to Content
Header Image

07: Gesund, gerecht, bezahlbar – Ein Widerspruch?

-
Liechtenstein-Saal
Breakout / Working Group
german language

Der Dauerbrenner “Gesundheitsreform” hat 2011 vor allem mit dem Masterplan Gesundheit und den Initiativen zum Krankenhausbereich wesentliche neue Impulse erhalten. Wie stehen heute, zwei Jahre vor der nächsten Nationalratswahl, tatsächlich die Chancen für eine tiefgreifende Reform des österreichischen Gesundheitswesens? Diskutieren Sie in Kleingruppen mit EntscheidungsträgerInnen und ExpertInnen, welche Beiträge die einzelnen AkteurInnen dazu leisten können, das österreichische Gesundheitssystem nachhaltig gesund, gerecht und bezahlbar zu erhalten. Aktive TeilnehmerInnen an diesem Dialogformat sind unter anderem:

Speakers

Executive Secretary, ÖGB - Austrian Trade Union Federation; Deputy Chairman of the Management Board, Main Association of Austrian Social Security Institutions, Vienna
Spokesperson, Lower Austrian Patient Advocate, St. Pölten
Landeshauptfrau von Salzburg
Managing Director, IHS - Institute for Advanced Studies; and Head, IHS HealthEcon, Vienna
Leiter, Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit, Wirtschaftskammer Österreich, Wien
Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien
Mitglied, Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, Brüssel
Bundesobmann, Österreichischer Seniorenbund, Wien
Sozialsprecher, Pensionistenverband Österreichs, Wien
Unabhängiger Gesundheitsökonom, Wien
Generaldirektor, Pensionsversicherungsanstalt, Wien
Director General, Main Association of Austrian Social Security Institutions, Vienna
Obfrau, Wiener Gebietskrankenkasse; Vorsitzende, Trägerkonferenz im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
Chairwoman, AUVA - Austrian Workers' Compensation Board; Vice President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
Präsidentin, FOPI - Forum der Forschenden Pharmazeutischen Industrie; Vizepräsidentin und General Manager, GlaxoSmithKline Pharma GmbH, Wien
Vorstandsdirektor und Vorstandssprecher, Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH, Innsbruck
Austrian Federal Minister of Labour, Social Affairs and Consumer Protection, Vienna
Wirtschafts- und Gesundheitspublizist, Wien/Villach Chair

Mag. Bernhard ACHITZ

Executive Secretary, ÖGB - Austrian Trade Union Federation; Deputy Chairman of the Management Board, Main Association of Austrian Social Security Institutions, Vienna

 Studium der Rechtswissenschaften
1991-1994 Rechtsabteilung, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
1994-1997 Sozialpolitik, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
1997-2007 Leiter des Sozialpolitischen Referates, Österreichischer Gewerkschaftsbund
seit 2006 Stellvertretender Vorsitzender des Hauptverbandes der Österreichischen Sozialversicherungsträger
2008-2012 Leitender Sekretär, Österreichischer Gewerkschaftsbund
seit 2012 Leitender Sekretär, Bereich Grundsatz, ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund

Dr. Gerald BACHINGER

Spokesperson, Lower Austrian Patient Advocate, St. Pölten

 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien
1987 Tätigkeit in der Gesundheitsverwaltung des Landes Niederösterreich
seit 1999 NÖ Patientenanwalt
1999-2013 Bestellung zum Patienten- und Pflegeanwalt Niederösterreich
 Lehrauftrag, Medizinische Universität Wien; Donau-Universität Krems
seit 2000 Sprecher der Patientenanwälte Österreichs

Mag. Gabi BURGSTALLER

Landeshauptfrau von Salzburg

 Studium der Rechtswissenschaften, Paris-Lodron-Universität Salzburg
1987-1989 Assistentin, Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht bzw. Institut für Rechtssoziologie
1989 Konsumentenberaterin, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Salzburg
1994 Abgeordnete, Salzburger Landtag
1999 Landesrätin für Frauen, Bauen, Verkehr, Gewerbe und Konsumentenschutz, Salzburg
2001 Landesparteivorsitzende, SPÖ Salzburger (erste Frau an der Spitze einer sozialdemokratischen Landesorganisation in Österreich)
2001 Landeshauptmann-Stellvertreterin für die Ressorts Gemeinden, Gesundheit, Frauen und Jugend, Salzburg
2004 Landeshauptfrau, Land Salzburg
  Aufgabenbereiche: Arbeitsmarkt, Bildung/Wissenschaft und Forschung, Katastrophenschutz, Feuerwehr, Repräsentation und Außenbeziehungen, Frauen, Europa
2009 Erneut zur Landeshauptfrau gewählt

Dr. Thomas CZYPIONKA

Managing Director, IHS - Institute for Advanced Studies; and Head, IHS HealthEcon, Vienna

since 2008 Head of IHS HealthEcon
since 2010 Faculty MBA Healthcare Management, Executive Academy WU Wien
since 2010 Teaching Associate, WU Wien
since 2013 Teaching Associate, MUG
2015-2016 Department Head EcoFin Applied Research IHS
since 2016 Managing Director IHS

Dr. Martin GLEITSMANN

Leiter, Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit, Wirtschaftskammer Österreich, Wien

1982-1986 Sozialreferent im NÖ Bauernbund
1987-1993 Rechtsreferent in der Landesstelle NÖ der SVA der gewerblichen Wirtschaft
ab 1994 Abteilung für Sozialpolitik in der WKÖ mit den Schwerpunkten Sozialversicherung und Gesundheitspolitik
ab 1999 Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
2001-2005 Zusätzlich (Vize-) Präsident im Verwaltungsrat des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger
2009-2010 Geschäftsführender Obmann der SVA der gewerblichen Wirtschaft

Mag. Alois GUGER

Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien

1967-1971 Studium der Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz
1971-1981 Universitätsassistent an der Technischen Universität Wien
1976-1977 Forschungsaufenthalt an der University of Cambridge, UK
1978-1979 Lektor am Johns Hopkins University College
1981-2009 Wirtschaftsforscher, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
1985-1995 Lektor an der Universität Linz
1988 Forschungsaufenthalt an der Harvard University, Cambridge, MA
seit 1989 Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien
1995 Forschungsaufenthalt am Labour Market Research Centre, Curtin University, Perth
1996 Forschungsaufenthalt am Social Policy Research Centre, University of New South Wales, Sydney
1998-2002 Stellvertretender Leiter des WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
2002 -2009 Lektor an der SAP Business School Vienna

Karin KADENBACH

Mitglied, Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, Brüssel

  (Abschluss mit dem Berufstitel "Akademisch geprüfter Werbekaufmann")
1978-1980 Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf, Wirtschaftsuniversität Wien
1995-1999 Landesfrauensekretärin, SPÖ Niederösterreich
1999-2007 Landesgeschäftsführerin, SPÖ Niederösterreich
2001-2007 Abgeordnete, Niederösterreichischer Landtag
2007-2008 Landesrätin für Gesundheit und Naturschutz
2008-2009 Selbstständige PR- & Kommunikationsberaterin
 Seit 2009 Abgeordnete, Europäisches Parlament
2008-2009 Abgeordnete, Niederösterreichischer Landtag

Dr. Andreas KHOL

Bundesobmann, Österreichischer Seniorenbund, Wien

1963 Promotion Dr.jur., Studien in Innsbruck und Paris
1966-1969 Generalsekretär, Österreichische Gesellschaft für Außenpolitik, Wien
1969 Habilitation, Universität Wien
1969-1973 Sekretär beim Österreichischen Verfassungsgerichtshof und im Sekretariat des Europarates; Jurist, Europäische Menschenrechtskommission; Sekretär, Expertenkomitee für Menschenrechte
1974-1992 Direktor, Politische Akademie der Österreichischen Volkspartei, Wien
1994-2002 Klubobmann, ÖVP-Parlamentsklub, Wien
2002-2006 Präsident, Nationalrat der Bundesrepublik Österreich, Wien
seit 2005 Bundesobmann, Österreichischer Seniorenbund; Präsident, Österreichischer Seniorenrat, Wien

Manfred LACKNER

Sozialsprecher, Pensionistenverband Österreichs, Wien

1964-1968 Angestellter der Bezirkshauptmannschaft St. Veit an der Glan
1968-1971 Gemeindesekretär von Rangersdorf
1971-1974 Zollbeamter
1975-1978 Angestellter der Stadt Burscheid (BRD)
1979 Gemeindebediensteter von Ludesch
seit 1979 Leiter der Finanzabteilung des Krankenhauses Bludenz
seit 1986 Stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten Vorarlberg und Mitglied des Präsidiums der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten Wien
seit 1991 Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Bludenz
1992-1994 Studium "Politische Bildung" an der Paris-Lodron-Universität Salzburg
1995-1999 Stellvertretender Landesparteivorsitzender der SPÖ Vorarlberg
1999-2003 Landesparteivorsitzender der SPÖ Vorarlberg
2000-2004 Stellvertretender Bundesparteivorsitzender der SPÖ
1995-2006 Abg.z.NR und Gesundheitssprecher der SPÖ
seit 2007 Leiter des Sozial- und Gesundheitsausschusses des Pensionistenverbandes
seit 2007 Mitglied Kuratorium Fonds "Gesundes Österreich"

Dr. Ernest PICHLBAUER

Unabhängiger Gesundheitsökonom, Wien

1987-1997 Medizinstudium Wien
1995-1997 Dissertation, "Untersuchungen von Allelen von GABA-A- Rezeptor-Untereinheiten auf eine mögliche Assoziation mit der Pyknolepsie"
1997-2001 Univ.Ass. Klinische Pathologie AKH-Wien
2000 Controllingausbildung am ÖCI - Österreichischen Controlling Institut
2001-2003 Consultant, FOCUS Managementberatung
2003-2006 ÖBIG - Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen
2006-2007 NÖGUS - Niederösterreichischer Gesundheits- und Sozialfonds
seit 2008 Selbständig als unabhängiger Experte für Gesundheitsökonomie und Gesundheitsversorgung

Dr. Winfried PINGGERA

Generaldirektor, Pensionsversicherungsanstalt, Wien

1985-1990 Rechtswissenschaften, Universität Wien
1991 English Law and Legal Methods, Universität Cambridge
1991-1995 Doktorratsstudium Rechtswissenschaften, Universität Wien
1992-1999 Bezirksstellenreferent, Wirtschaftskammer Niederösterreich, Tulln, Stockerau
1999-2000 Referatsleitung (Präsidialabt), Wirtschaftskammer Niederösterreich, Wien
2000-2006 Kabinettchef des Bundeskanzlers, Bundeskanzleramt Wien
2007 Kabinettchef der Bundesministerin, Bundesministerium für Gesundheit, Jugend und Familie, Wien
2008 Direktor, Geschäftsbereich Grundsatz, Pensionsversicherungsanstalt, Wien
seit 2009 Generaldirektor, Pensionsversicherungsanstalt, Wien

Dr. Josef PROBST

Director General, Main Association of Austrian Social Security Institutions, Vienna

1977-1981 Universitätsassistent am Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Universität Linz bei Univ. Prof. Dr. Rudolf Strasser
1982-1991 Oberösterreichische Gebietskrankenkasse, Linz
1984-1991 Leiter des Direktionsbüros für Vertragspartner
1991-2013 Generaldirektor-Stellvertreter des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
seit 2013 Generaldirektor des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger

Mag. Ingrid REISCHL

Obfrau, Wiener Gebietskrankenkasse; Vorsitzende, Trägerkonferenz im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien

1977-1985 Erzieherin, MA 11, Gemeinde Wien
1990-1994 Sekretär der Geschäftsführung, Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien
1993-1994 Versicherungsvertreterin, Hauptversammlung, Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten, Wien
1993-2009 Universitäts-Lektorin, Institut für Staats- und Politikwissenschaften, Universität Wien
1994-1996 Leiterin, Grundsatzreferat, Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien
1994-2000 Versicherungsvertreterin, Generalversammlung, Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten, Wien
1996-2000 Leiterin, Büro des Vorsitzenden, Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien
1998 Vertreterin des Hauptverbandes, Projektteam der Firma KPMG Management Consulting zur Organisationsanalyse der österreichischen Sozialversicherung (Teilkarenzierung), Wien
1999-2000 Vorstandsmitglied, Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten, Wien
2000-2006 Stv. Geschäftsbereichsleiterin Backoffice / Support, Wien
2001 Stv. Vorsitzende, Kontrollversammlung, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
2001-2006 Mitglied, Verwaltungsrat, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
2006-2009 Vorsitzende, Kontrollversammlung, AUVA - Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Wien
seit 2007 Geschäftsbereichsleiterin Grundlagenbereich, Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien
seit 2009 Obfrau, Wiener Gebietskrankenkasse, Wien
seit 2009 Vorsitzende, Trägerkonferenz im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien

Renate RÖMER

Chairwoman, AUVA - Austrian Workers' Compensation Board; Vice President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

1978 Gründung der RÖMER GmbH Spezial- und Tanktransporte mit Schwester Fr. Beatrix Römer (Gewerbe- und handelsrechtliche Geschäftsführer)
seit 1982 Fachgruppe Güterbeförderung Wien
seit 1982 Mitglied, Fachverband Güterbeförderung
1986 Gründung einer Tankreinigungsfirma für Straßentankfahrzeuge
1992-2000 Obfrau, Außenstelle der WKW/Floridsdorf-Donaustadt
1995-2000 Landesinnungsmeister, Molker/Käser Wien
2000-2004 Spartenobfrau, Sparte Transport/Verkehr, Wirtschaftskammer Wien (WKW)
1995-2010 Delegierte zum Wirtschaftsparlament WKW
1995-2004 Delegierte zum Wirtschaftsparlament WKÖ
seit 2004 Vizepräsidentin, Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
seit 2009 Obfrau, AUVA - Allgemeine Unfallversicherung
seit 2009 Vizepräsidentin des KfV
2012 Gründung der Public Relations Wien

Mag. Evelyn SCHÖDL

Präsidentin, FOPI - Forum der Forschenden Pharmazeutischen Industrie; Vizepräsidentin und General Manager, GlaxoSmithKline Pharma GmbH, Wien

1992 Masters Degree in Sports Science and Management, University of Vienna
1997 Post Graduate Public Relations, University of Vienna
1991-2007 Various positions in Sales & Marketing, Grünenthal Pharma Austria, SmithKline Beecham Austria and GlaxoSmithKline Austria
2007-2009 General Manager, GlaxoSmithKline Slovenia
since 2009 Vice President and General Manager, GlaxoSmithKline Austria

Mag. Andreas STEINER

Vorstandsdirektor und Vorstandssprecher, Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH, Innsbruck

1986-1989 Unternehmensberater, Ecoplan Consult GmbH, Wien
1989-1992 IT-Manager, Wellcome Austria Pharma GmbH, Wien
1992-1995 Finance and Administration Manager, Wellcome Austria Pharma GmbH, Wien
 Seit 2007 Vorstandsdirektor und Vorstandssprecher, TILAK Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH
1995-2006 Director Finance and Administration, (CFO Austria and CEE) Wyeth Pharmaceuticals, Wien

diplômé Alois STÖGER

Austrian Federal Minister of Labour, Social Affairs and Consumer Protection, Vienna

1975-1979 Lehre als Maschinenschlosser in der Voest Alpine AG; danach bis 1986 Facharbeiter
1982-1986 Vorsitzender der oberösterreichischen Gewerkschaftsjugend
1986-2008 Hauptamtlicher Sekretär der Gewerkschaft Metall Bergbau Energie
  Studienabschluss mit dem Diplômé des Hautes Etudes des Pratiques Sociales
1997-2000 Studium der sozialen Praxis an der Marc Bloch Universität in Strasbourg und Linz;
1997-2009 Gemeinderatsmitglied in Gallneukirchen
2003-2008 Stadtrat
2000 Wahl zum Kammerrat der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich
2005-2008 OÖGKK - Obmann der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse
2008-2014 Bundesminister für Gesundheit
seit 2014 Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie

Martin SCHRIEBL-RÜMMELE

Wirtschafts- und Gesundheitspublizist, Wien/Villach

1988-1997 Journalist, u.a. für Neue Vorarlberger Tageszeitung, APA, St. Galler Tagblatt, Schwäbische Zeitung
1997-2007 Wirtschaftblatt
seit 2007 Chefredakteur, Medianet/Healtheconomy
seit 2008 Geschäftsführer, ampuls-verlag OG
seit 2009 Redakteur Clinicum, Pharmatime
seit 2010 Herausgeber, Chefredakteur Magazin Lebensweise

Reform Symposium/Perspectives

show timetable
kategorie: Alle BreakoutPlenary