zum Inhalt
Header Image

05: Resilienz und Entwicklungspolitik

-
Hauptschule
Seminar / Seminar
in englischer Sprache

Das Seminar geht den Zusammenhängen zwischen Resilienz und Entwicklungspolitik nach. Das Resilienz-Konzept bietet Erklärungen dafür, warum es weltweit in vielen Bereichen nicht gelingt, Entwicklung anzukurbeln; Resilienz richtet das Augenmerk auf die erzielte Wirkung von gesetzten Maßnahmen und erfordert das Eingehen auf die konkreten Vor-Ort-Gegebenheiten.
Das Seminar legt besonderes Augenmerk auf sogenannte fragile und von Konflikten betroffene Staaten. Es beleuchtet neue Trends hinsichtlich des Managements von internationalen Krisen und Konflikten und thematisiert den Aufstieg und Fall des Konzeptes der menschlichen Sicherheit. Vor dem Hintergrund tiefgreifender Veränderungen in den geostrategischen Beziehungen und der globalen Governance wird das Seminar u.a. über die UN-Nachhaltigkeitsziele, das Pariser Klima-Abkommen, den globalen Infrastrukturbedarf und die Herausforderungen und Möglichkeiten des afrikanischen Kontinents reflektieren.

Senior Researcher and Head of Vienna Bureau, ASPR - Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution, Vienna; Research Fellow, PSRP - Political Settlements Research Programme, University of Edinburgh
Deputy Director General, Federal Ministry for Economic Cooperation and Development, Bonn
Professor, International Law and International Relations, University of Graz

Dr. Jan POSPISIL

Senior Researcher and Head of Vienna Bureau, ASPR - Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution, Vienna; Research Fellow, PSRP - Political Settlements Research Programme, University of Edinburgh

Associate Researcher, Austrian Academy of Sciences, Vienna Afilliated Researcher, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna Senior Researcher, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna Research Fellow, Political Settlements Research Programme, University of Edinburgh Teaching Fellow, University of Vienna
2004-2006
2006-2011
2011-2017
2015-2017
since 2006

Dr. Tania RÖDIGER-VORWERK

Deputy Director General, Federal Ministry for Economic Cooperation and Development, Bonn

 Tania is currently the Deputy Director General at Directorate 31 Sustainable Development; Natural Resources; Economic Policy and Infrastructure and Director of Strategy and Policy planning in the Federal Ministry of Economic Cooperation and Development. She is a research fellow at the Faculty of Law in the University of Bonn and a UNESCO staff member for its Global Educational Program in Munich and Seoul. She studied Law and Northern Languages at the University of Freiburg and Munich, holds a degree in law from the University of Munich and her PhD in European Environmental Law.

Mag. Dr. Ursula WERTHER-PIETSCH

Professor, International Law and International Relations, University of Graz

 Ursula Werther-Pietsch ist Dozentin für Völkerrecht und internationale Beziehungen an der Universität Graz und Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien und Graz, Landesverteidigungsakademie sowie verschiedenen Fachhochschulen. Sie ist stellvertretende Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Gründerin des Masterstudiums "Global Peace and Security" an der Donau Universität Krems sowie wissenschaftliche Beraterin beim Akademischen Forum für Außenpolitik. Publikationen auf dem Gebiet Friedenssicherung, Peacebuilding, SDGs, EZA und EU Recht.

Seminarwoche

Timetable einblenden
kategorie: Alle Plenary Seminar Social

15.08.2018

15:00 - 16:15 Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2018 Plenary
16:15 - 16:30 Die letzten Tage der Menschheit – Eröffnung Plenary
17:00 - 19:00 Vorstellung der Seminarinhalte Plenary
19:00 - 20:30 Brot und Wein Social

16.08.-21.08.2018

Seminar 10: Die unbekannte Welt der Mikrobiome: von der Umwelt zum Menschen Seminar
Seminar 01: Die EU und ihre östlichen und südlichen Nachbarn: Resilienz als strategische Priorität Seminar
Seminar 09: Ökonomische Schocks Seminar
Seminar 05: Resilienz und Entwicklungspolitik Seminar
Seminar 06: Präzisionsmedizin und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen Seminar
Seminar 03: Genderdynamiken in sich wandelnden Gesellschaften Seminar
Seminar 07: Minderheitenpolitik aus einer vergleichenden Perspektive Seminar
Seminar 08: Künstliche Intelligenz und Ethik Seminar
Seminar 04: Physik trifft auf Ökonomie – Klimaforschung und Politik Seminar
Seminar 02: Digitale Transformation: Chancen, Risiken, Nachhaltigkeit und Resilienz Seminar
Seminar 22: European Citizenship – Neue Wege für eine demokratische Jugendkultur Seminar
Seminar 15: Ethisches Handeln zwischen Wirtschaftlichkeit und nachhaltiger Entwicklung Seminar
Seminar 16: Mikrobiomdiversität vs. mikrobiologische Kontrolle Seminar
Seminar 12: Die städtische Widerstandsfähigkeit gegen Umweltprobleme Seminar
Seminar 14: Sprachliche Vielfalt: Eine Ressource für individuelle und gemeinschaftliche Resilienz Seminar
Seminar 17: Unsere Arbeit in unserer Zukunft Seminar
Seminar 21: Warum heißt es Schauspiel? Seminar
Seminar 18: Reproduktive Rechte Seminar
Seminar 13: Mission to Mars – Wandel durch Bildung Seminar
Seminar 11: Europäische Sicherheit – auf dem Weg zur Resilienz? Seminar
Seminar 20: Spoken-Word-Lyrik: Die Macht der Sprache Seminar
Seminar 19: Warrior of the Heart – Dojo Seminar

16.08.2018

17:00 - 18:00 Digitale Fehlinformation: Ein Gastvortrag über Journalismus Plenary

21.08.2018

16:00 - 19:00 FAN Empfang Social
17:00 - 19:00 Empfang Social