zum Inhalt
Header Image

Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen

-
Schrödingersaal
Plenary / Panel
o. Univ.-Prof. am Institut für Soziologie der Universität Graz
Professor am Centre of German Studies, Jawaharlal Nehru University, New Delhi
Universitäts-Professor am Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien stv. Obmann der Kommission für Sozialanthropologie d. ÖAW
Leiter des Deutschen Orient-Instituts in Hamburg
Professor of History at the University of Florida

Dr. Karl ACHAM

o. Univ.-Prof. am Institut für Soziologie der Universität Graz

Promotion zum Dr. phil. im Fach Philosophie an der Universität Graz Habilitation im Fach Philosophie mit "Beiträgen zur Grundlagenproblematik der Leiter der Abteilung für Philosophische Soziologie des Instituts für Philosophie der/1974 Gast- und Vertretungsprofessor am Philosophischen Seminar der Universität Gastprofessor am Philosophischen Institut der Universität Bern Ernennung zum o. Prof. am Institut für Soziologie der Universität Graz und zum Dekan und Prodekan der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der,1991 Department of Sociology und Department of Philosophy der University of Institut für Philosophie der Universität Wuhan Institut für Geschichte der Universität Sao Paulo Research Fellow der Japan Society for the Promotion of Science Institute for Science, Technology and Society der Tsinghua Universität Peking Graduate School of Human and Environmental Studies der Universität Kyoto
 Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik
1964
  Gesellschaftswissenschaften"
1971
  Universität Graz
1972-1974
  Hamburg
1973
1974
  Leiter der Abteilung für Soziologische Theorie, Ideengeschichte und Wissenschafts-
  lehre
1974
  Universität Graz
 
 Ausländische Gastprofessuren seither:
1983-1988
  Waterloo, Ontario
1987
1991
1992
1995
  (Beijing)
1997
2004
  schichte
 Hauptarbeitsgebiete: Soziologische Theorie, Geschichts- und Sozialphilosophie, Ideengeschichte, Geschichte der Soziologie, Kultursoziologie und Gegenwartsdiagnostik, Wissenschaftslehre der Geistes- und Sozialwissenschaften

Dr. Anil BHATTI

Professor am Centre of German Studies, Jawaharlal Nehru University, New Delhi

Studium der Fächer Deutsche Philologie und Internationale Politik an der Universität München und 1982/83 Forschungsaufenthalte an der Universität Bielefeld, Forschungsstipendium, Germanistik, Komparatistik
1965-1971
  und Kulturwissenschaften
1975-1976
 Gastprofessuren: 1991 Kassel, 1997 Göttingen, 2001 Graz, 2002 Wien und Tätigkeiten auf internationalen Symposien

Dr. Andre GINGRICH

Universitäts-Professor am Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien stv. Obmann der Kommission für Sozialanthropologie d. ÖAW

Universitäts-Assistent am Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologieder Universität Wien Universitäts-Dozent am Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologieder Universität Wien
 Studium der Kultur- und Sozialanthropologie, der Islamwissenschaften und der Soziologie an der Universität Wien
1980-1990
1990-1996
 Gastprofessuren an den Universitäten Erlangen, Brunel/London, UMASS/Boston

Dr. Udo STEINBACH

Leiter des Deutschen Orient-Instituts in Hamburg

-70 Studium der Islamkunde und Klassischen Philologie an den Universitäten Freiburg i.Br. und Basel-75 Leiter des Nahostreferats bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Ebenhausen/Isar Leiter der türkischen Redaktion der Deutschen Welle
1965
1971
1975

BA Ph.D. Maria TODOROVA

Professor of History at the University of Florida

Assistant and Associate Professor, University of Sofia Rice University University of Graz Bosphorus University Harvard University
 studied at the University of Sofia
1973-1992
1990-1992
1996
1999
1999

Seminarwoche

Timetable einblenden
kategorie: Alle Plenary Seminar
Genre : Alle Panel Seminar

16:10 - 16:10Rechtliche Ordnung und Durchsetzung von Völkerrecht und MenschenrechtenPlenary
16:10 - 16:10Lesung – Texte von Ernst KrenekPlenary

16.08.-

Vergangenheit und Zukunft des KosmosPlenary
Wandlungen im humanen SelbstverständnisPlenary

17.08.-

Eröffnung des Europäischen Forum Alpbach 2000Plenary
DER WELT (de mundi) – Multimediale Gestaltung des ThemasPlenary
Einführung in das GeneralthemaPlenary
Konstituierung der SeminarePlenary
Konzert „Ernst Krenek“Plenary

18.08.-

Seminar 1 – Demographie im internationalen Kontext: Genese und KonsequenzenSeminar
Seminar 3 – Zukunft der ReligionenSeminar
Seminar 6 – Zukunftsbezogenheit wissenschaftlicher Erkenntnis – Induktion, Bewährung und PrognoseSeminar
Seminar 8 – Vernetzung und Medialisierung der KünsteSeminar
Seminar 2 – Zusammenleben unterschiedlicher KulturenSeminar
Seminar 4 – Rechtliche Ordnung und Durchsetzung von Völkerrecht und MenschenrechtenSeminar
Seminar 7 – Komplexität und ModellierbarkeitSeminar
Theater den Dramaturgen? (Kulturgespräch)Plenary
International NightPlenary
JazzabendPlenary

19.08.-

Organisationsformen des Zusammenlebens in der Zukunft. Gibt es eine Krise der Städte?Plenary
Klavierabend „Ernst Krenek“Plenary

20.08.-

Tirol-Tag Tirol im Spannungsfeld von Globalisierung und Grenzüberschreitender KooperationPlenary
Tirol-Tag Paneldiskussion zum Thema: Chancen und Hemmnisse der Forschung in einer RegionPlenary
Tirol-Tag Moderne Forschungsförderung in der RegionPlenary
Tirol-Tag Forschungskooperation als Herausforderung und Chance für die Universitäten im AlpenraumPlenary
Tirol-Tag Vorführung des Spiel- und Dokumentarfilmes „Der Ötztalmann“Plenary

21.08.-

Seminar 5 – Von der Zelle zum MenschenSeminar
Alpbacher Porträt „Ernst Krenek“Plenary

22.08.-

Zusammenleben unterschiedlicher KulturenPlenary

23.08.-

Mittagskonzert „Ernst Krenek“Plenary
Von der Zelle zum MenschenPlenary