to Content
Header Image

Opening

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Opening
German and English language

The artistic opening contribution will trace lines of conflict on a musical level. In her composition “Con Anima Raddoppiata” Eva Reiter allows different sounds to enter into a controversial dialogue. The composition commissioned by European Forum Alpbach is brought to premiere at the opening of the Built Environment Symposium.

Violinist, Vienna Art
Componist; Performer, Vienna Art
Vice President, European Forum Alpbach, Vienna Introduction
Professor of Spatial and Visual Cultures; Director, Center for Research Architecture, Goldsmiths, University of London Key Note
Founder and Member of the Board, Forum Wohn-Bau-Politik, Vienna

Annette BIK

Violinist, Vienna

1987-1988 Studies in the class of Prof. Ernst Kovacic, University of Music and Performing Arts Vienna
2003 Foundation of the Schrammel-Quartett Attensam
since 2006 Assistant to Prof. Ernst Kovacic, University of Music and Performing Arts Vienna

Eva REITER-SCHÄFER

Componist; Performer, Vienna

 Major in Recorder and Viola da Gamba, University of Music and Performing Arts Vienna and Sweelinck-Conservatorium, Amsterdam
 
 Concerts national & international (selection):
 Unidas
 Le Badinage
 Ictus
 Klangforum Wien
 Elastic Band
 2e2m
 
 Festivals (selection):
 Transit, Leuven
 Ars Musica, Brussels
 ISCM World New Music Festival,
 generator,
 Wien Modern, Vienna
 Wiener Konzerthaus, Vienna
 MaerzMusi, Berlin

Dr. Caspar EINEM

Vice President, European Forum Alpbach, Vienna

1972-1977 Bewährungshelfer in Wien und Salzburg, zuletzt verantwortlich für Finanzen und Organisation des Trägervereins
1978-1979 Mitarbeiter, Ludwig Boltzmann-Institut für Kriminalsoziologie
1980-1991 Arbeiterkammer Wien, darunter:
1980-1986 Mitarbeiter, Bereich Konsumentenpolitik und -beratung
1985-1986 Vorsitzender des Betriebsrates
1986-1991 Leiter der Kommunalpolitischen Abteilung
1991-1994 OMV AG
1991-1992 Leiter, Konzernstrategie, OMV AG
1992-1994 Direktor, Geschäftsbereichs Gas, OMV AG
1994 Berufung zum Staatssekretär im Bundeskanzleramt
1995-1997 Bundesminister, Inneres
1997-2000 Bundesminister, Wissenschaft und Verkehr
2000-2007 Abgeordneter zum Nationalrat, Europasprecher der SPÖ,
  Mitglied im EU-Hauptausschuss, im Außenpolitischen Ausschuss und im Industrieausschuss
2000 Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Grundrechtskonvent
2001-2007 Stellvertretender Vorsitzender der SPÖ-Nationalratsfraktion
2002-2003 Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Verfassungskonvent
2002-2008 Präsident des Bundes sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen
2005-2008 Präsident des CEEP - Europäischer Sozialpartnerverband und seiner österr. Sektion - Verband d. öffentl. Wirtschaft u. Gemeinwirtschaft
2007-2011 Vorstandsmitglied in einem privaten Luftverkehrsunternehmen
2011-2013 Aufsichtsratvorsitzender, Austro Control GmbH
seit 2004 Chefredakteur der sozialdemokratischen Monatszeitschrift ZUKUNFT
seit 2011 Präsident, oiip - Österreichisches Institut für Internationale Politik
seit 2014 Vizepräsident, IHS - Institut für Höhere Studien, Wien
seit 2012 Vizepräsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien

Prof. Eyal WEIZMAN

Professor of Spatial and Visual Cultures; Director, Center for Research Architecture, Goldsmiths, University of London

 Eyal Weizman is an architect, Professor of Spatial and Visual Cultures, and Director of the Centre for Research Architecture at Goldsmiths, University of London. He is a founding member of the architectural collective DAAR in Beit Sahour/Palestine. His books include Forensic Architecture: Violence at the Threshold of Detectability (2017), The Conflict Shoreline (with Fazal Sheikh, 2015), FORENSIS (with Anselm Franke, 2014), Mengele’s Skull (with Thomas Keenan at Sterenberg Press, 2012), Forensic Architecture (dOCUMENTA13 notebook, 2012), The Least of All Possible Evils (Nottetempo 2009, Verso 2011), Hollow Land (Verso, 2007), A Civilian Occupation (Verso, 2003), the series Territories 1, 2 and 3, Yellow Rhythms and many articles in journals, magazines and edited books. He has worked with a variety of NGOs worldwide, and was a member of the B’Tselem board of directors. He lectured, curated and organised conferences in many institutions worldwide.

Hans Jörg WIPPEL

Founder and Member of the Board, Forum Wohn-Bau-Politik, Vienna

seit 1978 Leitung der Liegenschaftsabteilung
1979 Übernahme der Geschäftsführung des neu gegründeten amerikanischen Tochterunternehmens ("SEG" Southwest Estate Group), beschäftigt mit Wohn- und Bürobauten in Phoenix, Arizona und San Diego, Kalifornien
1984 Rückkehr nach Wien und Gründung eines damals noch auf Revitalisierung spezialisierten Wohnbauträgers ("WVG" WohnhausverbesserungsgesmbH), Übernahme der Geschäftsführung, Ende der Tätigkeit sowohl im österreichischen Mutter- als auch im amerikanischen Tochterunternehmen, Übernahme der elterlichen Vermittlungs- und Hausverwaltungsunternehmen
bis 2000 Revitalisierung von etwa 60 Gründerzeithäusern, seitdem Konzentration auf Errichtung von Wohneigentumsprojekten, Umbenennung des Unternehmens in wvg Bauträger GesmbH

Built Environment Symposium

show timetable