to Content
Header Image

12: Wirtschaftsstandort Österreich: Fit für die Zukunft oder reif fürs Museum?

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
german language

Unterstützt von SAP Österreich GmbH
Mutiert Österreich zu einem liebenswerten Museum? Oder schaffen wir es durch ein innovationsfreundliches Klima, leistungsstarke Unternehmen in Österreich zu halten bzw. neue anzusiedeln? Welche Reformen und welches Umdenken in der Gesellschaft sind notwendig, um die Innovations- und Leistungsfähigkeit des Landes und seiner Unternehmen zu stärken? Diskutieren Sie mit uns, was moderne Unternehmen zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes beitragen können, und wie dadurch auch der Sozialstaat fit in die Zukunft geführt werden kann.

Managing Director, SAP Österreich GmbH, Vienna
Autor und Kabarettist, Wien
Chief Executive Officer, Lenzing AG, Lenzing
Chief Financial Officer, austriamicrosystems AG, Unterpremstätten
Mitglied des Bundesrates; Vizepräsidentin, SME UNION - Small and Medium Entrepreneurs Union, Vöcklabruck
Mitglied der Chefredaktion, FORMAT, Wien

Dr. Andreas MUTHER

Managing Director, SAP Österreich GmbH, Vienna

Vorstandsassistent des SAP-Gründungsmitglieds und Aufsichtsratsvorsitzenden Hasso Plattner, USA Leitung, Sektor Prozess Manufacturing, Marktentwicklungs- und Umsatzverantwortung für Amerika und Lateinamerika, SAP Markets Rückkehr nach Österreich, verschiedene Führungspositionen bei SAP (u.a. Aufbau des Mittelstandsegments) Global Vice-President, Business Development Mittelstand, SAP
 Studium der Wirtschaftsinformatik, Wien
 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotion zum Thema CRM, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen
1998-2000
2000-2001
2002-2007
2007-2008

Dirk STERMANN

Autor und Kabarettist, Wien

 Dirk Stermann, geboren 1965 in Duisburg, lebt seit 1987 in Wien. Er zählt zu den populärsten Kabarettisten und TV-Moderatoren Österreichs und ist auch in Deutschland durch Fernseh- und Radioshows sowie durch Bühnenauftritte und Kinofilme weithin bekannt.

Mag. Dr. Peter UNTERSPERGER

Chief Executive Officer, Lenzing AG, Lenzing

Studium der Rechtswissenschaften, Johannes Kepler Universität Linz Studium der Betriebswirtschaftlehre, Johannes Kepler Universität Linz Assistent des Finanzvorstandes, Lenzing AG, Lenzing Controller, Papierfabrik Lenzing AG, Lenzing Marketing Manager, Papierfabrik Lenzing AG, Lenzing Export Manager, Papierfabrik Lenzing AG, Lenzing Verkaufsleiter Export, Papierfabrik Lenzing AG, Lenzing Projektleitung, Zellstoff Lenzing Gruppe, Lenzing AG, Lenzing Kaufmännischer Vorstand, South Pacific Viscose, Purwakarta, Indonesien Generaldirektor, South Pacific, Viscose, Purwakarta, Indonesien Finanzvorstand, Lenzing Gruppe, Lenzing AG, Lenzing
1980-1985
1980-1985
1985
1985
1986
1988
1990
1992
1994
1998
1999-2008

Mag. Michael WACHSLER-MARKOWITSCH

Chief Financial Officer, austriamicrosystems AG, Unterpremstätten

Vienna University of Economics and Business, Vienna Head of Consulting & Coaching Business Unit, Ambit GesmbH, Vienna Founder & CEO, DYNACONSULT EDV-Beratungsgesellschaft mbH, Vienna Manager, KPMG Austria Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH, Vienna Graduation: Masters in Finance, Vienna University of Economics and Business, Vienna Certified Tax Advisor (1st examination) Head of Finance and Controlling, Post & Telekom Immobiliengesellschaft mbH, Vienna Director Finance and Controlling, Multi Service Access Division, Ericsson Austria AG, Vienna CFO and Member of the Management-Buy-Out-Team, Ahead Communications Systems AG, Vienna Director Finance & Operations, Communications Business Unit, austriamicrosystems AG, Unterpremstätten
1989-1996
1993-1994
1994-1998
1995-1998
1997
1998
1998-1999
1999
1999-2001
2001-2002

Dr. Angelika WINZIG

Mitglied des Bundesrates; Vizepräsidentin, SME UNION - Small and Medium Entrepreneurs Union, Vöcklabruck

Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien Doktoratstudium Marketing Managerin, BASF, Ludwigshafen Geschäftsführende Gesellschafterin, Powder Tech Dr.Winzing GmbH Ersatzmitglied des Gemeinderates, Stadtgemeinde Attnag-Puchheim Bezirksobfrau des Bezirkes Vöcklabruck, Wirtschaftskammer Österreich Bezirksobfrau des ÖWB-Österreichischen Wirtschaftsbundes, Bezirk Vöcklabruck Stellvertretende Bundes- und Landesvorsitzende, Frau in der Wirtschaft im Österreichischen Wirtschaftsbund Mitglied des Österreichischen Bundesrates, ÖVP Mitglied der Spartenkonferenz Gewerbe und Handwerk/WKÖ Stellvertretende Landesvorsitzende, Frau in der Wirtschaft der Wirtschaftskammer Oberösterreich
1982-1987
1987-1989
1990-1996
seit 1997
seit 2003
seit 2004
seit 2007
seit 2007
seit 2010
seit 2010
seit 2010

Economic Symposium

show timetable

28.08.2012

12:00 - 12:30OpeningPlenary
12:30 - 14:00Challenges to the Social Welfare State in EuropePlenary
14:30 - 16:30Making Social Welfare Systems More SustainablePlenary

29.08.2012

07:00 - 08:30Reforming Social Welfare Systems: European Best PracticesPlenary
09:00 - 10:30Intergenerational JusticePlenary
13:00 - 16:00Arbeitskreis 01: Sozialleistung als geteilte Verantwortung?Breakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 02: “Rule-Breaking”: Mit vertauschten Rollen zum neuen SozialsystemBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 03: Politik, Wirtschaft, Individuum: Wer trägt in Zukunft die soziale Verantwortung?Breakout
13:00 - 14:30Arbeitskreis 04: Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen Wettbewerb und GemeinwohlBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 05: Kommunikationsinfrastrukturen – Investitionen in einen effektiven SozialstaatBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 06: Wohlstand als Falle? Geht es uns (zu) gut?Breakout
13:00 - 14:30Arbeitskreis 07: Eigenverantwortung im GesundheitssystemBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 08: Das neue ArbeitenBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 09: Social Business – Soziale Probleme unternehmerisch lösen?Breakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 10: Entscheidungssimulation: Vom Sponsoring zur Corporate Social ResponsibilityBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 12: Wirtschaftsstandort Österreich: Fit für die Zukunft oder reif fürs Museum?Breakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 13: Citizenship Education und ökonomische Bildung in der (öko-)sozialen MarktwirtschaftBreakout
13:00 - 16:00Working Group 14: Simulation: Stakeholder Conference on the Future of EnergyBreakout
15:00 - 16:30Arbeitskreis 11: Wertvolle Arbeit – produktives Alter?Breakout
17:00 - 18:30Peter Drucker Special Lecture: Reality and Fiction in the World of ManagementPlenary
18:30 - 20:30Reception hosted by T-Mobile Austria GmbH and T-Systems Austria GmbHSocial

30.08.2012

07:30 - 08:45Sustainable Financial and Social Welfare Policies in EuropePlenary
09:15 - 10:15Overcoming the Crisis by Strengthening EuropePlenary
10:15 - 10:30Closing StatementPlenary