to Content
Header Image

Die Rolle der Kunst und des Künstlers Teil 1

-
Congress Innsbruck
Plenary
german language

Speakers

Freischaffender Maler und Bildhauer
Generalsekretär des Deutschen Musikrates
Intendant am Nordharzer Städtebundtheater
Leiter des Studiengangs Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie Leiter des Metropol-Theaters München
Regisseur; Staatsintendant a. D., München Chair

Nikos W. DETTMER

Freischaffender Maler und Bildhauer

 Studium der Theaterwissenschaften in München
 Opernregie-Studium bei Prof. A. Everding
 Nebenbei als Requisiteur, Statist und als Beleuchter an den Kammerspielen und an der Oper tätig
 Intensive Beschäftigung mit ostasiatischer Kunst und Philosophie, speziell den Pinsel-Tuschtechniken japanischer Maler
 Seit 1983 Freischaffender Maler und Bildhauer
1979 Beginn des religionswissenschaftlichen Studiums bei Prof. E. Biser
 Ausbildung in Bronzetechniken bei Kunstgießerei Mocnik
 Dozententätigkeit an der VHS München
 Dreijährige Ausbildung in der Technik der Feinmalerei bei M. Hesner
 Ausstellungen im In- und Ausland
1984 Gründung einer Kunstgalerie in München Schwabing

Christian HÖPPNER

Generalsekretär des Deutschen Musikrates

 Ausbildung zum Instrumentallehrer, Musikpädagogen und Cellisten mit anschließendem Dirigierstudium, Hochschule der Künste Berlin
 Seit 1986 Lehrbeauftragter für Violoncello an der Universität der Künste Berlin (ehemals HdK)
1984 Leitung der Musikschule Berlin-Wilmersdorf
 Seit 2004 Generalsekretär des Deutschen Musikrates
2001 Leitung der fusionierten Musikschule Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

Kay METZGER

Intendant am Nordharzer Städtebundtheater

 Studium der Theaterwissenschaften, LMU München
 Regieassistent, u.a. von August Everding
1995-1998 Oberspielleiter Coburg
1999-2004 Intendant in Halberstadt und Quedlinburg
ab 2005 Intendant am Landestheater Detmold

Jochen SCHÖLCH

Leiter des Studiengangs Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie Leiter des Metropol-Theaters München

1986 Erste Inszenierung "Das Gauklermärchen" von M. Ende
1991-1994 Regisseur am Kammertheater München
1994-1996 Regie am Hans-Otto-Theater Potsdam und am Teatro di Ricerca, Sardinien
 Seit 1998 Leiter des Metropoltheaters München (7 Inszenierungen)
 Seit 1999 3 Inszenierungen am Staatstheater am Gärtnerplatz München
 Seit 2002 Leiter des Studiengangs Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie (3 Inszenierungen)
1996-1997 Regie am Thalia-Theater Halle

Dr. Hellmuth MATIASEK

Regisseur; Staatsintendant a. D., München

 Studium Schauspiel und Regie am Max-Reinhardt-Seminar
 Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Psychologie an der Universität Wien
 Gründer und Leiter des Avantgarde-Theaters "Kaleidoskop"
 Erste Engagements in Salzburg und Städt. Bühnen Köln
1962-1964 Intendant des Landestheaters Salzburg
1964-1967 Generalintendant des Staatstheaters Braunschweig
1967-1972 Freischaffender Regisseur für Oper, Schauspiel und Fernsehen
1972-1979 Direktor der Otto-Falckenberg-Akademie (Schauspielschule der Stadt München)
1979-1983 Generalintendant der Wuppertaler Bühnen
1983-1996 Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz, München
1997-1999 Leiter der Kultur-Strukturkommission für Baden-Württemberg
2000-2003 Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding im Prinzregententheater München
 Gastinszenierungen in Berlin, Hamburg, München, Wien, Salzburger Festspiele, Bregenzer Festspiele, Stockholm, Basel, Barcelona, Zagreb, Bern etc.
1998-2008 Künstlerischer Leiter der CARL-ORFF-Festspiele in Andechs