zum Inhalt
Header Image

FTI-Talk

-
Elisabeth-Herz-Kremenak-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

In der Auftakt-Talk-Runde der Technologiegespräche, dem Gipfeltreffen der heimischen Forschungs-, Technologie- und Innovations-Community, diskutieren Spitzenvertreter aus den Ministerien, der Industriellenvereinigung und dem Rat für Forschung und Technologieentwicklung, wie Österreich zum „Innovation Leader“ in Europa aufsteigen und den Standort zukunftsfit gestalten kann.

Industrialist; President of the Supervisory Board, AIT - Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna
Austrian Federal Minister of Education, Science and Research, Vienna
Austrian Federal Minister for Transport, Innovation and Technology, Vienna
President, Federation of Austrian Industries, Vienna
Presenter and Reporter, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

Dkfm. Dr. Hannes ANDROSCH

Industrialist; President of the Supervisory Board, AIT - Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna

Diplomkaufmann Zunächst Sekretär, dann Konsulent für Wirtschaftsfragen des Parlamentsklubs der SPÖ Beeideter Buchprüfer und Steuerberater Abgeordneter zum Nationalrat Beeideter Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Staatskommissär-Stellvertreter bei der Zentralsparkasse der Gemeinde, Wien Bundesminister für Finanzen Vizekanzler der Republik Österreich Vorsitzender der OECD auf Ministerebene Vorsitzender des Interimskomitees des Weltwährungsfonds Stellvertretender Generaldirektor (Jänner - Juni 1981), dann Generaldirektor der Creditanstalt-Bankverein Konsulent der Weltbank Gründung der AIC Androsch International Management Consulting GmbH Beginn des Aufbaues einer industriellen Beteiligungsgruppe Errichtung der gemeinnützigen "Stiftung Hannes Androsch bei der Österreichischen Akademie der Regierungskommissär für die österreichische Beteiligung an der Expo 2010, Shanghai
1959
1963-1967
1966
1967
1968
  Promotion zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften
bis 1970
1970-1981
1976-1981
1979
1980
1981-1988
1988-1989
1989
1994
  Wissenschaften"
2004
2010

Dr. Heinz FASSMANN

Austrian Federal Minister of Education, Science and Research, Vienna

Studium der Geographie und der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien Promotion zum Dr. phil. Scholar am Institut für Höhere Studien Verleihung der venia legendi für das Hauptfach "Humangeographie und Raumforschung" Wissenschaftlicher Angestellter, Österreichische Akademie der Wissenschaften Geschäftsführender Direktor des Instituts für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Ordinarius (C4) für Angewandte Geographie II (Geoinformatik), Technische Universität München Universitätsprofessor für Angewandte Geographie, Raumforschung und Raumordnung, Universität Wien Geschäftsführender Direktor, Institut für Stadt- und Regionalforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften Mitglied des Senats der Universität Wien Forschungsaufenthalt an der Louisiana State University (Fulbright Grant) Vizedekan und Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie der Universität Wien Obmann der Kommission für Migrations- und Integrationsforschung Vizerektor für Personalentwicklung und Internationale Beziehungen, Universität Wien Vizerektor für Forschung und Internationales, Universität Wien
1974-1980
1980
1980-1981
1991
  (1981-1986: Kommission für Raumforschung; 1986-1992: Institut für Demographie)
1981-1992
1992-1995
1996-2000
seit 2000
seit 2006
2003-2009
2004-2005
2004-2011
seit 2004
2011-2015
2015-2017

Ing. Norbert HOFER

Austrian Federal Minister for Transport, Innovation and Technology, Vienna

Federal polytechnic institute for aviation technology Interior design consultant and drafter, electric power station Pinkafeld Aeronautical engineer (system engineer); Licenced Aircraft maintenance engineer second and first class, Austrian Airlines AG Organisational advisor, Association of Businesspersons of the Freedom Party; Austrian Freedom Party Burgenland Campaign manager and organisational advisor, Freedom Party Burgenland City Chairman, Austrian Freedom Party Eisenstadt Press spokesman, government office, Burgenland State party secretary, Austrian Freedom Party Burgenland Coach and lecturer, academy and educational institute, Austrian Freedom Party Member, Municipal council, Eisenstadt Training as a coach for communicational and behavioural techniques Civil service exam for higher audit and administrative services Head, State parliamentary group, Austrian Freedom Party, Eisenstadt Municipal Chairman, Austrian Freedom Party Eisenstadt and surroundings Federal Deputy Chairman, Austrian Freedom Party Deputy head of the parliamentary group of the Freedom Party Member of Parliament Austrian Freedom Party State Deputy Chairman, Austrian Freedom Party Burgenland Vice-president, Austrian Association of Persons with Disabilities Member, supervisory board, Mapjet Chairman, PAF Social controlling, state government Burgenland Board member of Eurosolar Austria Member, supervisory board, International Sky Services Third President of Parliament
1985-1990
1990
1991-1994
1994
1994-1996
1994-2006
1996-2000
1996-2007
since 1996
1997-2017
1999
2000
2000-2006
2004-2009
since 2005
2006-2013
2006-2017
since 2006
2008-2012
2010-2011
2010-2012
2010-2015
since 2010
2011-2012
2013-2017

Mag. Georg KAPSCH

President, Federation of Austrian Industries, Vienna

Studium der Betriebswirtschaftslehre, Abschluss, Wirtschaftsuniversität Wien Marketing Konsumgüter, Kapsch AG Marketing Investitionsgüter, Kapsch AG Vorstandsmitglied, Kapsch AG, (Mitgliedschaft) Mitglied des Vorstandes der Landesgruppe Wien der Industriellenvereinigung Vorsitzender von 1031 - Gruppe der jungen Unternehmer und Führungskräfte - Vereinigung der Österreichischen Industrie Mitglied des IV-Bundesvorstandes Stv. Obmann, Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie CEO Kapsch-Gruppe Obmann, Fachhochschule Technikum Wien Vorstandsvorsitzender, Kapsch TrafficCom AG Vorsitzender, Elektronik-Verband Vizepräsident, Österreichischer Verband für Elektrotechnik Präsident, Landesgruppe Wien der Industriellenvereinigung
1981
1982-1985
1986-1989
seit 1989
1987
1988-1992
seit 1996
2000-2012
seit 2001
2002-2012
seit 2002
2002-2012
2003-2008
2008-2012

Mag.a Rosa LYON

Presenter and Reporter, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

Different jobs, from doctor´s to tax consultant office, from parliament to marketing company Economics, Vienna University of Economics and Business Journalist / Editor / Reporter, Radio Österreich 1, ORF Austrian Broadcasting Corporation, Vienna Journalist / Editor / Reporter, Zeit-im-Bild, ORF Austrian Broadcasting Corporation, Vienna
1994-2005
2000-2005
seit 2005
seit 2010

Technologiegespräche

Timetable einblenden

23.08.2018

09:00 - 10:00 Start der Ausstellung TEC-Xperience Room Partner
09:00 - 10:00 Open doors: #ART TEC Culture
11:00 - 11:10 Begrüßung und Eröffnung Plenary
11:10 - 12:00 FTI-Talk Plenary
12:20 - 13:40 Präzisionsmedizin – die Antwort der Medizin auf Diversität? Plenary
14:00 - 15:30 Ernährungswissenschaft Plenary
18:15 - 19:15 Tickets nach Berlin: Falling Walls Lab Austria & Summer School on Entrepreneurship Plenary
19:15 - 20:30 Die Presse Karrierelounge für StudentInnen und JungakademikerInnen Plenary
19:30 - 21:30 Abendempfang Social

24.08.2018

06:30 - 07:00 TU Austria Innovations-Marathon: Ideen auf Bestellung – 24 Stunden nonstop Plenary
07:00 - 16:00 Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge Menschen Breakout
07:00 - 13:00 Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für Kinder Breakout
07:15 - 08:30 Seattle never sleeps: Ein junger, boomender Innovationsstandort zu Gast bei den Technologiegesprächen Plenary
08:45 - 10:15 Die Zukunft ist digital – wie human wird sie sein? Plenary
10:30 - 11:00 Imbiss für die TeilnehmerInnen der Breakout Sessions Social
11:00 - 16:00 Breakout Session 04: Gentherapie – Eingriff in die Natur oder zukünftiger Hoffnungsträger Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 10: Zukünftige disruptive Technologien: Herausforderungen für die moderne Gesellschaft Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 07: Industrielle Energiewende: Resilient durch Innovation? Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 05: Batterien der nächsten Generation: Europäische Spitzentechnologie für einen Durchbruch in der Elektromobilität Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 06: Schutz kritischer Infrastrukturen: NIS-Gesetz – was nun? Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 08: Digital literacy for all – Alle sollen digital fit sein Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 11: Digitales Leben in einer physischen Welt: Digitalität neu denken Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 09: Gesellschaftliche Konsequenzen digitaler Monokulturen Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 13: Resilienz – Gesellschaft und Krisenbewältigung Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 12: Die Erneuerbarkeit gesellschaftlicher Ressourcen Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 02: Digitalisierung und Diversität – eine Chance für den Wirtschaftsstandort Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 01: Wettlauf um Schlüsseltechnologien – Europas Potenziale? Breakout
11:00 - 16:00 Breakout Session 03: Ungleichheit und Resilienz in der digitalen Ökonomie Breakout
16:30 - 17:30 Global Talk: #MakeInIndia – Indien auf der Überholspur? Plenary

25.08.2018

07:00 - 08:30 Cyborgs – wenn Technologie unter die Haut geht Plenary
08:50 - 09:50 Die Resilienz der Demokratie und demokratischer Medien Plenary
09:50 - 10:15 Öffentlich-rechtliche Strategien in Zeiten der digitalen Disruption Plenary
10:30 - 11:15 Die Physik der alltäglichen Dinge Plenary
11:00 - 12:00 Imbiss zum Abschluss der Veranstaltung Social