to Content
Header Image

AK 02: Ökonomie der Solidarität  Nachhaltige Finanzierung des Gesundheitssystems

-
Liechtenstein-Saal
Breakout / Working Group
german language

Die österreichische Gesundheitspolitik steht heute vor drei zentralen Herausforderungen: die Qualität der Gesundheits-versorgung zu erhalten, die Wirtschaftlichkeit des Systems zu verbessern und die solidarische Finanzierbarkeit nachhaltig zu sichern. Das derzeit praktizierte Umlageverfahren ist nicht demographieresistent und bietet angesichts einer immer älter werdenden Gesellschaft nur zwei Lösungsalternativen: eine Einschränkung der Leistungen oder eine Erhöhung der Beitragssätze. Wer dies vermeiden will, kommt nicht umhin, über alternative Finanzierungs- und Steuerungsmodelle zu diskutieren. Kapitaldeckungskomponente, steuerfinanziertes Gesundheitssystem, Finanzierung aus einer Hand  welche Modelle sind geeignet, die Grundlage für ein leistungsfähiges, solidarisches und demographiefestes Gesundheitssystem zu sichern?

Geschäftsführer, Peri Human Relations GmbH, Wien
Bundesminister für Soziales und Konsumentenschutz der Republik Österreich a.D.; Österreichischer Behindertenanwalt, Wien
Lead Adviser, Health Policy and Strategy, The World Bank Group, Washington, D.C.
Director Healthcare Services & Pharmaceuticals, PwC PricewaterhouseCoopers Österreich GmbH, Wien
Verbandsvorsitzender, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
Redakteurin Innenpolitik, Profil, Wien

Franz BITTNER

Geschäftsführer, Peri Human Relations GmbH, Wien

Sozialakademie Vorsitzender der Gewerkschaft Druck-Journalismus-Papier Obmann der Wiener Gebietskrankenkasse
1986-1987
1993-2006
1997-2009

Dr. Erwin BUCHINGER

Bundesminister für Soziales und Konsumentenschutz der Republik Österreich a.D.; Österreichischer Behindertenanwalt, Wien

Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften Jurist beim Landesarbeitsamt Oberösterreich Landesgeschäftsführer des AMS Salzburg Landesrat in Salzburg Bundesminister für Soziales und Konsumentenschutz der Republik Österreich
 Studium der Rechtswissenschaften und der Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität in Linz
1981
  Leiter des Landesarbeitsamtes Salzburg
1981-1991
bis 2004
2004-2007
2007-2008

MD, MPH, M.Sc. Armin FIDLER

Lead Adviser, Health Policy and Strategy, The World Bank Group, Washington, D.C.

 Studium an der Medizinischen Universität Innsbruck
 Diplom in Tropenmedizin und medizinischer Parasitologie, Bernhard-Nocht-Institut Hamburg
 Turnusabschluss, Arzt für Allgemeinmedizin, Landeskrankenhaus Bregenz
 Österreichische Aids Gesellschaft
 Arbeitskreis für Vorsorge und Sozialmedizin, Land Vorarlberg
 Master of Public Health, Harvard University
 Master of Science in Health Policy and Management, Harvard University
 Epidemic Intelligence Officer, CDC Atlanta, USA
 Subregional Adviser, Mexiko und Zentralamerika, WHO/PAHO, Mexiko Stadt
 Senior Health Specialist, Latin America and Caribbean, The World Bank
 Health Sector Manager, Europe and Central Asia, The World Bank
 Adjunct Professor, Health Policy and Management, The George Washington University
 Lecturer, Management Center Innsbruck (MCI)
 Certificate, Management and Finance, Harvard Business School
 Certificate, Public Finance and Welfare Economics, London School of Economics
 Certificate, Social Development Leadership Program (SDLP) Cambridge University (UK)
 Diploma: Macroeconomic Management and Fiscal Policy, Joint Vienna Institute of the International Monetary Fund
 Lead Adviser, Health Policy and Strategy, The World Bank Group
 Board Member, Global Fund against AIDS, TB, Malaria; Board Member, Global Alliance for Vaccines

Dr. Andrea KDOLSKY

Director Healthcare Services & Pharmaceuticals, PwC PricewaterhouseCoopers Österreich GmbH, Wien

Medizin-Studium an der Universität Wien Turnusausbildung im Krankenhaus Eggenburg Abschluss der Facharztausbildung für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an der medizinischen Fakultät des AKH Oberärztin an der Universitätsklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Niederösterreichische Landeskliniken-Holding Medizinische Geschäftsführerin der Niederösterreichischen Landeskliniken Holding
 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien sowie Handelswissenschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien
 Lehrgang für Krankenhausmanagement und Ökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Lehrgang Prozessorientiertes Qualitätsmanagement am Weiterbildungsinstitut der Wirtschaftskammer Wien
1986-1993
1995
2001
 Stellvertretende Geschäftsführerin des Bundesinstituts für internationale Bildungs- und Technologietransfers (BIB)
2001-2004
seit 2005
seit 2006

Dr. Erich LAMINGER

Verbandsvorsitzender, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien

Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien Bereichsleiterassistent Personal und Allg. Verwaltung, BBC Österreich Bereichsleiter Personal und Allgemeine Verwaltung BBC Österreich Gesamtprokura für BBC Österreich/ABB Austria AG Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsdirektor für das Personalwesen, Alcatel Austria AG Unternehmensberater und Wirtschaftstrainer, Dr. Erich Laminger MANAGEMENT KREATIV Leiter Personalwesen und Personalentwicklung, Direktor und Prokurist, VA TECH ELIN EBG GmbH Leiter Unternehmenskultur, Prokurist, Telekom Austria AG Unternehmensberater und Wirtschaftstrainer, Dr. Erich Laminger MANAGEMENT KREATIV Geschäftsführer, HR Country Coordinator, Bombardier Transportation Austria GmbH & Co.KG
1966-1971
1972-1976
1976
1981
1988-1994
1994-1997
1997-2000
2000
2000-2002
2002-2003

Mag.a Eva LINSINGER

Redakteurin Innenpolitik, Profil, Wien

Abschluss des Studiums der Germanistik und Geschichte Kurier Der Standard - Innenpolitik Media Follow Duke University Der Standard - Brüssel Redakteurin Innenpolitik Redakteurin, Der Standard
1991
1991
1992
2001
2004
2005

Reform Symposium

show timetable