zum Inhalt
Header Image

Rechtsstaatlichkeit auf dem Prüfstand

-
Elisabeth-Herz-Kremenak-Saal
Plenary / Future of the EU
in englischer Sprache

Das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit ist nicht nur Grundbestandteil europäischer Integration, sondern auch der Demokratie. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen stellt sich die Frage wie Rechtsstaatlichkeit auch in Zukunft sichergestellt werden kann. Wie kann in diesem Bezug ein europäisches Narrativ aufgebaut werden, um Rechtsstaatlichkeit langfristig zu festigen?

Professor of European Law, Head of the Law and Politics Department, Middlesex University, London
Vice President, European Forum Alpbach, Vienna; Head and Professor, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-University, Salzburg

Prof. Laurent PECH

Professor of European Law, Head of the Law and Politics Department, Middlesex University, London

 Laurent Pech is Professor of European Law and Head of the Law and Politics Department at Middlesex University London. He is also a Visiting Professor of Law at Bordeaux University and member of the editorial board of the Hague Journal on the Rule of Law. Laurent specialises in EU Public Law and has written extensively on the challenges to the rule of law in the European legal space. He was also the lead author of a research report commissioned by the European Parliament on the establishment of an EU mechanism on Democracy, the Rule of Law and Fundamental Rights and publishes regularly on legal blogs, for instance: https://verfassungsblog.de/author/laurent-pech/

Dr. Sonja PUNTSCHER RIEKMANN

Vice President, European Forum Alpbach, Vienna; Head and Professor, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-University, Salzburg

Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie, Universität Wien Promotion zum Dr.phil. (Dissertation: "Mozart. Ein bürgerlicher Künstler") Freiberufliche Arbeit als Übersetzerin aus dem Italienischen Scholarin am Institut für Höhere Studien, Abteilung Politikwissenschaft, Wien Post-Graduate-Diplom der Politikwissenschaft Projektarbeit als freiberufliche Politikwissenschaftlerin, Publizistin und Übersetzerin Generalsekretärin der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft Wissenschaftliche Referentin in der Grünen Parlamentsfraktion für die Bereiche Wissenschafts-, Gesundheits- und Sozialpolitik Programmkoordinatorin der Grünen und Koautorin der Grünen Leitlinien zu Ökologie-, Sozial- und Demokratiepolitik Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen Projektarbeit am Institut für Konfliktforschung, Wien Universitätsdozentin, Institut für Politikwissenschaft, Universitäten Wien und Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Visitor im Rahmen des International Visitor Program (USIA) der Vereinigten Staaten von Amerika Austrian Research Fellow am European Centre for Coordination and Documentation in Social Sciences (Vienna Centre) mit dem Schwerpunkt "Umweltpolitik in West- und Osteuropa" Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung Redakteurin des Journals für Sozialforschung Abgeordnete zum Nationalrat der Grünen Fraktion Arbeit an der Habilitationsschrift (Thema "Die Neuordnung Europas. Das Dispositiv der Integration") Forschungsaufenthalt am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln Habilitierung an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck zur Dozentin für Politikwissenschaft /1998 Mitglied der Jury zur Evaluierung der Projekte des TSER-Programmes der Europäischen Kommission (IV. Rahmenprogramm, Second Call) Mitglied der Hörer- und Sehervertretung des Österreichischen Rundfunks Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft Lektorin an der Österreichischen Verwaltungsakademie Stv. Vorsitzende des Universitätsbeirates der Universität Innsbruck Leiterin der IWE, Forschungsstelle für institutionellen Wandel und europäische Integration der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Direktorin des EIF, Institut für europäische Integrationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (zuvor Forschungsstelle für institutionellen Wandel und europäische Integration) Präsidentin des sozialwissenschaftlichen Panels zur Verleihung des René Descartes Preises der Europäischen Kommission Mitglied des ORF-Kuratoriums Gastprofessorin am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für die vergleichende Analyse politischer Systeme Universitätsprofessorin für Politische Theorie unter Berücksichtigung der Europäischen Politik an der Universität Salzburg Vizerektorin der Universität Salzburg
1973-1980
1981
1980-1982
1982-1984
1984
1985-1986
1986-1987
1987-1989
1989-1990
1989-1992
1990
1990-2002
1991
1991-1993
1993-1994
1993-1995
1994
1991-1996
1996
1997
1997
1995-1998
1997-1999
1998-2002
1998-2002
1998-2004
1998-2008
1999-2000
1999-2000
2000-2001
seit 2002
2003-2011

Politische Gespräche

Timetable einblenden

25.08.2018

11:30 - 14:30 My Europe – My Story: Geschichten über Europa erzählen Partner
15:00 - 16:30 Eröffnung Plenary
17:00 - 18:30 Neue Perspektiven zur EU-Erweiterung Plenary
19:30 - 21:30 Getränkeempfang Social

26.08.2018

06:30 - 07:30 POLITICO Morning Briefing Plenary
06:30 - 07:30 DER STANDARD Morning Briefing Plenary
07:00 - 10:00 Alpbach Hikes: Wandern mit Pionieren – Achtsamkeit in der Bildung Partner
08:00 - 10:30 Breakout Session 06: Das Empowerment von Frauen und der Jugend: Die UN-Nachhaltigkeitsziele in der Praxis Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 07: Demokratien unter Druck: Zivilgesellschaft und Populismus Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 08: Die Sustainable Development Goals implementieren: Was können Staaten voneinander lernen? Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 03: Citizens don’t bite: Erfolgreiche Beispiele politischer Partizipation aus ganz Europa – Ein Praxisworkshop Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 04: Europäische Sicherheit und die Mittelmeerregion: Eine Simulation Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 05: Eine Welt ohne Atomwaffen? Folgen des UN-Nuklearwaffenverbots Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 09: Europäische Sicherheit im Zeitalter hybrider Bedrohungen: Militärisch-zivile Kooperationen neu denken? Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 01: Wer zahlt, schafft an? Die künftige Finanzierung der EU Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 02: EU-Russland-Beziehungen: Versuch einer nüchternen Analyse Breakout
13:00 - 14:15 Souveränität in der EU: Wer entscheidet? Plenary
15:00 - 16:15 Demokratien unter Druck Plenary
16:30 - 18:30 Lessons from the Best: Was wir von den nachhaltigsten Regionen Europas lernen können Partner
16:30 - 18:30 Green Finance: Privates Kapital gegen den Klimawandel Partner
16:45 - 18:15 Subsidiarität auf dem Prüfstand Plenary
18:00 - 20:00 Europa-Israel-Abendessen Social
18:15 - 19:00 POLITICO Happy Hour Social

27.08.2018

06:30 - 07:30 POLITICO Morning Briefing Plenary
06:30 - 07:30 DER STANDARD Morning Briefing Plenary
07:00 - 10:00 Alpbach Hikes: Wandern mit Pionieren – Achtsamkeit in der Politik Partner
08:00 - 10:30 Breakout Session 12: Demokratie im digitalen Zeitalter schützen: Ein Praxisworkshop Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 11: Israel: Ist Demokratie ohne Frieden möglich? Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 13: Das fossile Zeitalter geht zu Ende: Globale Systeme am Scheideweg Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 16: Nachhaltigen Systemwandel vorantreiben Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 14: Reagieren Sie noch oder agieren Sie schon? Mit neuen Partnerschaften dem Klimawandel begegnen Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 17: Demokratien unter Druck: Medien und Populismus Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 10: Das Schweizer Miliz-Prinzip leben: Resilienz durch Beteiligung Breakout
08:00 - 10:30 Breakout Session 15: Kultur und Identität: Wie viel Anpassung braucht Integration? Breakout
11:00 - 12:45 Aus Grau mach Grün! Grüne Infrastruktur als ein Weg aus der Biodiversitätskrise Partner
12:30 - 13:45 Globale Machtverschiebungen: Folgen für Europa und Asien Plenary
14:15 - 15:45 Die Europäische Union – Russland: Was tun? Plenary
16:15 - 17:15 Die Zukunft der EU: Prioritäten der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft Plenary

28.08.2018

07:00 - 10:00 Alpbach Hikes: Wandern mit Pionieren – Achtsamkeit im Unternehmen Partner
07:30 - 08:30 Rechtsstaatlichkeit auf dem Prüfstand Plenary
09:00 - 10:30 Biodiversität schützen und Klimawandel eindämmen Plenary