zum Inhalt
Header Image

Präsidium

Seit 2012 gestaltet Franz Fischler als Präsident des Europäischen Forums Alpbach gemeinsam mit vier VizepräsidentInnen die Ausrichtung und Strategie des Vereins und des gleichnamigen Forums.

Unsere Ehrenpräsidenten: Erhard Busek, Heinrich Pfusterschmid-Hardtenstein
Franz Fischler_(C)PeterMayr
Franz Fischler, Präsident
Franz Fischler war von 1995 bis 2004 Agrarkommissar in der Europäischen Kommission
Mehr

Davor war er Österreichischer Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft (1989-1994) und spielte eine wichtige Rolle bei den erfolgreichen Beitrittsverhandlungen Österreichs zu der Europäischen Union. Nach seiner Tätigkeit als EU Kommissar war Franz Fischler u.a. Vorsitzender der Global Marshall Plan Initiative, des Ökosozialen Forums sowie der RISE-Foundation. Er war Berater zahlreicher Regierungen und der OECD. Im März 2012 wurde Franz Fischler zum Präsidenten des Europäischen Forums Alpbach gewählt.

CV

Warum Alpbach?

„Das Forum sehe ich vor allem als Chance für junge Leute. Es ist eine einzigartige Möglichkeit für interdisziplinären Austausch, für Networking und für gesellschaftliches Engagement.”

Kontakt: +43 1 718 17 11-18
franz.fischler(at)alpbach.org
 Caspar Einem(C)PeterMayr
Caspar Einem, Vizepräsident
Caspar Einem ist ehemaliger österreichischer Innenminister, Wissenschafts- und Verkehrsminister sowie Europa- und Außenpolitiksprecher im Nationalrat.

Mehr

Davor arbeitete er für die Arbeiterkammer und war bei der OMV AG in mehreren leitenden Positionen tätig. Ehrenamtlich engagierte sich Caspar Einem u.a. als Präsident des europäischen Dachverbandes der gemeinwirtschaftlich orientierten Unternehmen (CEEP), Präsident des Bundes Sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen (BSA) und derzeit noch als Präsident des Österreichischen Instituts für internationale Politik sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Austro Control. Caspar Einem ist seit März 2012 Vizepräsident des Europäischen Forums Alpbach.

CV

Warum Alpbach?

„Das Europäische Forum Alpbach ist eine tolle Chance, eine Plattform für einen lustvollen und ernsthaften Dialog, der Grenzen überwindet. Animierend und ebenso freudvoll ist auch die Arbeit im neuen Präsidium. Grund genug, sich zu engagieren.”

 Sonja Puntscher-Riekmann(c)PeterMayr
Sonja Puntscher Riekmann, Vizepräsidentin
Sonja Puntscher Riekmann ist Professorin für Politische Theorie und Europäische Politik an der Universität Salzburg und Leiterin des Salzburg Centre of European Union Studies.

Mehr

 Ihre wissenschaftliche Laufbahn führte sie in zahlreichen forschenden und leitenden Funktionen u.a. an die Universitäten Wien, Innsbruck, Berlin, Salzburg, das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln und die Österreichische Akademie der Wissenschaften. In den 1980er-Jahren war Puntscher Riekmann Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen und wenig später auch Abgeordnete zum Nationalrat. Sonja Puntscher Riekmann war Jurymitglied zur Evaluierung der Projekte des TSER-Programmes der Europäischen Kommission und Präsidentin des sozialwissenschaftlichen Panels zur Verleihung des Descartes-Preises der Europäischen Kommission. Seit 2012 ist sie Vizepräsidentin des Europäischen Forums Alpbach.

CV

Warum Alpbach?

„Das Europäische Forum Alpbach ist ein Platz der intellektuellen Begegnung von VertreterInnenn der Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, die sich auf bedeutende europäische Probleme und Europas Beziehungen mit der Welt fokussieren. Es ist die Anwesenheit einer Vielzahl von jungen Europäern, die das EFA zu einem ganz besonderes Ereignis macht.”

Claus J. Raidl(c)PeterMayr
Claus J. Raidl, Vizepräsident
Claus J. Raidl ist seit 2008 Präsident der Oesterreichischen Nationalbank.
Mehr

Davor war er u.a. langjähriges Vorstandsmitglied bei einem der weltweit größten Stahlkonzerne, der voestalpine AG, sowie Vorstandsvorsitzender der Böhler-Uddeholm AG. Claus J. Raidl engagiert sich u.a. als Vorsitzender des Kuratoriums des I.S.T. Austria (Institute of Science and Technology Austria) sowie im Kuratorium des Technischen Museums Wien. Er ist Mitglied des Aufsichtsrates der Flughafen Wien AG.

CV

Ursula Schmidt-Erfurth(c)PeterMayr
Ursula Schmidt-Erfurth, Vizepräsidentin
Ursula Schmidt-Erfurth ist seit 2004 Vorstand der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie und gewähltes Mitglied des Senats an der Medizinischen Universität Wien.

Mehr

Sie ist Mitglied der österreichischen Forschungsgemeinschaft und des Österreichischen Wissenschaftsrates. Prof. Schmidt-Erfurth hat an der Ludwig-Maximilians-Universität, München, Humanmedizin studiert und u.a. an der Harvard Medical School, Boston, als Wissenschaftlerin gearbeitet. Sie gilt als medizinische Expertin in der Augenchirurgie und hat als Forscherin einen internationalen Ruf in der High-Tech-Bildgebung erlangt. Sie ist Gründerin des Vienna Reading Centers, einer global vernetzten telemedizinischen Plattform, und Leiterin eines Christian Doppler Labors an der Medizinischen Universität Wien.

CV

Warum Alpbach?

„Das Europäische Forum Alpbach ist eine einzigartige Plattform der Begegnung von Disziplinen, Ländern, Kulturen, Ideen und Menschen. Eine gemeinsame Identität und Motivation sind die Grundlage für ein menschenwürdiges (Über-)Leben.”