to Content
Header Image

Dipl.-Physik. Dr. Rolf LINKOHR Special advisor to the Commissioner for Energy and Former Member of the European Parliament, Stuttgart

CV

ab 1961 Studium der Physik und der Physikalischen Chemie an den Universitäten Stuttgart, München und
  Aberdeen/ Schottland (dort Stipendium der EMBO-European Molecular Biology Organization);
  Industrietätigkeiten bei Bosch (Stuttgart-Feuerbach) und Lavalette (Paris); Promotion über die
  Kinetik von Ionenaustauschern.
1964 Eintritt in die SPD
1970-1971 Sprecher der baden-württembergischen Jungsozialisten
ab 1970 Forschungsmitarbeiter bei der Deutschen Automobil GmbH (DAUG)/Esslingen-Mettingen (Wasserstoffspeicherung, Entwicklung neuer Batteriesysteme)
1971 Beitritt zur IG Metall; 1974-1979 Betriebsratsvorsitzender
1979-2004 Mitglied des Europäischen Parlaments
seit 2003 Mitglied des SPD-Parteirats

Memberships

Mitglied des Beirats der EnBW (Energie Baden-Württemberg), Karlsruhe
Mitglied des Beirats der Energiedienst Holding AG, CH-Laufenburg
Ehrenmitglied der Kerntechnischen Gesellschaft e.V.
Gründer und Vorsitzender von STOA (Scientific and Technological Options Assessment), einer Einrichtung des Europäischen Parlaments zur Bewertung von Technologie, 1987-1994

Publications

Zahlreiche Veröffentlichungen zur Europapolitik, Energie- und Forschungspolitik, Lateinamerika

Awards

Officier de la Légion d'Honneur
Träger des Ordens "Al Mérito de Chile: Gran Cruz"