to Content
Header Image

Dr. Wolfgang GRODD C3-Professor, Leiter Sektion "Experimentelle Kernspinresonanz des ZNS", Universität Tübigen

CV

1964-1965 Technikerschule für Elektronik, Sindelfingen 1965-1968 Westfalen Kolleg, Bielefeld 1968-1977 Studium der Biologie, Universität Tübingen 1972-1975 Stipendiat des Evangelischen Studentenwerks e.V., Villigst 1974-1981 Studium der Medizin, Universität Tübingen 1977 Diplom-Prüfung Biologie 1981-1986 Wiss. Angest. Med. Strahleninstitut, Universität Tübigen 1986 Arzt für Radiologie 1984-1985 DFG-Studium, Dept. Of. Radiology, UCSF, San Francisco, USA 1987-1995 Wiss. Angest. Abteilung für Neuroradiologie, Universität Tübingen 1990 Teilgebietsbezeichung Neuroradiologie 1991-1995 Oberarzt, Abteilung für Neuroradiologie, Universität Tübingen 1991 Habilitation 1994 Ablehnung eines Rufes auf die C3-Professur für Neuroradiologie, Freie Universität Berlin 1998 Koordinator Arbeitsgemeinschaft fMRI Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie

Memberships

Publications

Awards