zum Inhalt
Header Image

Zukunftsprodukt Glaube – Entchristlichung als Substanzverlust

-
Plenary
in deutscher Sprache
Managing Director, Lebenshilfe Österreich, Wien
Abt des Klosters Einsiedeln
Präsident, Österreichische Gesellschaft vom Heiligen Land, Wien

Mag. Albert BRANDSTÄTTER

Managing Director, Lebenshilfe Österreich, Wien

Studies of Protestant Theology and Old Semitic Languages and Archaeology in Vienna and Tübingen Work and research studies in the Valdensian Church in Italy Protestant Academy of Vienna (1994 Director): Management, Social Ethics, Ecumenism Secretary General of Eurodiaconia (Brussels)
1981-1988
1988-1991
  Co-founder of the Österreichische Armutskonferenz (Austrian Anti-Poverty Network)
1991-2001
2001-2005

Lic. Psych. Martin WERLEN

Abt des Klosters Einsiedeln

 Abt Martin Werlen wurde 2001 von der Klostergemeinschaft zum 58. Abt von Einsiedeln gewählt. Er trat 1983 ins Kloster Einsiedeln ein. Nach dem Studium der Theologie und der Psychologie war er Novizenmeister, Internatsleiter und Studienpräfekt der Theologischen Schule. Er unterrichtet auch als Abt am Gymnasium und an der Theologischen Schule und ist Mitglied der Schweizer Bischofskonferenz.

Dr. Gustav ORTNER

Präsident, Österreichische Gesellschaft vom Heiligen Land, Wien

Hochschule für Welthandel, Wien Bundesministerium für Auswärtige Angelegenheiten (BMA), Heiliger Stuhl, Paris, Tel Aviv, Wien Direktor des UN-Weltsicherheitsrates, New York Chef des Protokolls (BMA), Wien Botschafter beim Heiligen Stuhl, Rom
1953-1958
1960-2001
1979-1988
1988-1996
1997-2001