to Content
Header Image

Economic Demands on Urban Planning & Urban Development

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
german language

Focus Speed
The accelerated pace of economic and social development is changing the towns and cities in the Danube region and in the Balkans. It is giving rise to dynamic processes with a lasting impact on urban economies, generating new forms of mobility and leading to an internationalisation of lifestyles.
Since the requirements of the individual economies and the needs of society are diverse and subject to constant change, urban planning is caught between fields of conflicting interests, more so now than ever before. How does architecture respond to such requirements? And, given the volatility of the environment, can architecture even be of lasting effect? Is it the bearer of the processes of change? Does it create local manifestations of such processes or do the requirements themselves dictate the architecture?

Vorstand, Porr Projekt und Hochbau Aktiengesellschaft, Wien
Architektin, Atelier Konrad - Konrad&CO ZT KEG, Wien
Amtsführender Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, Wien
Chefarchitekt, Stadt Bratislava
Chief Executive Officer, d. swarovski tourism services gmbh, Wattens

Dipl.-Ing. Bernd GAISWINKLER

Vorstand, Porr Projekt und Hochbau Aktiengesellschaft, Wien

 Bauingenieurstudium an der TU Graz und ETH Zürich
 Langjährige Erfahrung in Abwicklung und Entwicklung von nationalen und internationalen Hochbauprojekten
 Seit mehr als 10 Jahren als Geschäftsführer bzw. Vorstand von internationalen Konzernen schwerpunktmäßig in den CEE und SEE-Staaten tätig

Dipl.-Ing. Ingrid KONRAD

Architektin, Atelier Konrad - Konrad&CO ZT KEG, Wien

Doktorantin am Institut für Gebäudelehre der STU Bratislava lebt sie mit ihrer Familie in Österreich (2 Söhne, Alex 21 und Max 12) Mitarbeit in Architekturbüros Dr. Jan Koci und Arch. Thomas Feiger Vertragsassistentin an der TU Wien, Fakultät für Architektur und Raumplanung, Institut für Landschaftsplanung und Gartenkunst Lehrauftrag an der TU Wien, Fakultät für Architektur und Raumplanung Freiberufliche Tätigkeit als Architektin Selbstständige Architektin Gründung der Konrad & Co Ziviltechniker KEG - Atelier Konrad Chefredakteurin der Zeitschrift Pohlady/Ansichten des Österreichisch-Slowakischen Kulturvereins in Wien
 Studium der Architektur in Bratislava und in Wien
1982-1986
seit 1986
1986-1990
1990-1999
seit 1993
1991-1995
seit 1995
1996
seit 2000

Dipl.-Ing. Rudolf SCHICKER

Amtsführender Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, Wien

Studium an der TU Wien: "Vermessungswesen" und "Raumplanung und Raumordnung" Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Österreichischen Institut für Raumplanung Referent, Abteilung Raumplanung und Regionalpolitik, Bundeskanzleramt Geschäftsführer, Österreichische Raumplanungskonferenz (ÖROK) Gemeinderat und Landtagsabgeordneter
1970-1976
1976-1978
1978-1987
1988-2001
1994-2001

Arch. Stefan SLACHTA

Chefarchitekt, Stadt Bratislava

Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Bratislava Rektor der Akademie der Bildenden Künste Abgesandter des Slow. Nationalrates
1995
1994-2000
1998-2002

Dr. Andreas BRAUN

Chief Executive Officer, d. swarovski tourism services gmbh, Wattens

Verwaltungs- und Verfassungsjurist im öffentlichen Dienst Leiter der Tirol Werbung, Wegbereiter für eine breite Thematisierung des Phänomens Tourismus Kommunikationsmanager bei der Swarovski Gruppe Vertretung des Landes Tirol im Stiftungsrat des ORF
1969-1982
ab 1982
  Positionierung und Leitung der Swarovski Kristallwelt als eine Verschmelzung von Industrie, Tourismus und Kultur
ab 1995
2001-2010