zum Inhalt

Höhenfrühstück: Strategien der Einflussnahme

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Democracy & Governance
in englischer Sprache

Wie können wir die Natur, Methoden und Netzwerke der Einflussnahme in Politik und Wirtschaft definieren? Wie erreichen erfolgreiche Führungskräfte ihre Ziele? Zwei erfahrene Experten bieten den Alpbacher Frühaufstehern und Frühaufsteherinnen einen Blick hinter die Kulissen der Einflussnahme in der Praxis.

Vortragende

Ambassador (ret.); Professor, ESCP Europe, Paris; former European, Foreign and Security Policy Advisor to Chancellor Helmut Kohl, Paris/Berlin
Senior Advisor, IRIS - Institut de Relations Interntionales et Stratégiques, Paris; Adjunct Faculty, Collège Universitaire, Sciences Po, Paris
Correspondent, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, London Chair

Prof. Joachim BITTERLICH

Ambassador (ret.); Professor, ESCP Europe, Paris; former European, Foreign and Security Policy Advisor to Chancellor Helmut Kohl, Paris/Berlin

1969-1973 Studium der Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften an der Universität des Saarlandes
1973-1976 Juristischer Vorbereitungsdienst, zugleich wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes, Zweite Juristische Staatsprüfung
1974-1975 Studium, ENA - Ecole Nationale d'Administration, Paris
  Vertretung bei den Europäischen Gemeinschaften)
1976 Eintritt in den deutschen diplomatischen Dienst (Attaché-Ausbildung, Nuklearpolitik, kürzere Verwendungen in Madrid und Cairo); Auslandsverwendungen in Algier und Brüssel (Ständige
1985-1987 Mitarbeiter im Ministerbüro des Auswärtigen Amtes unter Bundesminister Hans-Dietrich Genscher (Europapolitik, Wirtschaft, Kultur)
1987-1993 Leiter des Europareferates im Bundeskanzleramt; europapolitischer Berater von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl
  Kohl
1993-1998 Leiter der Abteilung Auswärtige Beziehungen, Entwicklungs¬politik, äußere Sicherheit im Bundeskanzleramt; Europa-, Außen- und sicherheitspolitischer Berater von Bundeskanzler Dr. Helmut
1998-1999 Botschafter, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland im Nordatlantikrat in Brüssel
1999-2002 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Königreich Spanien und im Fürstentum Andorra
2003-2012 Executive Vice President International Affairs Veolia Environnement SA, Paris
2009-2012 zugleich Chairman Veolia Environnement Deutschland
seit 2013 unabhängiger Consultant; Aufsichts- und Beratungsmandate privater und öffentlicher Institutionen

Nicholas DUNGAN

Senior Advisor, IRIS - Institut de Relations Interntionales et Stratégiques, Paris; Adjunct Faculty, Collège Universitaire, Sciences Po, Paris

1969 St. Paul's School, Concord, NH
1973 Stanford University, Palo Alto, CA
1978 Sciences Po, Paris
1978-1982 Assistant Vice President, Chemical Bank, New York
1982-1991 Director, Merrill Lynch, New York, London and Paris
1991-1996 Executive Director, Sanwa International, London
1996-2000 Senior Banker, Société Générale, Paris and New York
2000-2002 Managing Director, Jefferies & Company, London and New York
2002-2005 President, Dungan Associates LLC, London and New York
2005-2008 President, French-American Foundation, New York
2009-2010 Author, New York University Press, New York
since 2010 Senior Advisor, Institut de Relations Internationales et Stratégiques, Paris
2011-2013 Private Advisor on Strategy / Influence / Competitiveness, New York
since 2011 Senior Fellow, Programme on Transatlantic Relations, Atlantic Council, Washington, D.C.
since 2014 Adjunct Faculty, Collège Universitaire, Sciences Po, Euro-American Campus, Reims

Mag. Cornelia PRIMOSCH

Correspondent, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, London

1998-2005 Journalist, ORF-Austrian Broadcasting Cooperation Studio Carinthia, Klagenfurt
2005-2006 Correspondent, ORF-Austrian Broadcasting Cooperation, Paris
2006-2010 Journalist, Domestic and EU Policy Department, ORF-Austrian Broadcasting Cooperation, Vienna
2006-2010 Correspondent, ORF-Austrian Broadcasting Cooperation, Brussels
2010-2017 EU Correspondent, ORF-Austrian Broadcasting Cooperation, Brussels
since 2017 Correspondent, UK and Ireland, ORF-Austrian Broadcasting Cooperation, London

Politische Gespräche

Timetable einblenden

28.08.2016

15:00 - 16:00EröffnungPlenary
16:30 - 18:30Die globale Strategie der EU für Außen- und Sicherheitspolitik: Hält sie, was sie verspricht?Plenary
17:00 - 21:00Resilienz: Ein "Situation Room" ExperimentPartner
19:00 - 20:30Demokratie auf Abwegen?Plenary
20:30 - 21:30Verleihung des Europa-StaatspreisesPartner

29.08.2016

08:00 - 09:00KorrespondentInnenfrühstückPlenary
09:30 - 12:00Breakout Session 01: Digitalisierung und PolitikBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 02: Resilienz: Führen in KrisensituationenBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 03: Digital handeln, real denken: Ist das Internet ein demokratischer Raum für alle?Breakout
09:30 - 12:00Breakout Session 04: Den Unternehmergeist fördernBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 05: Liberté - Égalité - Solidarité: Wertesysteme im Wandel im 21. JahrhundertBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 06: Impact & Collaboration: Neue Paradigmen staatlicher SteuerungBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 07: Zwischen zwei Stühlen: Osteuropäische Staaten und ihre Beziehungen zu EU und RusslandBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 08: Aufklärung in Europa: Ein neuer Gesellschaftsvertrag für das digitale Zeitalter?Breakout
09:30 - 12:00Breakout Session 09: Warum brauchen wir eine gemeinsame europäische Kulturdiplomatie?Breakout
12:00 - 13:30MittagsempfangSocial
12:30 - 13:30Kamingespräch mit Hanan AshrawiPartner
13:30 - 16:00Breakout Session 12: Richtung Kreislaufwirtschaft: Rohmaterialen für die Zukunft des Planeten sparenBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 13: Die Stadt der Zukunft: Inklusiv, vernetzt, resilientBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 14: Klimawandel, Katastrophen, Migration: Wie rüsten wir uns für neue Risiken?Breakout
13:30 - 16:00Breakout Session 15: Innovative Lösungen zur "neuen" Herausforderung IntegrationBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 16: Europäische Wohlfahrtsstaaten neu definieren: Einklang zwischen EU und MitgliedstaatenBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 17: Die EU und ihre südlichen Nachbarn: Kooperation nach der FlüchtlingskriseBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 18: Und was haben WIR davon? Über die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in EuropaBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 19: Die Vertrauenslücke überwindenBreakout
13:30 - 16:00Breakout Session 22: Zusammen oder zerrissen: Welche Werte sichern unsere Zukunft?Breakout
16:00 - 18:00EmpfangSocial
18:00 - 19:30Die Türkei zwischen regionalen Bestrebungen und HerausforderungenPlenary
20:00 - 21:00Brexit und die Zukunft EuropasPlenary

30.08.2016

08:00 - 09:00Höhenfrühstück: Strategien der EinflussnahmePlenary
08:30 - 09:30Die UN-Nachhaltigkeitsziele: Was große Unternehmen tun müssen, um den Stein ins Rollen zu bringenPlenary
09:30 - 10:00COURAGE in Zeiten miteinander verflochtener Krisen: Ein Versuch, Kunst und Wissenschaft zu verbindenPlenary
10:30 - 12:30Die UN-Nachhaltigkeitsziele: Welche Social Entrepreneurs die Nase vorn habenPlenary