zum Inhalt
Header Image

Präsentation der Studie „Kultur und Wirtschaft“

-
Universitätsaula
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Studienleiterin, Abteilung Qualitative Research, GfK Austria - Institut für Marktforschung Ges.m.b.H., Wien
Account Manager, GfK Austria - Institut für Marktforschung Ges.m.b.H., Wien
Institutsleiter, gfs.bern - Forschung für Politik, Kommunikation und Gesellschaft, Bern

Mag. Silvia BAUERNHOFER

Studienleiterin, Abteilung Qualitative Research, GfK Austria - Institut für Marktforschung Ges.m.b.H., Wien

Abschluss Psychologiestudium Universität Graz, Start der Berufslaufbahn bei Fessel-GfK als Research Consultant
1991

Dr. Doris KOSTERA

Account Manager, GfK Austria - Institut für Marktforschung Ges.m.b.H., Wien

Projektleiterin bei MMO - Media & Market Observer
1994-2006

lic. phil. Claude LONGCHAMP

Institutsleiter, gfs.bern - Forschung für Politik, Kommunikation und Gesellschaft, Bern

Nebenamtlicher Projektmitarbeiter am GfS-Forschungsinstitut (Zürich) Regelmässiger Wahl- und Abstimmungsanalytiker für Radio und Fernsehen DRS und TSR Gründer und erster Leiter der Berner Filiale des GfS-Forschungsinstituts, Zürich Vorsitzender der Geschäftsleitung des GfS-Forschungsinstituts, Zürich/Bern Referent für "Politisches Lobbying" am Verbandsmanagement Institut, Universität Fribourg, seit 2003 auch in MBA Ausbildung des VMI tätig Referent für "Innenpolitische Vermittlung der Europa-Politik" am Institut de hautes études en administration publique, Lausanne Vorsitzender der Geschäftsleitung und Mitglied des Verwaltungsrats des GfS-Forschungsinstituts, Leiter des Geschäftsbereiches "Politik und Staat", Bern (alternierender) Sekretär der Schweizer Gesellschaft für praktische Sozialforschung Institutsleiter des Forschungsinstituts gfs.bern, Mitglied des Verwaltungsrats gfs.bern resp. des Verwaltungsrats gfs-Befragungsdienst
1986-1992
seit 1991
1992
1993-1996
seit 1995
1995-2005
1997-2003
seit 1997
seit 2004

Kultur – Harmonie und Konflikt

Timetable einblenden

19.11.2008

15:00 - 15:15EröffnungPlenary
15:15 - 17:15Kulturelle Angebote: Zentrum und PeripheriePlenary
18:00 - 20:30Empfang der Stadt InnsbruckSocial

20.11.2008

08:30 - 09:30GegenkulturenPlenary
10:00 - 11:00Diskussion zum Panel „Gegenkulturen“Plenary
11:00 - 13:15MittagspausePlenary
13:15 - 14:45JugendkulturPlenary
15:15 - 16:45Kultur als KampfmittelPlenary
17:00 - 18:30Special LecturePlenary
19:00 - 20:30„Lauschergreifend LIVE!“ – Eine Veranstaltung des Österreichischen KomponistenbundesCulture

21.11.2008

08:00 - 09:30Kultur als AusredePlenary
10:00 - 10:45Präsentation der Studie „Kultur und Wirtschaft“Plenary
10:45 - 12:00Abschlussdiskussion mit den anwesenden ReferentInnenPlenary
12:00 - 12:00Ende der VeranstaltungPlenary