zum Inhalt

17: Nachhaltigen Systemwandel vorantreiben

-
Hauptschule
Breakout / Sustainability
in englischer Sprache

Das aktuelle System der liberalen Marktwirtschaft und eine oft orientierungslose Politik in geschwächten Demokratien destabilisieren zunehmend Natur und sozialen Zusammenhalt. Es braucht neue wirtschaftliche und politische Modelle um wirtschaftlichen Wohlstand von Wachstumsparadigmen und Kapitalflüsse von natürlichen Ressourcen zu entkoppeln. Diversität und Resilienz sollten eine Schlüsselrolle bei der Neudefinition von Governance-Strukturen spielen um nachhaltige Entwicklung und den Wohlstand aller BürgerInnen zu ermöglichen. Welche Strategien, Transformationswege und Indikatoren gibt es, um die Vision Nachhaltigkeit zu erreichen?

Vortragende

Co-President, Club of Rome, Emmendingen Introduction
Member, Club of Rome; Energy investor and equity partner, Univergy (North America) and Univergy - Think Green (India), Detroit/MI
Member, Club of Rome; Secretary General, German Advisory Council on Global Change, Berlin
Full Member, Club of Rome; Co-Founder and Executive Director, Collective Leadership Institute GmbH, Potsdam
Member, Club of Rome; Professor of Sustainability Science, University of Iceland, Reykjavík
Member, Club of Rome; Senior Advisor and Facilitator, Corporate Purpose, Sustainability and Low Carbon Solutions, Brussels (tbc) Chair

Dr. Ernst Ulrich VON WEIZSÄCKER

Co-President, Club of Rome, Emmendingen

1965 Physikdiplom, Hamburg
1969 Dr. rer. nat., Biologie, Freiburg
1972-1975 Ordentlicher Professor, Biologie, Universität Essen
1991-2000 Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, Wuppertal
1998-2005 Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) für Stuttgart 1, SPD - Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Stuttgart
2006-2008 Dean und Professor, Bren School for Environmental Science and Management, University of California, Santa Barbara
2007-2014 Ko-Präsident (ehrenamtlich), International Resource Panel, UNEP - United Nations Environment Programme
seit 2012 Ko-Präsident (ehrenamtlich), Club of Rome

Dr. Maja GÖPEL

Member, Club of Rome; Secretary General, German Advisory Council on Global Change, Berlin

1996-2001 Diploma, Media-Planning, -Developing, -Consulting, Universities of Siegen, Sevilla and Fribourg
2002-2004 Lecturer, Institute Political Sciences and European Studies, University of Hamburg
2002-2006 Volunteer Campaigner and Trade Expert, Friends of the Earth, Berlin
2002-2007 PhD, Global Political Economy, Hegemony Theory, Institutionalism, Universities of Hamburg, Kassel, Toronto
2006-2008 Campaign Manager Climate/Energy, World Future Council, Hamburg
2008-2012 Director Future Justice, World Future Council, Brussels
since 2013 Head Berlin Office, Wuppertal Institute for Climate, Environment and Energy, Berlin
2014 Regular Lecturer, Master programme Strategic Sustainability Management, University for Sustainability Eberswalde
2014 Occasional Lecturer, University of Witten-Herdecke & Leuphana University Lüneburg

Dr. Petra KÜNKEL

Full Member, Club of Rome; Co-Founder and Executive Director, Collective Leadership Institute GmbH, Potsdam

2001-2003 Senior Associate, DIALogos, Inc.; Boston, U.S.A.
since 2005 Founder and Executive Director Collective Leadership Institute gGmbH

Politische Gespräche

Timetable einblenden

25.08.2018

13:30 - 16:30My Europe: Geschichten über Europa erzählenPartner
17:00 - 18:30EröffnungPlenary
19:00 - 20:30Neue Perspektiven zur EU-ErweiterungPlenary
21:30 - 23:30GetränkeempfangSocial

26.08.2018

08:30 - 09:30DER STANDARD Morning BriefingPlenary
08:30 - 09:30POLITICO Morning BriefingPlenary
09:00 - 10:30Alpbach Hike: AchtsamkeitPartner
10:00 - 12:30Breakout Session 01: Wer zahlt, schafft an? Die künftige Finanzierung der EUBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 02: EU-Russland-Beziehungen: Versuch einer nüchternen AnalyseBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 03: Citizens don't bite: Erfolgreiche Beispiele politischer Partizipation aus ganz Europa - Ein PraxisworkshopBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 04: Europäische Sicherheit und die Mittelmeerregion: Eine SimulationBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 05: Eine Welt ohne Atomwaffen? Folgen des UN-NuklearwaffenverbotsBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 06: Dialog Entwicklung: Die UN-Nachhaltigkeitsziele in der PraxisBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 07: Demokratien unter Druck: Zivilgesellschaft und PopulismusBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 08: Das Schweizer Miliz-Prinzip leben: Resilienz durch BeteiligungBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 09: Die Sustainable Development Goals implementieren: Was können Staaten voneinander lernen?Breakout
10:00 - 12:30Breakout Session 10: Europäische Sicherheit im Zeitalter hybrider Bedrohungen: Militärisch-zivile Kooperationen neu denken?Breakout
14:30 - 15:45Souveränität in der EU: Wer entscheidet?Plenary
16:15 - 17:30Demokratien unter DruckPlenary
18:00 - 19:00Rechtsstaatlichkeit auf dem PrüfstandPlenary
20:00 - 22:00Europa-Israel-AbendessenSocial

27.08.2018

08:30 - 09:30DER STANDARD Morning BriefingPlenary
08:30 - 09:30POLITICO Morning BriefingPlenary
10:00 - 12:30Breakout Session 12: Israel: Ist Demokratie ohne Frieden möglich?Breakout
10:00 - 12:30Breakout Session 13: Demokratie im digitalen Zeitalter schützenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 14: Das fossile Zeitalter geht zu Ende: Globale Systeme am ScheidewegBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 15: Reagieren Sie noch oder agieren Sie schon? Mit neuen Partnerschaften dem Klimawandel begegnenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 16: Kultur und Identität: Wie viel Anpassung braucht Integration?Breakout
10:00 - 12:30Breakout Session 17: Nachhaltigen Systemwandel vorantreibenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 19: Demokratien unter Druck: Medien und PopulismusBreakout
14:30 - 15:45Globale Machtverschiebungen: Folgen für Europa und AsienPlenary
16:15 - 17:45Die Europäische Union - Russland: Was tun? (Что делать?)Plenary
18:15 - 19:15Die Zukunft der EU: Prioritäten der österreichischen EU-RatspräsidentschaftPlenary

28.08.2018

09:00 - 10:30Subsidiarität auf dem PrüfstandPlenary
11:00 - 12:30Globale Transformationen für eine nachhaltige ZukunftPlenary