zum Inhalt
Header Image

Wa(h)re Sprache – Abschlussdiskussion mit den ReferentInnen der Tagung

-
Saal "University of New Orleans"
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien
Universitätsprofessorin, Neuere deutsche Literatur, Universität Wien
Chair of Department and Director, Centre for Anglo-German Cultural Relations, Queen Mary College, University of London
Schriftsteller und freier Journalist, Innsbruck
Former Director, Institute for French Literary and Linguistic Studies, University of Basel
Ao. Universitätsprofessor für Vergleichende Literaturwissenschaft, Institut für Romanistik, Universität Wien
Präsident, Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt
Literaturwissenschaftlerin, Kulturpublizistin und Übersetzerin, Wien
Sachbuchlektor, Piper Verlag GmbH, München
President, Austrian Research Council; Professor emeritus, University of Innsbruck; Member of the Austrian Parliament, Vienna

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei Stadtrat in Wien Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien Bundesminister für Wissenschaft und Forschung Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF) Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009 Präsident des Europäischen Forums Alpbach Vorsitzender der ERSTE Stiftung Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI) Präsident des Vienna Economic Forums (VEF) Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien Jean Monnet Chair ad personam Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
1959-1963
1964-1968
1966-1969
1972-1976
1975-1976
1976-1978
1976-1989
1978-1987
1989-1994
1994-1995
1991-1995
2000-2001
2002-2008
2004-2005
2008-2009
2000-2012
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014
seit 1995
seit 1996
seit 2005
seit 2008
seit 2008
seit 2009

Univ.-Prof. Konstanze FLIEDL

Universitätsprofessorin, Neuere deutsche Literatur, Universität Wien

Dozentin an der Universität Wien
 Studium der Deutschen Philologie, Kunstgeschichte und Theologie in Wien; Assistentin
seit 1997
 seit Herbst 2007 Universitätsprofessorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien

Rüdiger GÖRNER

Chair of Department and Director, Centre for Anglo-German Cultural Relations, Queen Mary College, University of London

- 1991 Lecturer in German, University of Surrey - 1997 Reader in German, University of Aston (Birmingham) - 2004 Professor of German, University of Aston (Birmingham) - 2004 Director of the Institute of German Studies, University of London Professor of German, Chair of Department and Director of the Centre for Anglo-German
1984
1991
1997
1999
  Cultural Relations, Queen Mary College, University of London
seit 2004

Mag. Martin KOLOZS

Schriftsteller und freier Journalist, Innsbruck

in Innsbruck Gründung des Kyrene.Literaturverlags Mira-Lobe-Stipendium (Staat Österreich)
 Schule und Matura, Studium der Philosophie
 Theaterarbeit (Spiel/Dramaturgie), Buchhandel
 Seit ca. 10 Jahren journalistische Tätigkeit: Tiroler Tageszeitung und Wiener Zeitung usw. (vor allem für Theater, Literatur und Portrait)
seit 1982
2003
2005
 Zahlreiche Lesungen im In- und Ausland

Dr. Georges LÜDI

Former Director, Institute for French Literary and Linguistic Studies, University of Basel

Promotion an der Universität Zürich sowie 1976 Habilitation in französischer und spanischer Sprachwissenschaft Ordentlicher Professor für allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Neuenburg Inhaber der Professur für französische Sprachwissenschaft an der Universität Basel Dekan der Philosophisch-historischen Fakultät Wissenschaftlicher Berater des Europarates in sprachpolitischen Fragen Präsident einer Expertengruppe für ein Gesamtsprachenkonzept für die Volksschule der EDK
 Studien in Romanistik und Linguistik in Zürich, Madrid und Montpellier
1971
1979-1982
1982-2010
1994-1995
1997-2009
1998

Mag. Dr., ao. Univ.-Prof. Alfred NOE

Ao. Universitätsprofessor für Vergleichende Literaturwissenschaft, Institut für Romanistik, Universität Wien

Promotion Romanistik und Kunstgeschichte Univ.-Doz. Romanische Literaturwissenschaft Univ.-Doz. Vergleichende Literaturwissenschaft
1980
1988
1996

Dr. Klaus REICHERT

Präsident, Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt

Humanistisches Gymnasium in Giessen Studium der Philosophie und verschiedener Sprachen in Marburg, London, Berlin, Giessen und Frankfurt Verlagslektor bei Insel und Suhrkamp o. Professor für Anglistik/Amerikanistik an der Goethe Universität Frankfurt Direktor des Zentrums für Frühe Neuzeit-Forschung
1949-1958
1958-1964
1964-1968
1957-2003
1993-2006

Mag.phil. Katarina ROHRINGER VESOVIC

Literaturwissenschaftlerin, Kulturpublizistin und Übersetzerin, Wien

 Geboren 1963 in Serbien, lebt seit 1991 in Wien. Studium an der Philologischen Fakultät Belgrad: Allgemeine Literatur, Literaturtheorie und englische Sprache, sowie Postdiplomstudium in Germanistik. 1988-1992 Mitarbeiterin beim Belgrader Fernsehen sowie in den neunziger Jahren bei Radio B92. 1992-1996 Arbeit an einer Studie über das Werk Robert Musils. 1996 Regiehospitanz am Burgtheater. Ab 1997 Englischunterricht an Sprachinstituten in Wien. 1999-2001 Übersetzung des Romans "Selige Zeiten, brüchige Welt" von Robert Menasse ins Serbische. Verschiedene Projekte als Kulturvermittlerin zwischen Serbien und Österreich. Seit fünfzehn Jahren Theaterkritik für das Belgrader Nachrichtenmagazin "Vreme", in Österreich kulturpolitische Essays ("Profil", "Wespennest", "Die Presse"). Diverse Stipendien, u.a. Deutscher Literaturfonds und KulturKontakt.
 Schreibt und veröffentlicht in Deutsch und Serbisch. Zuletzt verfasst: Theaterstück "Präventivschlag".

Dr. Klaus STADLER

Sachbuchlektor, Piper Verlag GmbH, München

wiss. Assistent am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaften der Universität München
 Seit 1967 Studium der Politikwissenschaften und Geschichte in München
 Ab 1968 zusätzlich Gesangstudium an der Musikhochschule München
1974-1976
 Seit 1977 Sachbuchlektor im Piper Verlag München, dort vor allem für Naturwissenschaften, Psychologie, Medizin, Philosophie und Musik zuständig
 Seit 1996 Lehrauftrag am Studiengang "Buchwissenschaft" der Universität München

Mag. Dr. Karlheinz TÖCHTERLE

President, Austrian Research Council; Professor emeritus, University of Innsbruck; Member of the Austrian Parliament, Vienna

Promotion mit einer Dissertation in Klassischer Philologie Abschluss der Lehramtsprüfung aus Deutsch und Latein und Sponsion zum Mag.Phil. Habilitation für Klassische Philologie Universitätsassistent am Institut für Klassische Philologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Gastprofessur an der Universität Graz Gastprofessur an der Universität München Vorsitzender der Gesamtösterreichischen Studienkommission Klassische Philologie Berufung auf ein Ordinariat für Klassische Philologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Vorsitzender des Kollegiums der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Vorstand/Leiter des Institutes für Sprachen und Literaturen der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienleiter der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Rektor der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Bundesminister für Wissenschaft und Forschung der Republik Österreich
1976
1978
1986
1976-1997
1987-1988
1988
1987-1989
1997
1998-2004
2000-2007
2005-2007
2007-2011
2011-2013

Wa(h)re Sprache

Timetable einblenden

08.11.2007

15:00 - 15:15 Eröffnung Plenary
15:15 - 17:15 Sprachgebrauch ist das eine, Literatur ist das andere Plenary
18:00 - 20:00 Empfang der Stadt Innsbruck Social

09.11.2007

08:30 - 09:30 Literatur versus Literaturbetrieb Plenary
09:30 - 10:00 Kaffeepause Plenary
10:00 - 11:00 Diskussion zu Literatur versus Literaturbetrieb Plenary
11:00 - 13:00 Mittagspause Plenary
13:00 - 14:30 Ware Buch Plenary
14:30 - 15:00 Kaffeepause Plenary
15:00 - 16:30 Übersetzungen – was sie kosten, was sie bringen Plenary
16:30 - 17:00 Kaffeepause Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture: Schweiz Plenary
19:00 - 20:45 Theaterbesuch „Troerinnen des Euripides“ Culture

10.11.2007

08:00 - 09:30 Ware Autor und Ware Text Plenary
09:30 - 10:00 Kaffeepause Plenary
10:00 - 11:30 Wa(h)re Sprache – Abschlussdiskussion mit den ReferentInnen der Tagung Plenary