zum Inhalt
Header Image

13: „Schmutzige Produkte“ – bewusster Konsum: die veränderte Rolle des Konsumenten durch die Digitalisierung

-
Hauptschule
Seminar / Seminar
in englischer Sprache

Was ist verantwortungsvoller Verbrauch? Unser Augenmerk auf Essen und digitale Technologie setzend, stellen wir uns im Seminar folgende vier Fragen. (1) Welche Verantwortlichkeit haben VerbraucherInnen beim Kauf von Produkten, die weder Menschen noch der Umwelt schaden zufügen? (2) Wie können wir die ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Erzeugnissen (Produktions-, Verteilungs- und Entsorgungsbedingungen) in Erfahrung bringen? (3) In welchem Verhältnis stehen Verbraucherfreiheit und Verantwortung? Haben die VerbraucherInnen eine größere Wahlfreiheit als ErzeugerInnen? Wie beeinflusst die Digitalisierung die Freiheit und Verantwortung der VerbraucherInnen? (4) Wo liegen die Grenzen des verantwortlichen Verbrauchs bei der Minderung schmutziger Produkte? Wie bedingt sind VerbraucherInnen- und Bürgerverantwortung? Bietet die Digitalisierung neue Möglichkeiten?

Professor, Sustainability Delegate, University of Zurich; Senior Scientist, Technology and Society Lab, Empa, St.Gallen
Co-Director, Center for Fair & Alternative Trade; Professor, Department of Sociology, Colorado State University, Fort Collins, CO

Prof. Lorenz M. HILTY

Professor, Sustainability Delegate, University of Zurich; Senior Scientist, Technology and Society Lab, Empa, St.Gallen

Ph.D., Department of Informatics, Universität Hamburg Co-founder, Universität Hamburg-spinoff, Institut für Umweltinformatik Hamburg GmbH Postdoctoral Researcher, Institute for Economy and the Environment, University of St. Gallen Habilitation "Environmental Information Processing", Universität Hamburg Researcher and Project Manager, Institute for Applied Knowledge Processing, Ulm University, Ulm Professor of Information Systems, University of Applied Sciences and Arts Northwestern Switzerland Head, Research Programme "Sustainability in the Information Society", Empa - Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology, St.Gallen
1991
1993
1992-1993
1996
1996-1998
1998-2000
2000-2004
 Since 2010 Professor of Informatics and Sustainability, Department of Informatics, Faculty of Economics, University of Zurich

Dr. Laura RAYNOLDS

Co-Director, Center for Fair & Alternative Trade; Professor, Department of Sociology, Colorado State University, Fort Collins, CO

Ph.D, Development Sociology, Cornell University, Ithaca, NY Visiting Assistant Professor, Department of Sociology, Binghamton University - State University of New York, Binghamton, NY Assistant Professor, Department of Sociology, Cornell University, Fort Collins, CO Co-Director, Fair Trade Research Group, Colorado State University Associate Professor, Department of Sociology, Colorado State University, Fort Collins, CO Co-Founder; Co-Director, Center for Fair & Alternative Trade, Colorado State University, Fort Collins, CO
1993
1993-1994
1994-2000
1999-2005
2000-2006
since 2005

Seminarwoche

Timetable einblenden

16.08.2017

15:00 - 15:45 Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2017 Plenary
15:45 - 16:30 Eröffnungsreden Plenary
17:00 - 18:30 Vorstellung der Seminarinhalte Plenary
18:30 - 20:00 Brot und Wein Social

17.08.-22.08.2017

Seminar 06: Konflikt und Kooperation: Priorität oder Gegebenheit Seminar
Seminar 03: Konflikt um öffentliche Güter Seminar
Seminar 10: Mit Bildung spielt man nicht! Eine Bildungsutopie Seminar
Seminar 04: Die Energiewende durch erneuerbare Energien und Energieeffizienz: ein Gewinn für den Planeten und die Weltwirtschaft Seminar
Seminar 05: Sind wir allein im Universum? Seminar
Seminar 09: Pragmatische Allianzen und globale Unordnung Seminar
Seminar 02: Populismus und postfaktische Politik Seminar
Seminar 07: Transitional Justice: Fallbeispiele Balkan und Südafrika Seminar
Seminar 01: Die neue Seidenstraße im globalen Kontext Seminar
Seminar 08: Kunst – im Widerstreit Seminar
Seminar 19: Türkei am Wendepunkt Seminar
Seminar 16: Zeitlandschaften des 21. Jahrhunderts: Ungleichzeitigkeiten, Beschleunigung und Zeitkonflikte Seminar
Seminar 12: Ethisches Handeln als neues Wirtschaftsparadigma Seminar
Seminar 13: „Schmutzige Produkte“ – bewusster Konsum: die veränderte Rolle des Konsumenten durch die Digitalisierung Seminar
Seminar 18: Politik der Basis Seminar
Seminar 17: Die RenAIssance: Schöne Neue Welt Seminar
Seminar 14: Globale Seltsamkeiten? Klimawandel und Bevölkerungsdynamiken Seminar
Seminar 20: Wie du aus der Reihe tanzt Seminar
Seminar 11: Warum wird es Schauspiel genannt? Seminar

17.08.2017

17:00 - 18:30 Türkei am Wendepunkt Plenary

20.08.2017

17:00 - 20:00 Storytelling: Reisen vom Konflikt zur Kooperation Breakout

21.08.2017

17:00 - 19:30 Die RenAIssance: Schöne Neue Welt Breakout