to Content
Header Image

The spirit of Alpbach

-
Schrödinger-Saal
Plenary
german language

Speakers

Radio- und Fernsehjournalist
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien Chair

Ing. Hannes KAR

Radio- und Fernsehjournalist

1948 Matura "Höhere Staatsgewerbeschule für Elektrotechnik", Innsbruck
1948 erste berufliche Tätigkeiten in der Fernmelde- und Radiotechnik bei Siemens & Halske
ab 1952 Tonmeister bei "Österreichische Sendergruppe West" , "Radio Innsbruck"
  und Zeitungsartikel zum Thema "Noch nie gehörte Klänge"
1954 Studienaufenthalt Paris bei RTF (Studio "Musique concrète"): erste Radiosendungen
1955 Akustische Experimente (Elektronische Musik) mit "wandernden" Klangbildern
ab 1956 Radioreportagen, Vortragsreihen ("Elektronisches Musizieren", "Musik des 20. Jahrhunderts")
1963 Bühnenmusik für "Woyzeck" im Büchner-Jahr, Hörspielklangeffekte
  über aktuelle Ereignisse u. a. für Westdeutschen Rundfunk, RIAS Berlin
 Berichterstatter beim Europäischen Forum Alpbach fast von Beginn an
1963 Überstellung zum Aktuellen Dienst ORF Radio Tirol als Reporter, Korrespondenten-Berichte
1968 ORF-Fernsehen Wien: Erstmals Fernseh- und Radio-Berichterstattung aus Südtirol
1969 Leitung der Bundesländer-Redaktion. Start und Entwicklung der Sendung "Österreichbild"
  Innsbruck und Dornbirn. Produktionen Olympische Winterspiele (1964 und 1976), Papstbesuch (1983)
1972 ORF Öffentlichkeitsarbeit: Eröffnungsreportagen für die Landesstudios Linz, Salzburg,
1974 Studienaufenthalte USA (ABC), 1977 Japan (NHK, Fuji TV)

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre