zum Inhalt

16: Zeitlandschaften des 21. Jahrhunderts: Ungleichzeitigkeiten, Beschleunigung und Zeitkonflikte

-
Hauptschule
Seminar / Seminar
in englischer Sprache

Es herrscht ein weitverbreitetes Gefühl, dass Zeit knapp geworden ist und sich das Tempo des Alltags unkontrollierbar beschleunigt. Wir sind hektisch damit beschäftigt, Zukunftsvorstellungen zu entwickeln, die entweder durch sofortiges Handeln zu erreichen oder zu verhindern sind. In der Tat, die Bedeutung von Zeit, die Art und Weise wie heutige Gesellschaften zeitlich strukturiert sind, aber auch unsere Beziehung zu und Wahrnehmung von Zeit haben sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch verschoben. Oft wird dies mit technologischen Wandel verknüpft gesehen, vor allem mit der Verbreitung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien.
Dieses Seminar wird sich mit den Paradoxien von Zeit im digitalen Zeitalter aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive auseinandersetzen. Technologien spielen eine zentrale Rolle bei der Konstitution von Zeitregimen, da unsere Erfahrung mit menschlichem Handeln und der materiellen Welt durch Technik vermittelt wird. Welche Beziehungen bestehen zwischen Technik und Zeit? Steigert technologische Beschleunigung unerbittlich auch das Tempo von Arbeit und alltäglichem Leben? Wie werden die verschiedenen Formen von Zeit erzeugt und wie fügen sie sich zu Zeitlandschaften zusammen, in denen wir leben? Wer hat Zeit oder kann über die Zeit anderer verfügen? Und, welche Rolle spielen Geschlechterbeziehungen in all dem? Dies ist eine erste Reihe von Fragen die sich stellen.
Unsere Debatten zu Zeit werden insbesondere Fragen in den Bereichen Arbeit, Wissensproduktion, Demokratie und Identitätskontruktion aufgreifen.

Vortragende

Professor, Science and Technology Studies, Faculty of Social Sciences, University of Vienna Chair
Anthony Giddens Professor of Sociology, London School of Economics, London Chair

Dr. Ulrike FELT

Professor, Science and Technology Studies, Faculty of Social Sciences, University of Vienna

1983 Ph.D in Physics (Theoretical High Energy/Minor Mathematics)
1997 Habilitation in Sociology of Science & Social Studies of Science, University of Vienna
1983-1988 Researcher Associate, CERN - European Centre for Nuclear Research, Geneva
1988-1989 Third-Party funded researcher, Department of Philosophy of Science and Social Studies of Science, University of Vienna
1989-1997 Assistant Professor, University of Vienna
1997-1998 Professor, GERSULP - Groupe d'Etude et de Recherche sur les Sciences Université Louis Pasteur, Strasbourg
1997-1999 Associate Professor, Department for Philosophy of Science and Social Studies of Science, University of Vienna
since 1999 Professor of Science and Technology Studies, University of Vienna
2004-2014 Head of the Department of Science and Technology Studies, University of Vienna
2009-2014 Vice-Study Program Director Sociology; MA Program Science-Technology-Society, University of Vienna
2012-2014 Vice-dean for Research of the Faculty of Social Sciences, University of Vienna
2014-2018 Dean of the Faculty of Social Sciences, University of Vienna
2015-2018 Head of the Interdisciplinary Research Platform "Responsible Research and Innovation in Academic Practice", University of Vienna

Prof. Judy WAJCMAN

Anthony Giddens Professor of Sociology, London School of Economics, London

1999-2000 Hallsworth Professorial Fellow, University of Manchester
2000-2004 Centennial Professor, London School of Economics, London
2007-2008 Senior Research Fellow, Oxford Internet Institute, University of Oxford, Oxford
1995-2008 Professor of Sociology, Research School of Social Sciences, Australian National University, Canberra
since 2009 Anthony Giddens Professor of Sociology, London School of Economics, London
2015-2018 Visiting Professor, Oxford Internet Institute, Oxford University, Oxford

Seminarwoche

Timetable einblenden

16.08.2017

17:00 - 17:45Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2017Plenary
17:45 - 18:30EröffnungsredenPlenary
19:00 - 20:30Vorstellung der SeminarinhaltePlenary
20:30 - 22:00Brot und WeinSocial

17.08.-22.08.2017

Seminar 01: Die neue Seidenstraße im globalen KontextSeminar
Seminar 02: Populismus und postfaktische PolitikSeminar
Seminar 03: Konflikt um öffentliche GüterSeminar
Seminar 04: Die Energiewende durch erneuerbare Energien und Energieeffizienz: ein Gewinn für den Planeten und die WeltwirtschaftSeminar
Seminar 05: Sind wir allein im Universum?Seminar
Seminar 06: Konflikt und Kooperation: Priorität oder GegebenheitSeminar
Seminar 07: Transitional Justice: Fallbeispiele Balkan und SüdafrikaSeminar
Seminar 08: Kunst - im WiderstreitSeminar
Seminar 09: Pragmatische Allianzen und globale UnordnungSeminar
Seminar 10: Mit Bildung spielt man nicht! Eine BildungsutopieSeminar
Seminar 11: Warum wird es Schauspiel genannt?Seminar
Seminar 12: Ethisches Handeln als neues WirtschaftsparadigmaSeminar
Seminar 13: "Schmutzige Produkte" - bewusster Konsum: die veränderte Rolle des Konsumenten durch die DigitalisierungSeminar
Seminar 14: Globale Seltsamkeiten? Klimawandel und BevölkerungsdynamikenSeminar
Seminar 16: Zeitlandschaften des 21. Jahrhunderts: Ungleichzeitigkeiten, Beschleunigung und ZeitkonflikteSeminar
Seminar 17: Die RenAIssance: Schöne Neue WeltSeminar
Seminar 18: Politik der BasisSeminar
Seminar 19: Türkei am WendepunktSeminar
Seminar 20: Wie du aus der Reihe tanztSeminar

17.08.2017

19:00 - 20:30Türkei am WendepunktPlenary

20.08.2017

19:00 - 22:00Storytelling: Reisen vom Konflikt zur KooperationBreakout

21.08.2017

19:00 - 21:30Die RenAIssance: Schöne Neue WeltBreakout