to Content
Header Image

Disintermediation and alternative financing

-
Hotel Alpbacherhof
Plenary / Panel
german language

Speakers

Leiter der Abteilung Unternehmensfinanzierungen, Investkreditbank AG, Wien
Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft, Ruhr-Universität Bochum
Vice Rector, Research; Professor of Banking and Finance, Institute for Finance, Banking and Insurance, WU (Vienna University of Economics and Business), Vienna Abstract
Die möglichen Auswirkungen der veränderten Standards zur Risikoregulierung in Banken sind unter dem Schlagwort Basel II Gegenstand intensiver Diskussionen. Vor allem die Gefahr höherer Kreditzinsen mit den damit verbundenen Auswirkungen auf die Realwirtschaft stand zunächst im Zentrum der Befürchtungen. Nähere Analysen zeigen jedoch, dass die durch Veränderungen in der Höhe der von Banken geforderten Eigenkapitalunterlegung ausgelösten Effekte potenziell vergleichsweise geringe Änderungen der Kreditmargen bedingen. Dieser Beitrag versucht die komplexe Wirkungsweise von Basel II auf die Unternehmensfi-nanzierung zu beschreiben und eine differenzierte Beurteilung abzugeben. In diesen Überle-gungen setzt die neue Risikoregulierung in erster Linie indirekte Anreize für Banken, ver-stärkt risikobasierte Kreditmargen zu kalkulieren. Die Geschwindigkeit und die Intensität des dadurch ausgelösten Prozesses hängen unmittelbar von simultanen Entwicklungen im Markt (Preissensitivität der Kunden) und im institutionellen Umfeld (Liberalisierung) ab. Es zeich-net sich relativ klar ein zunehmendes Zusammenwachsen der Finanzierungsformen durch die verbesserten Möglichkeiten für maßgeschneiderte Kreditverträge ab. Vor allem dem Handel mit Kreditrisiken spielt dabei eine wesentliche Rolle
Geschäftsführer, Österreichische Bankwissenschaftliche Gesellschaft, Wien Chair

Mag. Gerhard EHRINGER

Leiter der Abteilung Unternehmensfinanzierungen, Investkreditbank AG, Wien

 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien
 Unternehmensanalyst Finanzierungsgarantie GmbH (heute AWS)
 Aufbau des Bereichs "Corporate Finance"
ab 1996 Investkredit Bank AG
1996-2004 Geschäftsführer Europa Consult GmbH, dem M&A-Beratungsunternehmen der Investkredit-Gruppe
ab 1999 Aufbau des Mezzaninkapitalfonds "Invest Mezzanin"
2002-2004 Abteilungsleiter "Strukturierte Finanzierungen"
  Finanzierungen (Corporate Finance, Projektfinanzierungen), Unternehmensfinanzierungen Europa
ab 2004 Abteilungsleiter "Unternehmensfinanzierungen"; umfasst: Unternehmensfinanzierungen Inland, strukturierte

Dr. Stephan PAUL

Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft, Ruhr-Universität Bochum

1994 Promotion zu Asset Backed Securitics
1999 Habilitation zur Regulierung der Banken und Versicherungen
seit 2000 Inhaber des Lehrstuhls für Kredit- und Finanzwirtschaft, Ruhr-Universität Bochum
seit 2003 Wissenschaftlicher Leiter der Finanzplatzinitiative NRW

Dr. Stefan PICHLER

Vice Rector, Research; Professor of Banking and Finance, Institute for Finance, Banking and Insurance, WU (Vienna University of Economics and Business), Vienna

1982-1989 Degree Program in Business Administration, University of Graz
1989-1995 Assistant Professor, Department of Banking, University of Graz
1994 Doctorate in Business Administration, University of Graz
1996-1999 Assistant Professor, Department of Finance, Vienna University of Technology
1999 Habilitation, Vienna University of Technology
1999-2003 Associate Professor, Department of Finance, Vienna University of Technology
2000-2013 Principal Consultant, PricewaterhouseCoopers
since 2006 Full Professor, Department of Finance, Accounting and Statistics, Vienna University of Economics and Business

Prof. Mag. CFP Otto LUCIUS

Geschäftsführer, Österreichische Bankwissenschaftliche Gesellschaft, Wien

 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien
 Studium der Betriebswirtschaftslehre, Hochschule für Welthandel, Wien (heute: Wirtschaftsuniversität Wien)
  Univ.-Prof. Dr. Hans Krasensky
seit 1975 Mitarbeit in der Österreichischen Bankwissenschaftlichen Gesellschaft (BWG); Assistent von
1980 Geschäftsführender Assistent der BWG
1983 Geschäftsführer des Vereins "Bankakademie - Ausbildungszentrum für Bankführungskräfte"
1988 Zusammenlegung der Bankakademie mit der BWG, Geschäftsführer mit dem Berufstitel Direktor
1995-2005 Fachbereichsleiter "Vermögens- und Finanzberatung", Fachhochschule Wiener Neustadt
2000 Ernennung zum Fachhochschulprofessor
seit 2000 Lehrbeauftragter an der Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Banken und Finanzierung
2000 Gründungsmitglied des Österreichischen Verbandes Financial Planners
seit 2002 Vorsitzender des Fachnormenausschusses FNA 244 des Österreichischen Normungsinstituts
seit 2006 Mitglied des Certification Committee des Financial Planning Standards Board Ltd.