zum Inhalt
Header Image

28: Musik – eine soziale Utopie?!

-
Volksschule
Seminar / Seminar
in englischer Sprache

Nicht um musikalische Bildung, sondern um Neugier, Fantasie und die Bereitschaft, sich mit anderen gemeinsam auf Ungewohntes und Unerhörtes einzulassen, geht es in diesem Workshop. Unterschiedliche Klangkörper wie wir selbst (unsere Stimme, Körper, Kleidung), Steine, Holz, Papier, Wasser oder Glas werden untersucht, um diese zu fühlen, Gefallen daran zu finden und sich mit ihnen vertraut zu machen. Auch geht es um historische und ästhetische Positionen, um die Zusammensetzung verschiedener Klänge sowie deren Zweck. Wir analysieren, wie diese Klänge zusammengesetzt werden und wofür. Grundlage des Seminars ist die Vorstellung, dass Musik durch menschliche Interaktion entsteht – im gemeinsamen Agieren, Reagieren und Reflektieren, wie im Leben eben: Musik als soziale Utopie! Geleitet wird es von einem Musikerehepaar, das sich mit unterschiedlichen Projekten im weiten Spektrum von komponierter und improvisierter Neuer Musik einen Namen gemacht hat. Am Ende der Woche wissen wir, was bleibt und was uns inspiriert hat.

Musician and Music Teacher, Innsbruck Chair
Musician and Composer, Innsbruck Chair

Barbara ROMEN

Musician and Music Teacher, Innsbruck

 Barbara Schneider-Romen studied recorder, guitar and hammered dulcimer in Feldkirch and Innsbruck and teaches at the Music School "Südöstliches Mittelgebirge" near Innsbruck. She is also a qualified qigong teacher and gave concerts in Europe, USA, Japan, China and Israel. She released her own CD’s, radio dramas and film music. Together with her husband Gunter Schneider, she runs various interdisciplinary projects, including "More Movements for Lachenmann" with the choreographer Xavier Le Roy, "Tracking stones' voices with sound sculptures" by the sculptor Kassian Erhart, "Klopfzeichen/Klangschnitte (tap codes/sound cuts)" with Japanese and Austrian printmakers or "ZIMT" with Angélica Castelló, Burkhard Stangl and Kai Fagaschinski.

Dr. Gunter SCHNEIDER

Musician and Composer, Innsbruck

 Gunter Schneider studied guitar and musicology in Innsbruck and teaches at the University of Music and Performing Arts in Vienna. Furthermore, he is a performer of new music and an improviser. He cooperates with various orchestras and ensembles (Ensemble Modern, RSO Vienna ...) and gave concerts in Europe, Israel, USA, Japan and China. Gunter Schneider composes solo, chamber and orchestral music, pieces for guitar published by Doblinger, UE and Helbling. Together with his spouse Barbara Romen, he runs own and collective projects, including "Free Music St. Johann", where the focus is on building and training an improvisation orchestra on the initiative of "Arge WirkWerk" in the "Alte Gerberei" in St. Johann in Tirol and an alternative university project in collaboration with the Neuberg College of Peter Waterhouse.

Seminarwoche

Timetable einblenden

14.08.2019

15:00 - 17:30SchnitzeljagdSocial
18:00 - 19:30WillkommenPlenary
19:30 - 21:30Brot und WeinSocial

15.08.2019

09:30 - 13:00Vorstellung der SeminarinhaltePlenary
20:00 - 21:00Special Lecture: Globales MuckrakingPlenary

15.08.-20.08.2019

Seminar 16: Partizipative Führung – Techniken des Dialogs und der Ko-KreationSeminar
Seminar 17: LEADfit – die Kunst der FührungSeminar
Seminar 18: Human-Centered Design: Neue Gestaltungsansätze für offene und nachhaltige GesellschaftenSeminar
Seminar 19: Das Leben ist (k)ein Spiel – Critical Game DesignSeminar
Seminar 20: Wie Achtsamkeit resilient(er) machen kannSeminar
Seminar 21: Warrior of the Heart – DojoSeminar
Seminar 22: Wer bist du? Spoken Word: Wie man sich gut vor Menschen ausdrücktSeminar
Seminar 23: „It does matter where“ – Raum fühlen, Raum hinterfragenSeminar
Seminar 24: Die ganze Welt ist BühneSeminar
Seminar 25: Die ganze Welt ist BühneSeminar
Seminar 26: Dramatic Thinking: Kunst als Mittel, um die eigenen Ideen klarer zu kommunizierenSeminar
Seminar 27: Singen – Hören – Gestalten – LeitenSeminar
Seminar 28: Musik – eine soziale Utopie?!Seminar
Seminar 29: Die ganze Welt ist BühneSeminar

16.08.-21.08.2019

Seminar 01: Innovationen in der Pflanzenzucht – Chance oder Risiko für die Sicherung unserer Ernährung?Seminar
Seminar 02: Europa und die Herausforderung der DesintegrationSeminar
Seminar 03: Freiheit und Sicherheit: Daten, Fakten und Stimmen aus AfrikaSeminar
Seminar 04: Chancen und Risiken von UrbanisierungSeminar
Seminar 05: Freiheit und Sicherheit im Zusammenhang mit FrauenrechtenSeminar
Seminar 06: Die globale wirtschaftliche KampfzoneSeminar
Seminar 07: Visual Culture: Bilder der Macht und Macht der BilderSeminar
Seminar 08: Politik und Religion: Räume und Grenzen der FreiheitSeminar
Seminar 09: Quantentechnologien – eine neue Ära der InnovationSeminar
Seminar 10: Die EU und ihre Nachbarn – EU-Außenpolitik zwischen Ehrgeiz und PragmatismusSeminar
Seminar 11: Wassersicherheit für Mensch und Natur – von jetzt bis 2050 (Teil der Alpbach Learning Missions)Seminar
Seminar 12: Nichtübertragbare Krankheiten – wie man sie kontrolliert und verhindert (Teil der Alpbach Learning Missions)Seminar
Seminar 13: Wie gelingt der Übergang zu einer Low-Carbon-Gesellschaft? (Teil der Alpbach Learning Missions)Seminar
Seminar 14: Intellektuelle Selbstverteidigung (Teil der Alpbach Learning Missions)Seminar
Seminar 15: Digital Democracy Lab (Teil der Alpbach Learning Missions)Seminar

16.08.2019

15:00 - 18:00Seminar 16-29Seminar

17.08.2019

09:30 - 12:30Seminar 1-15Seminar
15:00 - 18:00Seminar 16-29Seminar

18.08.2019

10:30 - 12:00Feierliche Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2019Plenary
12:00 - 14:00Seminar 1-15Seminar
15:00 - 17:00Seminar 16-29Seminar

19.08.2019

09:30 - 12:30Seminar 1-15Seminar
15:00 - 18:00Seminar 16-29Seminar

20.08.2019

09:30 - 12:30Seminar 1-15Seminar
15:00 - 18:00Seminar 16-29Seminar
20:15 - 21:45International EveningPlenary

21.08.2019

09:30 - 12:30Seminar 1-15Seminar