to Content
Header Image

Dr. Theo GUMPELMAYER Seit 1964 In Linz als Optometrist und Contactlinsen-Spezialist tätig, Aufbau des firmeneigenen Contactlinsen-Institutes. Seit 1968 Zahlreiche Arbeiten auf dem Gebiet der Contactlinse, der physiologischen Optik und Strahlenbiologie. Seit 1983Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer der Firma A.C. Opticals Ltd. in Blantyre und Lilongwe, Malawi Seit 1985 Mitglied des Präsidiums des Forschungsförderungsfonds für die Gewerbliche Wirtschaft. Seit 1992 Präsident des ACR (Vereinigung der kooperativen Forschungsinstitute der österreichischen Wirtschaft)

CV

1955 Matura am Realgymnasium in Linz 1955-1958 Augenoptikerlehre bei der Firma Josef Rodenstock in München 1958-1961 Fachstudium der Optometrie an der City University London, Abschluss 1961 mit dem Diplom der British Optical Association 1961-1963 Als Optometrist und Contactlinsen-Spezialist bei der Fa. Söhnges in München 1963 Beginn des Studiums der Physik, zuerst an der Ludwig-Maximilian-Universität in München, dann Fortsetzung an der Universität Wien 1970 Promotion zum Dr. phil. 1969-1970 Berufung an die Indiana University in Bloomington, USA als Assistant Professor of Optometry, Lehrtätigkeit im Fachbereich der physiologischen Optik 1970 Übernahme der Geschäftsführung des elterlichen Optikerbetriebes in Linz 1974-1989 Gastdozent für Physiologie des Sehens an der Höheren Schweizerischen Fachschule für Augenoptik in Olten, Schweiz 1983-1987 Vizepräsident und von 1987-1993 Präsident der International Society of Contact Lens Specialists mit Sitz in London 1970-1995 Landesinnungsmeister der Optiker, Hörgeräteakustiker und Orthopädietechniker in Oberösterreich 1975-1995 Bundesinnungsmeister derselben Berufsgruppen 1975-1980 Vorsitzender des Arbeitsausschusses des Bundesinnung der Optiker zur Errichtung der Meisterschule für Augenoptik und Contactlinsenoptik 1983-1987 Vorsitzender der ARGE der Gewerblichen Gesundheitsberufe, maßgeblich an der Novellierung des ArzneimittelG und der entsprechenden Verordnungen beteiligt 1980 Ehrenmitglied der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie in Mainz, Deutschland 1994 Verleihung des Professorentitels im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung durch den österr. Bundespräsidenten 1996-1998 Präsident von ECOO, dem Europäischen Rat für Optometrie und Optik und gleichzeitig europäischer Dachverband für Augenoptik und Optometrie Als gewählter Präsident von ACR gleichzeitig auch Vorstandsmitglied der FEICRO (Federation of European Industrial Cooperative Research Organisation) 1997-1998 Präsident von FEICRO Seit 1998 Nach dem Zusammenschluss der FEICRO und EACRO in der neuen Dachorganisation EARTO als Vizepräsident für die kooperativen Dachorganisationen verantwortlich

Awards