zum Inhalt

Teuflische Diplomatie

-
Hauptschule
Partner / Global power
in englischer Sprache

Welche Bedeutung haben die Beziehungen zwischen globalen Akteuren in Zeiten von Wandel? Professor Danspeckgruber erläutert die scheinbar traditionellen diplomatischen Beziehungen zwischen Staaten und internationalen oder supranationalen Organisationen. Er beleuchtet sowohl Allianzen zwischen Staaten, Einflussmächten und Machthabern, als auch Verhältnisse zwischen stabilen, führenden und/oder schwachen, instabilen Akteuren. Schlussendlich umreißt er die Rolle nicht-staatlicher Akteure und jenen, die Einfluss und Interesse haben, um Veränderungen anzustoßen.

Vortragende

Director, Liechtenstein Institute on Self-Determination, Princeton University, Princeton, New Jersey

Dr.iur. Ph.D. Wolfgang F. DANSPECKGRUBER

Director, Liechtenstein Institute on Self-Determination, Princeton University, Princeton, New Jersey

1980 Dr. iur. Johannes Kepler University Linz
1998 Ph.D. in International Relations, The Graduate Institute of International Studies, University of Geneva
1979-1980 OLT d.Res., Special Assistant to the Commander, Austrian National Defense Academy, Vienna
1981-1982 Assistant to Professor Dusan Sidjanski, Department of Political Science, University of Geneva
1981-1984 Temporary Collaborator, ORF-Austrian Broadcasting Corporation , Studio at the United Nations, Geneva
1982-1985 Senior Research Assistant to Professor Curt Gasteyger, The Graduate Institute of International Studies, Geneva
1985 Visiting Scholar, The Fletcher School of Law and Diplomacy, Tufts University, Medford, MA
1985-1987 Research Fellow, Center for Science and International Affairs, Kennedy School of Government, Harvard University, Cambridge, MA
1986-1987 Nonresident Tutor at Eliot House, Harvard College, Cambridge, MA
1987-1989 Visiting Fellow, Center of International Studies, Princeton University, Princeton, NJ
1989 Founding Chair, Liechtenstein Colloquium, LCM - A private diplomacy forum
1988-1991 Lecturer in Politics, Department of Politics, Princeton University, Princeton, NJ
1989-1992 Member, "Working Group Europe 1992," The Council on Foreign Relations, New York
1991-1998 Member, Team Europe of the Commission of the European Union, Washington, D.C.
since 1992 Instructor in Politics and International Affairs, Woodrow Wilson School of Public and International Affairs, Princeton University, Princeton, NJ
1995-2000 Founder, Liechtenstein Research Program on Self-Determination at Princeton University, LRPSD
since 2000 Founding Director, Liechtenstein Institute on Self-Determination at Princeton University, LISD, Princeton, NJ

Politische Gespräche

Timetable einblenden

26.08.2017

14:00 - 18:00Professional Programme "Die Zukunft unserer Welt"Partner
15:00 - 18:00Professional Programme on Strategies of InfluencePartner
15:00 - 18:00Sicherheitspolitik zwischen den GenerationenPartner

27.08.2017

09:00 - 12:00Professional Programme on Strategies of InfluencePartner
09:00 - 12:00Teuflische DiplomatiePartner
10:00 - 12:00Die US-Wahl 2016: ein Blick hinter die KulissenPlenary
10:00 - 11:30Kamingespräch mit Ruth Dreifuss: Frauen und MachtPartner
14:00 - 16:30Eröffnung: Werte und Visionen eines gemeinsamen EuropasPlenary
17:00 - 18:30Der Realität ins Auge blicken: das internationale System in den Griff bekommenPlenary
19:00 - 20:30Die USA, die EU und Russland: was ändert sich mit der neuen US-Regierung?Plenary

28.08.2017

08:30 - 09:30Höhenfrühstück 03: POLITICO Morning BriefingPlenary
10:00 - 12:30Breakout Session 01: Krieg und Demokratie in der Ukraine: Wege in die ZukunftBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 02: Von Konflikten zur kollaborativen Governance: mit Open Data und der "Intelligenz der Vielen" zur Innovation des öffentlichen SektorsBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 03: Kann ich bleiben oder muss ich gehen? Die Auswirkungen des Klimawandels auf MigrationBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 04: Militärische Kooperationen zur Bewältigung sicherheitspolitischer HerausforderungenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 05: Interessensausgleich in Zeiten abnehmenden sozialen ZusammenhaltsBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 06: Alternative Fakten, Provokationen und soziale Spaltung: über den richtigen Umgang mit PopulismusBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 07: Die EU auf dem Prüfstand: 60 Jahre Konflikt und Kooperation in EuropaBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 08: Geoengineering: politische Folgen, technische Möglichkeiten und RisikenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 09: Genome Editing: Regulierung an der Grenze zur UngewissheitBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 11: Spannungsfeld Innovation: Tiefgehende Veränderung schaffenBreakout
12:30 - 13:30Kamingespräch mit Talia SassonPartner
12:30 - 14:00MittagsempfangBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 12: Digitale Sicherheit: Social MediaBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 13: Neue Freiheiten, alte Zwänge? Herausforderungen bei der Integration von weiblichen Flüchtlingen in ÖsterreichBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 14: Wissenschaftsbasierte Politikgestaltung in Zeiten der Post-Wahrheit?Breakout
14:00 - 16:30Breakout Session 15: Migration und Kunst: Europas neues NarrativBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 16: Wege aus dem Dublin-DilemmaBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 17: Demokratie in Zentral- und Osteuropa: hinten nach oder einen Schritt voraus?Breakout
14:00 - 16:30Breakout Session 18: Missionsorientierte Innovationspolitik in der PraxisBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 19: Das Ende eines teuren Krieges: Alternativen zu gescheiterter DrogenpolitikBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 20: Die Arktis: neue Narrative für ein umstrittenes TerritoriumBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 21: Demokratie neu denken: Was können wir von bottom-up demokratischen Innovationen lernen?Breakout
17:30 - 19:00Sicherheit und Freiheit in der digitalen ZukunftPlenary
19:30 - 21:00Green innovation: dringend & wichtig zugleichPlenary

29.08.2017

09:00 - 12:30Wege zur Nachhaltigkeit: von der Wahrnehmung zur VerhaltensänderungPlenary