zum Inhalt
Header Image

14: Reagieren Sie noch oder agieren Sie schon? Mit neuen Partnerschaften dem Klimawandel begegnen

-
Hauptschule
Breakout / Sustainability
in englischer Sprache

Um bis 2050 die Ziele des Paris-Abkommens zu erreichen, braucht es wirksame Maßnahmen. Wie stößt man so eine Transformation an? Wer sind die Game-Changer? Wie können Politik und Öffentlichkeit dafür gewonnen werden? Anhand konkreter Beispiele aus dem Mobilitätsbereich, der Klimawandelanpassung und des Energiemanagements wollen wir mit Ihnen debattieren, wie neue Partnerschaften zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft aussehen könnten, um eine lebenswerte, emissionsneutrale und klimaresiliente Gesellschaft zu ermöglichen.

Chief Executive, Swedish Climate Policy Council, Stockholm
Mayor, Lienz
Head, Strategic Environmental Management, voestalpine AG, Linz
Deputy Director, Institute of Public Law and Political Science, University of Graz
Owner, Heller Organizational & Management Consulting, Klosterneuburg

Array Ola ALTERA

Chief Executive, Swedish Climate Policy Council, Stockholm

Master of Engineering, Engineering Physics, Chalmers University of Technology, Göteborg Student, Enironmental Economics, Uppsala University Student, Executive management program, Stockholm School of Economics Representative for Kenya, Eritrea, South Sudan, UNIDO - United Nations Industrial Development Organization Founder & Chief Executive Officer, Sustainable Innovation Sweden, Stockholm
1985-1990
1996
2004-2005
2011-2013
2014-2016

DI Elisabeth BLANIK

Mayor, Lienz

Bezirksvorsitzende, SPÖ, Osttirol Bürgermeisterin, Stadt Lienz Abgeordnete, Tiroler Landtag, Innsbruck Vorsitzende, SPÖ Landespartei, Tirol
seit 2010
seit 2011
seit 2013
seit 2016

Ing. Johann PRAMMER

Head, Strategic Environmental Management, voestalpine AG, Linz

Höhere Technische Bundeslehranstalt, Linz VOESTALPINE Stahl Linz Gesellschaft m.b.H. Gewerberechtlicher Geschäftsführer, SCS-TECHNOLOGY Verfahrenstechnik GmbH, Linz
1977-1982
1984-1989
1989-2004

MMag. Dr. LLM Eva SCHULEV-STEINDL

Deputy Director, Institute of Public Law and Political Science, University of Graz

Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsuniversität Wien Magister der Rechtswissenschaften, Universität Wien LL.M., London School of Economics and Political Science Doktor der Rechtswissenschaften, Universität Wien Habilitation, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität Wien ao.Univ.-Prof., Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Wien Gastprofessur, Wirtschaftsuniversität Wien Gastprofessur, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Univ.Prof., Universität für Bodenkultur Wien
1984
1987
1989
1992
2003
2004-2007
2007
2010
2008-2013

Mag. MBA Holger HELLER

Owner, Heller Organizational & Management Consulting, Klosterneuburg

European Educational Co-operation Office / SOCRATES National Agency, deputy head Permanent Representation of Austria at the EU, Attaché for Education and Research, Bruxelles European Commission, national expert / project lead Erasmus, Bruxelles Federation of Austrian Industries, project manager and HR & education expert, Vienna CEO, Limak Austrian Business School, Linz
1995-1997
1997-1999
1999-2002
2002-2006
2006-2011

Politische Gespräche

Timetable einblenden

25.08.2018

11:30 - 14:30 My Europe – My Story: Geschichten über Europa erzählen Partner
15:00 - 16:30 Eröffnung Plenary
17:00 - 18:30 Neue Perspektiven zur EU-Erweiterung Plenary
19:30 - 21:30 Getränkeempfang Social

26.08.2018

06:30 - 07:30 POLITICO Morning Briefing Plenary
06:30 - 07:30 DER STANDARD Morning Briefing Plenary
07:00 - 10:00 Alpbach Hikes: Wandern mit Pionieren – Achtsamkeit in der Bildung Partner
08:00 - 10:30 Breakout Session 06: Das Empowerment von Frauen und der Jugend: Die UN-Nachhaltigkeitsziele in der Praxis Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 07: Demokratien unter Druck: Zivilgesellschaft und Populismus Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 08: Die Sustainable Development Goals implementieren: Was können Staaten voneinander lernen? Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 03: Citizens don’t bite: Erfolgreiche Beispiele politischer Partizipation aus ganz Europa – Ein Praxisworkshop Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 04: Europäische Sicherheit und die Mittelmeerregion: Eine Simulation Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 05: Eine Welt ohne Atomwaffen? Folgen des UN-Nuklearwaffenverbots Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 09: Europäische Sicherheit im Zeitalter hybrider Bedrohungen: Militärisch-zivile Kooperationen neu denken? Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 01: Wer zahlt, schafft an? Die künftige Finanzierung der EU Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 02: EU-Russland-Beziehungen: Versuch einer nüchternen Analyse Breakout
13:00 - 14:15 Souveränität in der EU: Wer entscheidet? Plenary
15:00 - 16:15 Demokratien unter Druck Plenary
16:30 - 18:30 Lessons from the Best: Was wir von den nachhaltigsten Regionen Europas lernen können Partner
16:30 - 18:30 Green Finance: Privates Kapital gegen den Klimawandel Partner
16:45 - 18:15 Subsidiarität auf dem Prüfstand Plenary
18:00 - 20:00 Europa-Israel-Abendessen Social
18:15 - 19:00 POLITICO Happy Hour Social

27.08.2018

06:30 - 07:30 POLITICO Morning Briefing Plenary
06:30 - 07:30 DER STANDARD Morning Briefing Plenary
07:00 - 10:00 Alpbach Hikes: Wandern mit Pionieren – Achtsamkeit in der Politik Partner
08:00 - 10:30 Breakout Session 12: Demokratie im digitalen Zeitalter schützen: Ein Praxisworkshop Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 11: Israel: Ist Demokratie ohne Frieden möglich? Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 13: Das fossile Zeitalter geht zu Ende: Globale Systeme am Scheideweg Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 16: Nachhaltigen Systemwandel vorantreiben Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 14: Reagieren Sie noch oder agieren Sie schon? Mit neuen Partnerschaften dem Klimawandel begegnen Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 17: Demokratien unter Druck: Medien und Populismus Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 10: Das Schweizer Miliz-Prinzip leben: Resilienz durch Beteiligung Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 15: Kultur und Identität: Wie viel Anpassung braucht Integration? Breakout
11:00 - 12:45 Aus Grau mach Grün! Grüne Infrastruktur als ein Weg aus der Biodiversitätskrise Partner
12:30 - 13:45 Globale Machtverschiebungen: Folgen für Europa und Asien Plenary
14:15 - 15:45 Die Europäische Union – Russland: Was tun? Plenary
16:15 - 17:15 Die Zukunft der EU: Prioritäten der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft Plenary

28.08.2018

07:00 - 10:00 Alpbach Hikes: Wandern mit Pionieren – Achtsamkeit im Unternehmen Partner
07:30 - 08:30 Rechtsstaatlichkeit auf dem Prüfstand Plenary
09:00 - 10:30 Biodiversität schützen und Klimawandel eindämmen Plenary