zum Inhalt
Header Image

Themenblock I: Methodisch-konzeptive Einführung aus der Sicht der jeweiligen Fachgebiete (Recht, Wirtschaft, Politik, Law and economics, Public-Choice-theory)

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary
in deutscher Sprache
Em. o. Univ. Prof. für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen, Institut für Europarecht und Völkerrecht, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Professor Emeritus for Political Science, Institut for Political Science, University of Vienna
Professor für Experimentelle Wirtschaftsforschung, Institut für Finanzwissenschaft, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Professor für Volkswirtschaftslehre, Universität Mannheim

DDDr. Waldemar HUMMER

Em. o. Univ. Prof. für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen, Institut für Europarecht und Völkerrecht, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Matura am Bundesrealgymnasium Steyr Dr. iur. Universität Wien Dr. rer. pol. Universität Wien Rechtsberater der Argentinischen Botschaft in Wien Univ. Ass. am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen der Universität Linz Dr. phil. Universität Salzburg Habilitation, venia docendi für "Völkerrecht" und "Europarecht" Leiter der "Abteilung für Europarecht und Entwicklungsvölkerrecht" am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen der Universität Linz Lehrstuhlvertretung am Institut für Völkerrecht und Rechtsphilosophie der Universität Innsbruck Berufung an die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck als o. Univ.-Prof. für Völkerrecht und Europarecht Vorstand des Instituts für Völkerrecht und Internationale Beziehungen und Leiter der "Abteilung für Europarecht" am Institut Wissenschaftlicher Leiter des "Europäischen Dokumentationszentrums" (EDZ) an der Universität Innsbruck Wissenschaftlicher Leiter des "Zentrums für Europarecht" (ZER) an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck Wissenschaftlicher Leiter des dreisemestrigen "Lehrganges für Europarecht" mit universitärem Charakter am Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Schloss Hofen/Vorarlberg Wissenschaftlicher Leiter der "Alpbacher Sommerhochschule für Europäische Integration", des "Alpbacher Perfektionskurses für Europarecht" und des "Alpbacher Spezialkurses für Europarecht" in Alpbach/Tirol Wissenschaftlicher Leiter des fünfsemestrigen MAS-Lehrganges für Europarecht am Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Schloss Hofen/Vorarlberg Vorstand des umgegründeten Instituts für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen
1960
1964
1966
1966-1970
1970-1977
1974
1977
1978-1984
1982-1984
1984
1984-1999
seit 1986
seit 1989
seit 1991
seit 1993
1998-2007
1999-2005

Dr. Heinrich SCHNEIDER

Professor Emeritus for Political Science, Institut for Political Science, University of Vienna

tätig in der Europäischen Bewegung Dozent und Stellvertreter des Direktors, Akademie für politische Bildung, Tutzing Prof. für Politische Wissenschaft in Hannover (Nachfolge Wilhelm Hennis) Inhaber der Lehrkanzel für Philosophie der Politik und Ideologiekritik, Universität Wien Ordinarius für Politikwissenschaft, Universität Wien /96 Inhaber des Jacques-Delors-Lehrstuhls für Europapolitik des Universitätenbundes "ALMA" (Aachen, Lüttich, Maastricht), Wahrnehmung der Lehr- und Forschungstätigkeit in Aachen
 Studium der Philosophie, Psychologie, Theaterwissenschaft, Germanistik, Soziologie und Politikwissenschaft in Bamberg, München und Cleveland, Ohio (USA)
 Promotion in München 1955
1955-1959
1959-1962
1963-1968
1968-1971
1971-1991
1995
 Langjährige Lehrtätigkeit auch an der Landesverteidigungsakademie (Sicherheitspolitik)

Dr. Matthias SUTTER

Professor für Experimentelle Wirtschaftsforschung, Institut für Finanzwissenschaft, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Diplom Doktorat Habilitation Professor am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Wirtschaftssystemen in Jena Professor am Staatswissenschaftlichen Seminar der Universität zu Köln Professor für Experimentelle Wirtschaftsforschung am Institut für Finanzwissenschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
 Studium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fach Volkswirtschaftslehre
1996
1999
2002
2003-2005
2005-2006
seit 2006

Dr. Roland VAUBEL

Professor für Volkswirtschaftslehre, Universität Mannheim

B.A., Philosophy, Politics and Economics, University of Oxford M.A., Economics, Columbia University, New York Dr., Universität Kiel Habilitation, Universität Kiel -78, 1981-84 Institut für Weltwirtschaft, Kiel Associate Professor und 1980 Professor Erasmus Universität Rotterdam
1970
1972
1977
 
1980
1973
1979