zum Inhalt
Header Image

Special Lecture: Hat die EU ein Image-Problem?

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Partner, GfK Austria GmbH, Vienna
President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
Consulting editor, Der Standard, Wien
Director-General, Publications Office, European Commission, Luxembourg
Generaldirektor, SRG SSR - Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft, Zürich

Dr. Rudolf BRETSCHNEIDER

Partner, GfK Austria GmbH, Vienna

Markt- und Meinungsforscher, FESSEL-Institut Geschäftsführer, FESSEL-Institut Herausgeber, "Wiener Journal" Begründer der GfK-Marktforschung, Zentral- und Osteuropa
 Studium der Psychologie, Germanistik und Leibesübungen in Wien
1965
1973-2007
1986-1993
1989

Dr. Christoph LEITL

President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

Founding Chairman, European Youth Ph.D., Economic and Social Sciences, Johannes Kepler University Linz Member, Government of the Federal State of Upper Austria with portfolio for Economy, Finance and European Affairs Member, Committee of the Regions (CoR), SME Division President, Eurochambres (Association of European Chambers of Commerce and Industry) President, European SME Union Honorary President, Eurochambres
1966
1973
1990-2000
1995-2000
2001-2005
2005-2009
since 2006
 
 Academic Posts
 Visiting Professor at the WU Vienna University of Economics and Business (International Trade Department)
 
 Guest Lectures
 Princeton University
 Fudan University, Shanghai
 University of Cape Town
 T.C. Istanbul Commerce University and Marmara University
 MIT, Massachusetts Institute of Technology
 Harvard University

Dr. Gerfried SPERL

Consulting editor, Der Standard, Wien

Journalist der "Kleinen Zeitung" Chefredakteur der "Südost-Tagespost" Stellvertretender Chefredakteur des "Kurier" Mitbegründer des "Standard"
 Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie an der Universität Graz
bis 1982
1982-1987
1987-1988
1988

Dr. Rudolf STROHMEIER

Director-General, Publications Office, European Commission, Luxembourg

Studium der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft, Universitäten Würzburg und Bonn Assistent am Lehrstuhl für Zivil- und Handelsrecht, Universität Würzburg Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund, Bonn Detached civil servant, European Commission, Directorate General VIII, Brussels Member, 1st & 2nd & 3rd Cabinet Commissioner Peter Schmidhuber Deputy Head of EU-Commissioner Franz Fischler's Cabinet, Agriculture, Rural Development Head of Division, Directorate-General Agriculture and Rural Development Adviser of the President of the EU Commission, Prof. Romano Prodi Adviser, Director, Directorate, Directorate-General Agriculture and Rural Development Head of Cabinet of Commissioner Reding Deputy Director-General, Directorate-General Research and Innovation
1972
1979-1980
1980
1985-1987
1989-1995
1995-2000
2000-2003
2003-2004
2004-2005
2005-2010
2010-2016

Roger DE WECK

Generaldirektor, SRG SSR - Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft, Zürich

Abschluss, Wirtschaftsstudium, St. Gallen Chefredakteur des Zürcher "Tages-Anzeigers" und Mitglied der Tamedia-Unternehmensleitung Chefredakteur, Die Zeit, Hamburg Publizist in Zürich und Berlin Gastprofessor am Europa-Kolleg, Brügge und Warschau Moderator der TV-Sendung "Sternstunden" (SF1 und 3SAT) Chairman of the Board, Graduate Institute of International and Development Studies HEID, Genf
1976
1992-1997
1997-2000
seit 2000
seit 2001
seit 2002
seit 2004
 
 Mandate:
 Dozent, College of Europe, Brügge und Warschau/Natolin
 Stiftungsrat Internationaler Karlspreis Aachen
 Groupe de veille France-Allemagne, Institut Montaigne Paris
 Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift "Critique internationale", Paris
 Herausgeber der außenpolitischen Buchreihe "Standpunkte" (Edition Körber-Stiftung Hamburg)
 Kuratorium Theodor-Heuss-Stiftung Stuttgart

Reformgespräche

Timetable einblenden

21.08.2006

12:00 - 12:15EröffnungPlenary
12:15 - 14:00Sorge um Existenz, um Arbeitsplatz, um Ressourcen. Wissenschaftliche Analyse – Politische AntwortenPlenary
14:30 - 16:30Wirtschaftsraum: Fairer Wettbewerb, Menschenrechte im Globalisierungsprozess, Standortfragen, Sicherheit durch Regulierung?Plenary
16:30 - 17:00Empfang gegeben von FOPI – Forum der Forschenden Pharmazeutischen IndustrieSocial
17:00 - 18:30Special Lecture: Hat die EU ein Image-Problem?Plenary

22.08.2006

07:00 - 08:30Lebensraum: Energie und UmweltPlenary
09:00 - 10:30Arbeitswelt der Zukunft: Sicherheit durch soziale Gesundheit. Europäisches Sozialmodell auf dem PrüfstandPlenary
10:45 - 12:00Ladies‘ Lounge (nur mit Anmeldung: fiw@wko.at)Plenary
12:30 - 16:00Arbeitskreis 04: Familie, Schule, Betrieb. Wo sind die Kraftfelder der Zukunft? – Plädoyer für eine aktivierende ArbeitsmarktpolitikBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 05: Günstig – Sicher – Sauber: Energiepolitische Strategien für ÖsterreichBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 02: Ohne Forschung keine Sicherheit: Vom Patientenrecht auf medizinischen FortschrittBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 03: Das magische Dreieck der Infrastrukturliberalisierung: Markt – Regulierung – DaseinsvorsorgeBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 01: Rollenbilder – GeschlechterrollenBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 06: Potential MitarbeiterbeteiligungBreakout
18:30 - 21:30Empfang gegeben von WKÖ – Wirtschaftskammer Österreich und FOPI – Forum der Forschenden Pharmazeutischen IndustrieSocial

23.08.2006

08:00 - 10:30Politische PerspektivenPlenary
10:30 - 10:45SchlusswortePlenary