zum Inhalt
Header Image

02: Populismus und postfaktische Politik

-
Hauptschule
Seminar / Seminar
in englischer Sprache

Was verstehen wir unter ‚postfaktischer Politik‘ und wie unterscheidet sich diese von Populismus? Wie kann politische Wissensvermittlung stattfinden, wenn Charisma, Emotionen und einzelne Personen eine so entscheidende Rolle spielen? Über welche Wege ist es unter den derzeitigen Bedingungen möglich, demokratische Werte in einem Kontext von öffentlichen Debatten und ’neuen‘ sozialen Medien zu vermitteln.

Associate Professor, Department of Culture and Global Studies, Aalborg University, Aalborg
Professor of Politics, Department of Politics, Princeton University, NJ

Ph.D. Susi MERET

Associate Professor, Department of Culture and Global Studies, Aalborg University, Aalborg

PhD. Fellow, AMID - Academy for Migration Studies in Denmark, Aalborg University, Aalborg Research Assistant, Department of History, International and Social Studies, Aalborg University, Aalborg Assistant Professor, Migration Policies, CoMID - Centre for the Studies of Migration and Diversity; Faculty of Social Sciences, Department of Culture and Global Studies, Aalborg University, Aalborg Project Leader, "NOPO - Nordic Populism", Aalborg University, Aalborg Project participant, "RAGE - Hate Speech and Populist 'Othering' through the racism, age and gender looking glass" Project Participant, "Ideological transformations, organizational development and mainstream reactions. A comparison of populist parties in four Nordic countries", Aalborg University, Aalborg Field-work activity among forced and survival migrants in Rosarno; Lamezia; Riace; Hamburg; Berlin; Hanover Post.doc., Aalborg University, Aalborg Associate Professor, Migration Processes, Ethnic Relations, Comparative Politics, Aalborg University, Aalborg
2001-2008
2009-2010
2010-2014
2011-2015
2012-2014
2012-2015
2013
2014-2015
since 2015

Dr. Jan-Werner MÜLLER

Professor of Politics, Department of Politics, Princeton University, NJ

Fellow, All Souls College, University of Oxford Fellow, Modern European Thought, European Studies Centre, St. Antony's College, University of Oxford
1996-2003
2003-2005

Seminarwoche

Timetable einblenden

16.08.2017

15:00 - 15:45Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2017Plenary
15:45 - 16:30EröffnungsredenPlenary
17:00 - 18:30Vorstellung der SeminarinhaltePlenary
18:30 - 20:00Brot und WeinSocial

17.08.-22.08.2017

Seminar 06: Konflikt und Kooperation: Priorität oder GegebenheitSeminar
Seminar 03: Konflikt um öffentliche GüterSeminar
Seminar 10: Mit Bildung spielt man nicht! Eine BildungsutopieSeminar
Seminar 04: Die Energiewende durch erneuerbare Energien und Energieeffizienz: ein Gewinn für den Planeten und die WeltwirtschaftSeminar
Seminar 05: Sind wir allein im Universum?Seminar
Seminar 09: Pragmatische Allianzen und globale UnordnungSeminar
Seminar 02: Populismus und postfaktische PolitikSeminar
Seminar 07: Transitional Justice: Fallbeispiele Balkan und SüdafrikaSeminar
Seminar 01: Die neue Seidenstraße im globalen KontextSeminar
Seminar 08: Kunst – im WiderstreitSeminar
Seminar 19: Türkei am WendepunktSeminar
Seminar 16: Zeitlandschaften des 21. Jahrhunderts: Ungleichzeitigkeiten, Beschleunigung und ZeitkonflikteSeminar
Seminar 12: Ethisches Handeln als neues WirtschaftsparadigmaSeminar
Seminar 13: „Schmutzige Produkte“ – bewusster Konsum: die veränderte Rolle des Konsumenten durch die DigitalisierungSeminar
Seminar 18: Politik der BasisSeminar
Seminar 17: Die RenAIssance: Schöne Neue WeltSeminar
Seminar 14: Globale Seltsamkeiten? Klimawandel und BevölkerungsdynamikenSeminar
Seminar 20: Wie du aus der Reihe tanztSeminar
Seminar 11: Warum wird es Schauspiel genannt?Seminar

17.08.2017

17:00 - 18:30Türkei am WendepunktPlenary

20.08.2017

17:00 - 20:00Storytelling: Reisen vom Konflikt zur KooperationBreakout

21.08.2017

17:00 - 19:30Die RenAIssance: Schöne Neue WeltBreakout