zum Inhalt
Header Image

Sprecherinnen und Sprecher 2014

Wenn ein Friedensnobelpreisträger aus Osttimor, eine Oxford-Professorin und ein bulgarischer Verhüllungskünstler in einem kleinen Tiroler Bergdorf aufeinandertreffen, dann liegen neue Ideen in der Luft. Wenn dann noch EU-Kommissare, Staatspräsidenten, Regierungsmitglieder und zahlreiche Manager eintreffen, dann können den Ideen schnell Taten folgen.

Hunderte nationale und internationale Sprecherinnen und Sprecher aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft werden das Tiroler Bergdorf Alpbach in die sommerliche Diskurshauptstadt Europas verwandeln.

Hier ein erster Blick auf die internationalen Gäste des diesjährigen Forums (Auswahl):

Aus der Politik: Friedensnobelpreisträger José Manuel Ramos-Horta, eh. Präsident von Timor-Leste, EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton (GB), EU-Kommissar Andris Piebalgs (LT), Serbiens Präsident Tomislav Nikolić (SRB), sein Amtskollege aus Albanien, Bujar Faik Nishani (ALB), Sloweniens Präsident Borut Pahor (SLO), OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier (ITA), Kumi Naidoo (SA), südafrikanischer Bürgerrechtsaktivist und Internationaler Executive Director von Greenpeace, die Intellektuellen Ivan Krastev (BUL) und Slawomir Sierakowski (POL), Kalypso Aude Nicolaïdis (GR), Professorin für Internationale Beziehungen an der Universität Oxford sowie Elisabeth Wehling (D), kognitive Linguistin an der Universität Berkeley.

Aus der Wirtschaft: Pascal Lamy (F), eh. Generaldirektor der WTO, Branko Milanovic (SRB), eh. Chefökonom der Weltbank, EU-Kommissar László Andor (H), der Ökonom Jeffrey D.  Sachs (US), der UN-Flüchtlingshelfer Kilian Kleinschmidt (D) und Charles Handy (IR), irischer Wirtschafts- und Sozialphilosoph.

Aus der Finanzwelt:  Marek Belka (PL), Präsident der polnischen Nationalbank, Erkki Liikanen (FIN), Gouverneur der finnischen Nationalbank und eh. EU-Kommissar.

Aus dem Technologiebereich: Die Stanford Professoren Curtis Frank (US) , James D. Plummer (US) und Friedrich Prinz (US), François Taddei von der Universität Paris Descartes, Katrin Amunts (D), Hirnforscherin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Mitglied des Deutschen Ethikrats, Ricardo Hausmann (VEN), Professor an der Universität Harvard.

Aus dem Gesundheitsbereich: John Quackenbush (US), Bioinformatik-Professor an der Universität Harvard, Ellen Nolte (GB), britische Gesundheitsexpertin und Direktorin von RAND Europe, Olivia Wigzell (S), Ressortleiterin im schwedischen Gesundheitsministerium.

Aus dem Bildungsbereich: Der kanadische Bildungsexperte Alec Couros (CAN), Professor an der Universität Regina, der Silicon Valley-Venture Capitalist Hermann Hauser (A), der Bildungsprofessor an der Universität Laibach Pavel Zgaga (SLO).

Aus dem Rechtsbereich: Ferdinand Kirchhof (D), Vizepräsident des deutschen Bundesverfassungsgerichts, Annamaria Cancellieri (I), bis vor kurzem italienische Justizministerin, Caspar Bowden (GB), ehemaliger Chefjurist von Microsoft, Elizabeth Linder (US), Europapolitik-Expertin von Facebook, Constanze Kurz (D), Sprecherin des Chaos Computer Clubs Berlin.

Aus der Baukultur: Daniel Schwartz (CH), Urban Design Professor der ETH Zürich oder der indische Stadtforscher Deepak Baindur (IND).

Darüber hinaus freuen wir uns auf zahlreiche österreichische SpitzenvertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft!