to Content
Header Image

Aesthetic Globalisation – The Meaning of Context in a Virtual World

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language

Speakers

Architektin
Professorin für Soziologie, Institut für Soziologie, TU Darmstadt
Chief Executive Officer, d. swarovski tourism services gmbh, Wattens Chair

Dipl.-Ing. Architektin Julia B. BOLLES-WILSON

Architektin

1968-76 Architekturstudium an der Technischen Hochschule Karlsruhe, Abschluss mit Diplom
1976-78 Mitarbeit im Architekturbüro Prof. Karl-Heinz Götz in Karlsruhe/Berlin
1978-79 Postgraduiertes Studium an der Architectural Association School/London bei Rem Koolhaas und Elia Zenghelis, DAAD Stipendium
1980 Gründung "The Wilson Partnership" mit Peter Wilson in London
1981-86 Dozentin für Architektur an der Chelsea School of Art, London
1989 Verlegung des Hauptgeschäftssitzes nach Münster als "Architekturbüro Bolles+Wilson"
seit 1996 Professorin für Entwerfen an der Fachhochschule Münster
 Ausstellungen: AEDES Berlin 1989, NAI Rotterdam 1999, Biennale Venedig 180, 1996, 2002
seit 1998 Prodekanin Fachbereich Architektur

Dr. Martina LÖW

Professorin für Soziologie, Institut für Soziologie, TU Darmstadt

1984-88 Studium der Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg
1988-90 Fortsetzung des Studiums an der J.W.Goethe-Universität Frankfurt/Main
1990 Diplom mit Auszeichnung in Erziehungswissenschaften mit den Nebenfächern Soziologie und Psychologie
1993 Promotion im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der J.W.Goethe-Universität Frankfurt, Promotionsfach: Soziologie
 beruflicher Werdegang:
2000 Habilitation im Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle/Saale; Venia legendi: Soziologie
1990 Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Marianne Rodenstein
1990-92 Wissenschaftliche Hilfskraft und Honorarverträge in dem techniksoziologischen DFG-Forschungsprojekt "Soziale Determinanten der Entwicklung alternativer POS-Zahlungssysteme"
1991-93 Promotionsstipendium durch die Graduiertenförderung der Universität Frankfurt
1993-94 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
1994-2000 Wissenschaftliche Assistentin (C1) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
2000-02 Privatdozentin am Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle/Saale
2000 Gastprofessorin für allgemeine Soziologie sowie Stadt- und Regionalsoziologie an der Technischen Universität Berlin, Institut für Sozialwissenschaften
2000-01 Wissenschaftliche Oberassistentin (C2) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
2001-02 Vertretungsprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie am Institut für Soziologie der Universität Darmstadt
2002 Wissenschaftliche Oberassistentin (C2) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
 seit 1.4.2002 Professorin für Soziologie (C4) an der TU Darmstadt
2002 Ruf auf die C4-Professur für "Soziologie, soziale Arbeit und Erziehung" an die Universität Duisburg abgelehnt

Dr. Andreas BRAUN

Chief Executive Officer, d. swarovski tourism services gmbh, Wattens

1969-1982 Verwaltungs- und Verfassungsjurist im öffentlichen Dienst
ab 1982 Leiter der Tirol Werbung, Wegbereiter für eine breite Thematisierung des Phänomens Tourismus
  Positionierung und Leitung der Swarovski Kristallwelt als eine Verschmelzung von Industrie, Tourismus und Kultur
ab 1995 Kommunikationsmanager bei der Swarovski Gruppe
2001-2010 Vertretung des Landes Tirol im Stiftungsrat des ORF
seit 2001 Geschäftsführer der d. swarovski tourism services gmbh, einer 100 %igen Tochtergesellschaft von Swarovski