to Content
Header Image

Dr. Dr. h.c. Reinhard F. HÜTTL Wissenschaftlicher Vorstand und Sprecher des Vorstands, Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

CV

1978-1983 Studium der Forst-/Bodenwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität (ALU) Freiburg i. Br. und Oregon State University, Corvallis, USA 1984-1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Bodenkunde, ALU, Freiburg (Promotion: Dr. rer.nat., April 1986) 1986-1992 Leiter des internationalen Forschungsreferats des Bergbauunternehmens Kali und Salz AG (BASF-Gruppe), Kassel sowie Habilitand am Institut für Bodenkunde, ALU, Freiburg 1987-1990 Wiss. Berater am World Resources Institute, Washington D.C., USA 1990-1991 Vertretungsprofessur, University of Hawaii, Chair of Geobotany 1991 Habilitation/Privatdozent an der ALU, Freiburg 1992-1995 Leiter des Institutes für Wald- und Forstökologie (Blaue Liste/WGL) im ZALF (Zentrum für Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V.), Eberswalde seit 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Bodenschutz und Rekultivierung, Brandenburgische Technische Universität (BTU), Cottbus 1993-2000 Prorektor/Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der BTU Cottbus 1996-2003 Präsident des Bundesverbandes Boden 2000-2006 Mitglied des Wissenschaftsrates, ab Januar 2003 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrates 2004 Verleihung des Ehrendoktors (Dr. h.c.) der Universität für Bodenkultur, Wien, Österreich 2005-2008 Vizepräsident von acatech - Konvent für Technikwissenschaften in der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften, seit 2008 Deutsche Akademie der Technikwissenschaften seit 2007 Wissenschaftlicher Berater der Hightechstrategie Klimaschutz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Wissenschaftlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender des Helmholtz-Zentrums Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum, GFZ Sprecher des Sonderforschungsbereichs/Transregio (SFB/TRR) 38 "Strukturen und Prozesse der initialen Ökosystementwicklung in einem künstlichen Wassereinzugsgebiet" der BTU Cottbus mit TU München und ETH Zürich (Förderung durch die DFG) seit 2008 Präsident von acatech - der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften seit 2011 Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft Sprecher des Innovationsclusters Energietechnik Berlin-Brandenburg Mitglied in der "Ethikkommission Sichere Energieversorgung" der Bundesregierung

Memberships

Awards