to Content
Header Image

05 Migration und Integration – Bereicherung oder Bedrohung?

-
Hotel Böglerhof
Breakout / Working Group
german language

Sorry, this entry is only available in German.

Geschäftsführer, WEDCO Tool Competence; Obmann, ATIS - Verband österreichischer und türkischer Unternehmer und Industrieller, Wien
Leiter, Integrationsservice Niederösterreich, Niederösterreichische Landesakademie, St. Pölten
Professor für Soziologie, Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz
Programmleiter, START-Österreich, Wien
Obmann, jedesK!ND - die Bildungs-NGO; Geschäftsführender Gesellschafter, ChangeTank Projekt GmbH, Wien

Edip BAYIZITLIOGLU

Geschäftsführer, WEDCO Tool Competence; Obmann, ATIS - Verband österreichischer und türkischer Unternehmer und Industrieller, Wien

 TGM (Höhere Technische Lehranstalt)
 Abendschule
 4 Semester Wirtschaftsuniversität abgebrochen
 Zerspanungstechnicker für Schneidwerkzeuge, SUMITOMO, Japan

Mag. Murat DÜZEL

Leiter, Integrationsservice Niederösterreich, Niederösterreichische Landesakademie, St. Pölten

Redaktionsmitarbeiter, Radio RPN Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, KAIPO EDV-IT GmbH Exportmanager für Türkei, Kroatien, Bosnien, Italien und Russland, ARDEX Baustoff GmbH Projektmanager, Verein Jugend und Arbeit Niederösterreich
1998
1999-2000
2001-2004
2005

Dr. Max HALLER

Professor für Soziologie, Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz

Ord. Professor für Soziologie, Universität Graz Korr. Mitglied, Österreichische Akademie der Wissenschaften Vorstand, Institut für Soziologie Präsident, Österreichische Gesellschaft für Soziologie; weiters Mitbegründer (und Vizepräsident) der European Sociological Association und des International Social Survey Programme (ISSP)
 Studierte an der Universität Wien und habilitierte in Mannheim.
seit 1985
  Forschungsschwerpunkte: internationaler Gesellschaftsvergleich, Entwicklung der Sozialstruktur und Wertwandel, europäische Integration, soziologische Theorie
seit 1994
1989-1991
1986-1989
 
 Als Gastprofessor lehrte er an den Universitäten Heidelberg, Klagenfurt, Innsbruck, Trento, University of California-Santa Barbara und St. Augustine University of Tanzania.

Mag. Klemens RIEGLER-PICKER

Obmann, jedesK!ND - die Bildungs-NGO; Geschäftsführender Gesellschafter, ChangeTank Projekt GmbH, Wien

Tätigkeit in der Unternehmensberatung Leiter Personalentwicklung bzw. Leiter Personalbereich, Daimler Chrysler Consult Graz GmbH Ehrenamtliche Koordination, Global Marshall Plan Initiative Österreich Koordination Global Marshall Plan Österreich und EU, Ökosoziales Forum Europa Geschäftsführer, Ökosoziales Forum Österreich und Ökosoziales Forum Europa geschäftsführender Gesellschafter ChangeTank Projekt GmbH
 *1970 - Graz
 Studium der Psychologie mit Vertiefung Wirtschaft, Abschluss Mag.rer.nat.
1995-2002
2002-2005
2003-2005
2005-2007
2007-2013
seit 2013

Reform Symposium

show timetable
Kategorie: all Breakout Plenary Social

23.08.2010

12:00 - 12:15 Opening Plenary
12:15 - 13:45 Are we running out of work? Plenary
14:15 - 16:00 What types of work will there be in the future? Plenary
16:30 - 18:00 Special Lecture: Social Entrepreneurship – the change we all need? Plenary
18:00 - 19:30 Reception hosted by bauMax AG and ERSTE Foundation Social

24.08.2010

07:00 - 08:30 Labour and migration Plenary
09:00 - 10:30 Work in an ageing society Plenary
10:30 - 11:15 Presentation of the “Green Meeting Alpbach 2010” Initiative Plenary
11:15 - 12:30 Lunch reception hosted by the Austrian Federal Ministry of Agriculture, Forestry, Environment and Water Management Social
13:00 - 16:00 01 “Chronisch krank, chronisch teuer?” – Herausforderungen und Lösungen für das Gesundheits- und Sozialsystem Breakout
13:00 - 16:00 06 “Frailty” – Gebrechlichkeit und Perspektiven einer alternden Gesellschaft Breakout
13:00 - 16:00 03 Unbezahlte Arbeit – ein weibliches Phänomen? Breakout
13:00 - 16:00 05 Migration und Integration – Bereicherung oder Bedrohung? Breakout
13:00 - 16:00 07 Land- und Forstwirtschaft: Arbeit mit Potenzial? Breakout
13:00 - 16:00 04 Arbeiten in der qualitativen Wachstumsgesellschaft Breakout
13:00 - 16:00 02 Brauchen wir neue Verantwortlichkeiten im Gesundheitssystem? Breakout
16:30 - 18:00 Special Lecture: The Deficit Dilemma – Exiting the Debt Spiral Plenary

25.08.2010

08:00 - 10:15 The future of work: How can we create the necessary conditions? Plenary
10:15 - 10:30 Closing Statement Plenary