Integration im Angesicht der Ukraine-Krise: Möglichkeiten der Weiterentwicklung


10:30 - 12:30
Dem
Integration im Angesicht der Ukraine-Krise: Möglichkeiten der Weiterentwicklung
Work

Dienstag, 23 August
120 Minuten
English
First come first serve

Der Krieg in der Ukraine stellt Europa vor große Herausforderungen. Der Großteil der Flüchtlinge, die nach Österreich kommen, sind Frauen mit Kindern und deren ältere Angehörige. Das durchschnittliche Bildungsniveau der Vertriebenen ist höher als bei früheren Flüchtlingswellen. Österreichs Integrationspolitik muss sich auf diese neuen Faktoren einstellen und sich fragen, was wir aus den letzten Jahren gelernt haben und was verbessert werden kann.

Supported by Austrian Integration Fund
speaker-image
Speaker

Bogdana Schnabl

Integration counselor The Austrian Integration Fund
speaker-image
Moderator

Caroline Elisabeth Hornstein-Tomić

Member of the Board; Senior Researcher European Forum Alpbach; Institute of Social Sciences Ivo Pilar
speaker-image
Speaker

Susanne Raab

Federal Minister for Women, Family, Integration and Media Federal Chancellery
speaker-image
Speaker

Gudrun Biffl

Professor em. Department for Migration and Globalisation Danube University Krems
speaker-image
Speaker

Thomas Liebig

Principal Administrator International Migration Division, OECD - Organisation for Economic Co-operation and Development