zum Inhalt
Header Image

Stadtentwicklung: Freies Kräftespiel versus Planung

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language

Focus Informal
Stadtentwicklung bedeutet oftmals ein Nebeneinander von formellen und informellen Prozessen. Urbane Räume werden von unterschiedlichen AkteurInnen (mit)gestaltet.  Informelle Strukturen reflektieren dabei objektive oder subjektiv empfundene Defizite in der Stadtentwicklung  sind gleichzeitig aber auch Ausgangspunkt für Innovation und Revitalisierungsprozesse. Das Spektrum dieser Prozesse reicht von einer Neunutzung vergessener urbaner Räume bis zu einer Selbstorganisation der BewohnerInnen, in Wohnraum-, Infrastruktur- und Versorgungsfragen. Was sind die Ursachen dieser Entwicklung? Welche Herausforderungen und welche Potenziale schlummern in diesen Prozessen? Wie können Städtebau und Architektur darauf reagieren?

Architect, Platforma 9,81 - Institute for Research in Architecture, Zagreb
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien
Deputy Mayor, Municipality of Tirana
Architect; Director, Regulatory Plan Unit, City Hall of Tirana
Unternehmenssprecher, Meinl European Land, Wien
Raumplaner, Filmemacher und Fachpublizist, Wien
Geschäftsführerin, starke Orte - Stadtplanung, Forschung, Architekturconsulting, Wien

Arch. Damir BLAZEVIC

Architect, Platforma 9,81 - Institute for Research in Architecture, Zagreb

Faculty of Architecture, Zagreb student workshop in Zagreb with Cedric Price participating in various students workshops in Malta, Croatia, Netherlands, Belgium as junior designer in team, employee of five prominent architectural offices seated in Zagreb, Croatia 1st, 3rd prizes, as well as honorable mentions on Croatian architectural competitions as a member of various teams as junior designer in team, working on "Eurotower"-project in Zagreb participates in different exhibitions in Croatia, including: with Platforma9,81, organizes "Architecture live" program, serial of architectural lectures, discussions, workshops with Platforma9,81, participates in "Invisible Zagreb", multimedia and urban research project with Platforma9,81, participates in "Zagreb-cultural capital of Europe 3000", cultural multidisciplinary platform with Platforma9,81- architectural design and programming of temporary use of space for cultural events of various scale with Platforma9,81- head of the project "3djournal"- urban research and media examining Croatian context - with Platforma9,81- editor-in-chief of "Superprivate"- book/magazine on contemporary Croatian urban phenomena with Platforma9,81, participates in different international art and architectural exhibitions, including: with Platforma9,81, participates in various international workshops, congresses, symposia with Platforma9,81-  Operation:city - architectural design and programming of temporary use of space for major Croatian cultural event with Platforma9,81,  Labin is Mine - project for re-use of former coalmines in Istria, Croatia
1996-2003
1997
1998-2000
1997-2003
1999-2003
2002-2003
  - 25th Salon of young artists in Zagreb
  - 35th Zagreb Salon (architecture) in Zagreb
1999-2000
2000-2002
2003
2004-2006
2003-2006
2004-2005
2005
  - Here Tomorrow, Zagreb, Croatia
  - Nature and Society, Peja, Kosovo
  - Normalization, Zagreb, Croatia
  - Onufry Annual Exhibition, Tirana, Albania
  - Leaps of Faith, Nicosia, Cyprus
  - Rotterdam Biennale of Architecture, Rotterdam, Netherlands
  - Collective creativity, Kassel, Germany
  - Tirana Bienale 3 , Tirana, Albania
  - Croatian Archipelago New Lighthouses, Zagreb, Croatia
2002-2006
2004-2006
2005
2005-2006

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei Stadtrat in Wien Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien Bundesminister für Wissenschaft und Forschung Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF) Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009 Präsident des Europäischen Forums Alpbach Vorsitzender der ERSTE Stiftung Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI) Präsident des Vienna Economic Forums (VEF) Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien Jean Monnet Chair ad personam Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
1959-1963
1964-1968
1966-1969
1972-1976
1975-1976
1976-1978
1976-1989
1978-1987
1989-1994
1994-1995
1991-1995
2000-2001
2002-2008
2004-2005
2008-2009
2000-2012
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014
seit 1995
seit 1996
seit 2005
seit 2008
seit 2008
seit 2009

M.A. Albana DHIMITRI

Deputy Mayor, Municipality of Tirana

University of Tirana, Faculty of Economics, Department of Finance-Accounting, BA in Finance-Accounting Syracuse University, Maxwell School of Citizenship and Public Affairs, Department of Public Administration, Master of Arts in Public Administration Chief of Investment and Credit Sector to the Directorate of Finance and Economic Activity in State Secretariat for Local Government, Ministry of Interior, Tirana Chief of Budget Sector to the Directorate of Economic and Development, Ministry of Local Government, Tirana Financial Analyst, Urban Institute, Tirana Decentralization Expert, USAID Program "Local Government and Decentralization in Albania", Tirana
1991-1995
2000-2001
1995-1997
1997-2000
2000
2001-2004

Arch. Ariela KUSHI

Architect; Director, Regulatory Plan Unit, City Hall of Tirana

graduated as Architect at the Academy of Architecture, University of the Italian Swiss employed at STILEDIL 2SA Biasca Switzerland employed as interior designer at Office Style in Tirana free lance architect collaborating with different architectural studios Specialist at the Regulatory Plan Unit at the City Hall of Tirana
2003
2003
2003-2004
2004
2004

Francis LUSTIG

Unternehmenssprecher, Meinl European Land, Wien

Selbstständiger Vermögensberater Vorstand Kapital&Wert Vermögensverwaltung AG Vorstand Köck AG (Cosmos)
 Matura, Philosophie- und Germanistikstudium
1975-1981
1981-2000
seit 1998
  Aufsichtsratsvorsitzender Meinl Success Finanz AG

Dr. Reinhard SEISS

Raumplaner, Filmemacher und Fachpublizist, Wien

Studium Raumplanung und Raumordnung, Technische Universität Wien Arbeitsaufenthalte in Berlin, Dresden und Nordrhein-Westfalen Produktion und Gestaltung urbanistischer Film- und Fernsehdokumentationen Fachpublizist, regelmäßige Beiträge für internationale Zeitungen Mitarbeit, Stadtplanungsprojekte, Russland Lehrauftrag, Fakultät Medien, Bauhaus-Universität Weimar Gründung, seither Leitung, Verein URBAN+ [Kommunikation in Stadt- und Raumplanung], Wien Autor diverser Studien, Organisation und Moderation von Fachveranstaltungen Experte, parlamentarische Enquete-Kommission "Architekturpolitik und Baukultur in Österreich" Lehrauftrag, Kunstuniversität Linz, Institut Raum und Design Promotion, Technische Universität Wien /2009 Lehraufträge, Technische Universität Wien, Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen
1988-1994
1993-1996
seit 1993
  Architektur-, Planungs- und Kulturfachzeitschriften, diverse Buchbeiträge
  Gastvorlesungen u. a. in Wien, Stuttgart, Hannover, Zürich, Paris, Teheran, Mumbai und Yogyakarta
seit 1994
1995-2000
1998
1999
  konzeptionelle und beratende Tätigkeit für Stadtplanungsämter
  Architekturfakultäten, Wissenschafts- und Kulturinstitutionen
  internationale Vortragstätigkeit, Gestaltung urbanistischer Hörfunkbeiträge
seit 1999
2004
2005-2008
2007
2007

Dipl.-Ing. Gordana BRANDNER

Geschäftsführerin, starke Orte - Stadtplanung, Forschung, Architekturconsulting, Wien

Geboren in München, aufgewachsen in Kärnten Architekturstudium an der TU Wien mit Schwerpunkt Städtebau Universitätsassistentin am Institut für Städtebau und Raumplanung an der TU Wien bei Professor Kunibert Wachten Selbstständige Tätigkeit im Bereich Stadtplanung, Forschung und Architekturvermittlung Architektur-Consulting für Bene-Consulting in Wien/Waidhofen/Frankfurt Konsulententätigkeit für die Wiener Gebietsbetreuung Ottakring Lehrauftrag für Stadtanalyse am Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen der TU Wien; regelmäßige Publikation von Fachartikeln und Essays, leitende Redaktionstätigkeiten Konsulentin für Neue Strategien für die Wiener Stadterneuerung im Rahmen der 30-Jahre-Jubiläumsfeier "Kurze Nacht der Stadterneuerung"
1966
1990-1997
1997-1999
seit 2000
2001
2002-2004
seit 2003
2004