zum Inhalt
Header Image

WS: Print-Medien auf der Couch

-
Hotel Böglerhof
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache
Deputy Editor-In-Chief, Salzburger Nachrichten, Vienna Comment
Chefredakteur, Die Furche, Wien Comment
Chair

Dr. Andreas KOLLER

Deputy Editor-In-Chief, Salzburger Nachrichten, Vienna

1983 Freier Mitarbeiter im innenpolitischen Ressort der Zeitung 'Die Presse'
1984-1988 Innenpolitischer Redakteur der Zeitung 'Die Presse'
1988 Wechsel in die Wiener Redaktion der 'Salzburger Nachrichten'

Claus REITAN

Chefredakteur, Die Furche, Wien

1978 Eintritt in die Lokalredaktion der Tiroler Tageszeitung
1980-87 Redakteur der Tiroler Tageszeitung in Innsbruck und Wien
1987-89 Pressereferent des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft und dann des Vizekanzlers und Bundesministers für Verwaltungsreform, Dipl.-Ing. Josef Riegler, Bundeskanzleramt, Wien
1989-91 ORF-Kurator
1991-92 Auslandsjahr bei Hamburger Abendblatt, Welt am Sonntag und Berliner Morgen, ASV
1992-94 Innenpolitik- und Europaredakteur beim Wochenmagazin NEWS, Wien
 Referent und Leiter von Arbeitsgruppen bei Journalisten-Seminaren des Kuratoriums für Journalistenausbildung (Salzburg), des Friedrich Funder-Institutes (Wien) und der Europäischen Journalismus-Akademie (Krems), Vorlesungen und Proseminare an der Universität Innsbruck, Moderationen (Tiroler Wirtschaftsforum, Fach-Symposien)
seit 1995 Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung

Mediengespräche

Timetable einblenden

29.08.2002

13:00 - 13:45EröffnungPlenary
13:15 - 14:30EröffnungsvorträgePlenary
15:00 - 17:00Instrumentalisierung von MedienPlenary

30.08.2002

07:30 - 10:00AK 1: Bedrohte Freiheit Journalisten im VisierBreakout
07:30 - 10:00AK 2: Sparen – Gewinnmaximierung nach dem Goldenen ZeitalterBreakout
07:30 - 09:00WS: Print-Medien auf der CouchBreakout
12:00 - 14:30AK 1: Content Manager versus JournalistBreakout
12:00 - 14:30AK 2: Neue Projekte, neue MedienunternehmenBreakout
12:00 - 13:30WS: Print-Medien auf der CouchBreakout
15:00 - 16:30Outlook oder NabelschauPlenary

31.08.2002

07:30 - 09:30Europäische ÖffentlichkeitPlenary