, EU Projekte in den Beitrittskandidatenländern im Bereich Gerichtsorganisation, Zivilprozessrecht, Konsumentenschutz, Insolvenzrecht, Asylrecht, CLC - Center of Legal Competence, Wien
2004-2008 Richteramtsanwärterin, Oberlandesgericht, Wien
2008 Ernennung zur Richterin
2008 Sprengelrichterin, Bezirksgericht Favoriten, Bezirksgericht Leopoldstadt, Wien
2009-2019 Richterin, Bezirksgericht Leopoldstadt, Wien
2012-2016 Ausschussmitglied, Sektion Wien, Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter, Wien
2013-2017 Vizepräsidentin, Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter, Wien
seit 2017 Präsidentin, Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter, Wien
seit 2019 Vorsteherin, Bezirksgericht Floridsdorf, Wien

Mag. Benedikt KOMMENDA

Managing Editor, "Rechtspanorama", Die Presse, Vienna

1987 Mag. iur. an der Universität Wien
1988 Lehrredaktion in der Tageszeitung "Die Presse"
seit 1989 Redakteur, "Die Presse"
seit 1990 Verantwortlich für die wöchentlichen Schwerpunktseiten "Rechtspanorama", "Die Presse"
seit 1995 Chef vom Dienst, "Die Presse"
2010-2011 Lehraufträge an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

Politische und Rechtsgespräche

Timetable einblenden

24.08.2019

17:00 - 18:45Eröffnung der Politischen GesprächePlenary
19:15 - 20:15Stabilität in ganz Europa sicherstellen: Was die EU und die OSZE beitragen könnenPlenary
20:00 - 21:00POLITICO Happy HourSocial

25.08.2019

08:00 - 09:00DER STANDARD Morning BriefingPlenary
08:00 - 09:00POLITICO Morning BriefingPlenary
09:00 - 13:30„EU-Rechtsupdate“: Aktuelle Fragen des UnionsrechtsBreakout
09:00 - 12:00Alpbach Achtsamkeit HikeBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 01: Global denken, regional handeln: Die UN-Nachhaltigkeitsziele in Europa fördernBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 02: Beim Regieren experimentieren und das Fallbeispiel Grundeinkommen in FinnlandBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 03: Demografie und DemokratieBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 04: Digitale Diplomatie vs. digitaler KolonialismusBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 05: Wie wir von der Ermächtigung junger Menschen profitierenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 06: Lost in Translation? Wie die EU um eine gemeinsame Stimme in der Außenpolitik ringtBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 07: Extremismus, Desinformation und die Rolle neuer TechnologienBreakout
14:00 - 18:00Demokratie-BootcampBreakout
14:00 - 15:30Eröffnung der RechtsgesprächePlenary
14:00 - 16:00Freiheit und Verantwortung: Zwei Seiten einer Medaille?Partner
14:00 - 16:00Security Radar 2019: Ein Weckruf für Europa!Partner
16:00 - 17:00Nachhaltig wachsen: Afrika im AufbruchPlenary
16:00 - 17:30Weltanschauung im Gerichtssaal: Wie unbefangen sind RichterInnen?Plenary
17:30 - 18:30Was lässt sich gegen die Klimakrise tun?Plenary
18:00 - 19:30Wie frei ist die Presse? Ein Blick in einige EU-MitgliedsstaatenPlenary
19:00 - 20:00Was denkt die Welt? Ein philosophisches Gespräch über GrundsatzfragenPlenary
20:00 - 23:30EmpfangSocial
20:00 - 22:00Europa-Israel-AbendessenSocial
20:30 - 21:30Weniger Freiheit für mehr Sicherheit?Plenary

26.08.2019

08:00 - 09:00DER STANDARD Morning BriefingPlenary
08:00 - 09:00POLITICO Morning BriefingPlenary
09:00 - 12:00Alpbach Achtsamkeit HikeBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 08: Emissionshandel: ein effektiver Weg zur EmissionsreduktionBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 09: Die Macht der intelligenten Maschinen: Wie wir Algorithmen zähmen könnenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 10: Wie frei soll Handel sein? Die Entwicklung europäischer Standards für Handel und ausländische DirektinvestitionenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 11: Den internationalen Waffenhandel regulieren: Ein WeckrufBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 12: Bedeutet mehr digitale Freiheit automatisch weniger Rechtssicherheit?Breakout
10:00 - 12:00Breakout Session 13: Neue Kriege – Neue EpidemienBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 14: Menschenrechte unter Druck: die Rolle der VolksanwältInnen und nationaler MenschenrechtsinstitutionenBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 15: Sicherheit durch Freiheit: Über den Willen zur OrdnungBreakout
10:00 - 12:00Breakout Session 16: Auf dem Weg zur nachhaltigen Transformation von UnternehmenBreakout
14:00 - 15:30‚Soft Power‘ oder Verteidigungsunion? Militärische Zusammenarbeit in der EUPlenary
14:00 - 15:30Das Gerangel um den Rechtsstaat: Ist die EU auf verlorenem Posten?Plenary
14:00 - 18:00LAW-ArbeitsgruppenBreakout
14:00 - 18:00Unter uns gesprochenBreakout
16:00 - 17:30Was darf man an Universitäten (noch) sagen?Plenary
16:30 - 17:45Freiheit und Sicherheit in den internationalen BeziehungenPlenary
18:15 - 19:15Wie viel Mut braucht das Recht?Plenary
20:30 - 22:30Speakers‘ NightPlenary

27.08.2019

09:00 - 12:00Alpbach Achtsamkeit HikeBreakout
09:30 - 11:00Brexit: Aufbruch ins UngewissePlenary
11:30 - 13:00Mit Komplexität umgehen: Einblicke aus den Alpbach Learning MissionsPlenary