zum Inhalt
Header Image

Wiener Vorlesung: „Klüger, besser, schöner… – Ist der Mensch optimierbar?“

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Culture / Debate
in deutscher Sprache

Die „Verbesserung“ des Menschen ist ein durchgehendes Thema der normativen Systeme und Institutionen in den Bereichen der Religion, des Staates, aber auch in der Philosophie und in den Kulturwissenschaften. In jüngster Zeit verstärkt sich im Zusammenhang mit den Erfolgen der Life Sciences und der Neurophysiologie der Wunsch nach physiologischen, aber auch nach biotechnologischen Verbesserungen. AnbieterInnen, KundInnen und der Markt für molekularbiologische Verbesserungsversprechen blenden häufig die kulturelle Dimension, die das Leben als Gestaltungsentwicklung sieht, die die „Zeit des Lebens“ braucht, aus. Vermittelt wird bisweilen implizit, manchmal auch explizit, dass Verbesserung(en) gleichsam durch einen einmaligen Eingriff, quasi eine Operation, geleistet werden könnte(n).

Head, Department of Cultural Studies, University of Art and Design Linz
Head, Reaserch Center for Ethics and Science in Dialogue, University of Vienna
Science Adviser, City of Vienna

Dr. Karin HARRASSER

Head, Department of Cultural Studies, University of Art and Design Linz

Studium Germanistik und Geschichte an der Universität Wien Junior Fellowship am Internationalen Forschungszentrum für Kulturwissenschaften (IFK), Wien Visiting Scholar am Department of History der Duke-University/North Carolina Promotion (Deutsche Philologie) Postdoktorandin am Graduiertenkolleg "Codierung von Gewalt im medialen Wandel" an der Humboldt-Universität zu Berlin Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Wien, Institut für Germanistik, an der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur und an der Kunsthochschule für Medien Köln, Kunst- und Medienwissenschaften [Gender] Gastdozentur an der Universidad National de Colombia, Bogotá, Escuela de Artes Plásticas Vertretung der Professur Techniktheorie und -geschichte an der HBK Braunschweig Gastprofessur an der Universidad Javeriana, Bogotá
1993-1999
2000-2001
2002
2005
2005-2007
2007-2013
2010-2012
2011-2012
 Seit 2013 Ordentliche Universitätsprofessorin für Kulturwissenschaft an der Kunstuniversität Linz
2012

Dr. Dr.h.c. Dr. Peter KAMPITS

Head, Reaserch Center for Ethics and Science in Dialogue, University of Vienna

Studium der Philosophie, Psychologie und Geschichte an der Universität Wien Post-graduate-Studium an der Sorbonne, Paris Habilitation für Philosophie an der Universität Wien Univ.-Prof. am Institut für Philosophie, Universität Wien; zahlreiche Gastprofessuren in Europa und in den USA. Leiter der "Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog" Dekan der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaften der Universität Wien Dekan der Klasse I (Geisteswissenschaften) der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (EASA) Ehrendoktorat der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew, Ukraine Deputy General Director IUC Dubrovnik Mitglied der Bioethikkommission des Bundeskanzlers Stv. Vorsitzender der Bioethikkommission des Bundeskanzlers Universitätsrat der Friedensuniversität Stadt Schlaining Mitglied des Aufsichtsrates der Sigmund Freud Privatstiftung
1960-1965
1966-1967
1974
  Langjähriger Vorstand des Instituts für Philosophie der Universität Wien
seit 1977
seit 2002
2004-2008
seit 2006
2007
seit 2007
seit 2007
seit 2009
seit 2010
seit 2011

Dr. Hubert Christian EHALT

Science Adviser, City of Vienna

Lehre an der Universität Wien Herausgabe der "Kulturstudien" Wissenschaftsreferent der Stadt Wien Planung und Koordination der "Wiener Vorlesungen" der Stadt Wien (bisher über 1200 Veranstaltungen) Herausgabe der Wiener Vorlesungen derzeit in 9 Buchreihen (über 250 Bände) Leiter des Institutes für Historische Anthropologie Habilitation im Fach Sozialgeschichte Professor an der Universität Wien
 Studium der Geschichte, Kunstgeschichte, Soziologie, Philosophie, Psychologie und Pädagogik, Habilitation für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Neuzeit
seit 1980
seit 1984
seit 1984
seit 1987
seit 1990
seit 1996
2000
2003
 Gastprofessuren u.a. an der Universität für angewandte Kunst Wien, an der Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung Linz, an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Hochschulgespräche

Timetable einblenden

19.08.2014

17:00 - 20:00 Alpbach IdeaJam: SEM meets EDU Plenary
19:00 - 20:30 Wiener Vorlesung: „Klüger, besser, schöner… – Ist der Mensch optimierbar?“ Culture

20.08.2014

07:00 - 07:10 Eröffnung Plenary
07:10 - 07:20 Vorstellung der Rahmenbedingungen Plenary
07:20 - 08:30 Times They are a-Changin‘ – Aktuelle Trends und ihre Auswirkungen auf den Hochschulsektor Plenary
09:00 - 10:00 Hochschulen im Wandel – Reaktionen der Stakeholder Plenary
10:00 - 10:15 Einführung in das World Café Plenary
11:50 - 12:00 Die Hochschule der Zukunft – Beispiele aus der Praxis Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 22: Dropouts und Prüfungsaktive: Studieren auf Österreichisch Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 06: Multiple-Choice-Tests: Mehr als eine Zeitersparnis für Lehrende Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 17: Systemorientiertes Management durch Planspielszenarien erlernen Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 05: Bloggen für interaktives kritisches Denken Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 31: Forschen lehren? Interdisziplinäre Fertigkeiten für PhD Antragschreiben Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 15: Die Rolle von Universitäten in der Wissensgesellschaft Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 20: Wie kann sich eine Hochschule im internationalen Umfeld behaupten? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 26: Lebendiges Wissen – Hochschullehre mit gesellschaftlicher Verantwortung Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 29: Community Based Learning durch Bewertung des Gesundheitswesens Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 04: Künstlerische Praxis – Kompetenz für eine Welt im Wandel Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 10: Interdisziplinäres Team-Teaching um das gegenseitige Verständnis verschiedener Disziplinen zu fördern Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 18: Aktives Lernen trotz großer Stoffmengen – Eine Illusion?! Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 24: Service Learning – Angewandtes Wissen im Hochschulbereich Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 21: Lernen durch Forschen. Ein Best-Practice-Beispiel, bei dem „Money Matters“ Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 23: Transfinlandia: Gender und künstlerische Ausbildung Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 07: Technik und Kunst als Symbiose für Medienberufe Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 02: Wie kann internes Qualitätsmanagement kompetenzorientierte Ausbildung gewährleisten? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 19: Wie kann die Ausbildung in Gesundheitswissenschaften flexibel gestaltet werden? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 28: Lab Inter Arts – Eine Plattform für cross-kulturelle Performance-Projekte Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 03: Kunst als Basis wissenschaftlicher Forschung auf Doktoratsebene Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 01: WissenschaftlerInnen in der Gesellschaft: Auf dem Weg zum interdisziplinären Capacity Building Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 12: Herausforderungen von berufsbegleitendem Studieren an Universitäten meistern Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 25: Wie können unterschiedliche Disziplinen bioökonomischen Herausforderungen begegnen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 08: Ausbildung durch Zwei: Hochschulausbildung mit Unternehmen gemeinsam gestalten Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 09: Förderung von Frauen ist wichtig, Förderung von Männern auch? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 16: Bildung für nachhaltige Entwicklung: Umsetzung und Evaluierung Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 27: „University Meets Industry“ – Ein Lifelong-Learning Projekt Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 30: Die Universität der Zukunft – Eine Oase der Selbstverwirklichung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 13: Online-Lehre für alle! Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 11: Studierendenzentriertes Lernen in der externen Qualitätssicherung Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 14: Doktorandenausbildung im globalen Kontext: Chancen und Herausforderungen Breakout
14:00 - 16:00 Breakout Session 10: Was sind die Folgen der Internationalisierung für Studierende? Breakout
14:30 - 16:00 Die Zukunft gestalten – Gemeinsam konkrete nächste Schritte entwerfen Breakout
18:00 - 18:45 Perspektiven der Veränderung in der Hochschulbildung Plenary
18:45 - 19:30 CityScienceTalk: Hochschulen – Trendsetter für die Welt im Wandel? Plenary
19:30 - 21:00 Empfang Social
21:15 - 21:30 Schlussworte Plenary

21.08.2014

07:00 - 08:30 Doktorat an der Universität – Potenziale und Herausforderungen Partner
09:00 - 10:30 Die Bedeutung des Geschlechts an Hochschulen – Gender Diversity und Feminismus, Fluch oder Segen? Partner