Joerg Vogel

speaker-image
Direktor
Helmholtz Institute for RNA-Based Infection Research

Prof. Jörg Vogel studierte Biochemie an der Humboldt-Universität zu Berlin und am Imperial College in London, Großbritannien. Im Jahr 1999 promovierte er an der Humboldt-Universität mit einer Arbeit über das Spleißen von Intronen der Gruppe II. Seine Postdoc-Jahre verbrachte er an der Universität Uppsala, Schweden (2000–2001) und als EMBO-Stipendiat an der Hebräischen Universität, Jerusalem, Israel (2002–2003), bevor er eine unabhängige Nachwuchsgruppe am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie (2004–2010) gründete. Seit 2009 ist er ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Molekulare Infektionsbiologie an der Universität Würzburg. Seit 2017 ist er Gründungsdirektor des Helmholtz Instituts für RNA-basierte Infektionsforschung in Würzburg. Jörg Vogel ist gewähltes Mitglied der EMBO, der Deutschen Akademie der Wissenschaften sowie der European und American Academies of Microbiology. Für seine Arbeiten, die RNA-Biologie und Infektionsforschung verbinden, erhielt er 2017 den Leibniz-Preis, den renommiertesten deutschen Forschungspreis.

Joerg Vogel