to Content
Header Image

Determining factors for success and failure in emerging markets

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language

Speakers

Leiter der Direktion für Wirtschaftspolitik, Staatssekretariat für Wirtschaft, EVD, Bern Abstract
Das Referat behandelt die Frage, welche politisch beeinflussbaren Faktoren das Wachstumspotential eines Schwellenlandes bestimmen. Dabei unterscheidet es zwischen dem politischen System i.w.S. (Rechtssicherheit, Schutz der Eigentumsrechte, politische Stabilität) einerseits und der Wirtschaftspolitik (Geld- und Fiskalpolitik, Aussenwirtschaftpolitik oder Regulierungen) andererseits. Es argumentiert dann weiter, dass eine gewisse Verlässlichkeit des politischen Systems Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Entwicklungsprozess ist; nur dann erfolgen die notwendigen längerfristigen Investitionen durch Inländer und vor allem auch die für die Produktivitätsentwicklung wichtigen Direktinvestitionen ausländischer Firmen. Vor diesem Hintergrund und auf Basis der Erfahrungen von Schweizer Unternehmen, die in Schwellenländern investiert haben, werden dann die wichtigsten durch die Wirtschaftspolitik gesetzten Erfolgsfaktoren dargestellt.
Leiterin, Sektion für Entwicklungszusammenarbeit, Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, Wien
Managing Director, AME International GmbH, Wien
Dozent für General Management, IESE Business School, Universität Navarra, Barcelona
Executive Chairman, Protea Hospitality Corporation (Pty) Limited, Cape Town
Austrian Federal Minister of Finance, Vienna Chair

Dr. Aymo BRUNETTI

Leiter der Direktion für Wirtschaftspolitik, Staatssekretariat für Wirtschaft, EVD, Bern

1992 Promotion in Nationalökonomie an der Universität Basel
1994-1995 Visiting Scholar am Department of Economics, University of Harvard
1996 Habilitierung in Nationalökonomie an der Universität Basel
 Beratungsmandate für die Weltbank und die International Finance Corporation
1997-1999 Vollamtlicher Vertreter eines ordentlichen Professors an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken
1999-2003 Mitglied der Geschäftsleitung im Staatssekretariat für Wirtschaft, Leiter des Leistungsbereiches "Wirtschaftspolitische Grundlagen"
seit 2003 Leiter der Direktion für Wirtschaftspolitik beim SECO

Dr. Irene FREUDENSCHUSS-REICHL

Leiterin, Sektion für Entwicklungszusammenarbeit, Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, Wien

1979 Lehramtsstudium Romanistik und Germanistik, Universität Innsbruck und Sorbonne (Paris); Mag.phil
1980-1981 Assistentin für Französische Linguistik an der Universität Innsbruck
1981 Rechtswissenschaften, Universität Innsbruck; Mag. und Dr. iuris
1982 Préalable und Eintritt ins BMfAA; Zuteilungen an die Konferenzabteilung (damals I.5) und die politische Abteilung für Afrika, Asien, Nahost (damals II.4);
1983-1984 Stage an der ÖB Kairo
1985 Versetzung an den Österreichischen Informationsdienst in New York; stv. Leiterin des Informationsdienstes und Presse-Rätin an der ÖV New York
1991 Religionswissenschaften, Fordham University, New York; M.A.
1991 Versetzung an die ÖV New York; Betreuung der Wirtschafts- und Entwicklungsagenden; zeitweilig Stv. MCin; Rapporteur der 2. Kommission
1994 Betrauung mit der Leitung des Referats für internationale Frauenfragen; stv. Leiterin der damaligen Abt. I.6, stv. Ständige Vertreterin bei den VN in Wien; Vorsitzfunktionen (ECE-Konferenz, 1994; Weltfrauenkonferenz 1995)
1995 Betrauung mit der Leitung der internationalen Abteilung im Umweltministerium; umfassende bi- und multilaterale Zuständigkeit; Befassung mit EU-Agenden; erfolgreiche Anregung der österr. Initiativen im internationalen Energiebereich
1998 Ernennung zur Ständigen Vertreterin Österreichs bei den VN in Wien; Lancierung des Global Forum on Sustainable Energy (siehe www.gfse.at); Ko-Vorsitz bei den ersten globalen Energieverhandlungen (CSD-9); diverse Bürofunktionen bei den Organen der Wiener Organisationen
2001 Betrauung mit der Leitung des UNIDO-Büros in New York im Rang eines Assistant Director General for UN Affairs; Koordination der Teilnahme der UNIDO beim Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung
2004 Rückkehr in die Zentrale nach Erfüllung des Vertrags mit der UNIDO; Zuteilung zur Sektion VII; abteilungsübergreifende Unterstützung des HSL VII
seit 2005 Leiterin der Sektion für Entwicklungszusammenarbeit

Mag. Heinz MESSINGER

Managing Director, AME International GmbH, Wien

 Mag. jur. Rechtswissenschaft. Universität, Wien
 Akademisch geprüfter Exportkaufmann-Wirtschaftsuniversität Wien
1993-1995 VAMED ENGINEERING, Österreich, Assistent des Exportleiters
seit 1995 AME International GmbH, Österreich, Geschäftsführer und Partner
seit 2003 AME Project Consulting GmbH, Geschäftsführer
  Thema Internationalisierung
 
 Managing Director, AME International GmbH, Wien
 Managing Director, AME Project Consulting GmbH, Wien
 Direktor der Firmen AME Malaysia Sdn. Bhd., Malaysia, AME International Ltd, UK, AME Africa Healthcare (Pty.) Ltd., Südafrika
seit 2005 Regelmäßige Vortragstätigkeit an der Donauuniversität Krems zum

Dr. Christian SEELOS

Dozent für General Management, IESE Business School, Universität Navarra, Barcelona

 In den 80ern und Anfang der 90er Assistenzprofessor für Molekularbiologie und Krebsforschung an der Universität Wien
 In den 90ern Mitglied der UNSCOM, der UN Special Commission für den Irak. 1994 bis 1999 Leiter Inspektion und der Abrüstungsbemühungen bezüglich biologischer Waffen
 Senior Strategy Consultant Siemens in München, Vizepräsident für Portfoliostrategie und Produktentwicklung bei "Transclick Inc." in New York. In den 90ern Mitglied der UNSCOM, der UN Special Commission für den Irak
2001-2003 Senior Contract Director bei der "British Telecom" im Bereich Global Services
2003 Leiter CSR-Abteilung der Standorte London und München
 Darüber hinaus Beratungstätigkeit für Unternehmen und Organisationen zu Wettbewerbsstrategie, Organisationsentwicklung, innovative Geschäftsmodelle auf "bottom of the pyramid"-Level und CSR
 Kooperationen mit dem "Malik Management Center" in St. Gallen und der "European Academy of Business in Society"
 Er untersucht Fragestellungen, die die Schnittstelle zwischen Unternehmensstrategie und Themen der globalen Nachhaltigkeitsagenda, wie zum Beispiel Klimawandel, Wasserknappheit oder Armut, betreffen. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt sind innovative Geschäftsmodelle und Sozialunternehmen, die neue Märkte schaffen und zu ökonomischer und sozialer Entwicklung in verarmten Ländern beitragen. Die Ergebnisse sind ein wichtiger Input für die Entwicklung von neuen Studienplänen für MBA und "Executive Education"
 Dozent und Leiter der Forschungsgruppe am Institut für General Management an der IESE Business School der Universität Navarra in Barcelona.
 Dort und an anderen Wirtschaftshochschulen in Europa, Afrika und den USA lehrt er "International Business Strategy", "Sustainable Development" sowie"Innovative Business Models and Social Entrepreneurship in Developing Countrie"
2006 Leitung Beratungsprojekt bei FSG-Foundation Strategy Group in der Schweiz

Otto J. STEHLIK

Executive Chairman, Protea Hospitality Corporation (Pty) Limited, Cape Town

1966 Practical Training with intercontinental hotels-Vienna
1967 Hyde Park Hotel, London-Receptionist
1968-1970 Royal Gardens Hotel, London-Receptionist-promoted to chef de brigade-promoted to chef de reception
1970 Immigrated to South Africa
1970 Heerengracht Hotel-Receptionist
1973 Heerengracht Hotel-Sales Manager
1973-1978 Appointed to board of directors as marketing director
1978-1984 Managing Director of Heerengracht Hotel
1984 Launched Protea Hotels & Inns
since 1988 Formation of Holding Company, Protea Hospitality Corporation-Appointed Executive Chairman

Dr. Hans Jörg SCHELLING

Austrian Federal Minister of Finance, Vienna

 Promotion, Betriebswirtschaftslehre, Johannes Kepler Universität in Linz
1978-1981 Universitätsassistent, Institut für Handel, Absatz und Marketing, Universität Linz
1981-1990 Leiner/Kika Unternehmensgruppe, ab 1988 als Geschäftsführer
1990-2014 Selbständiger Unternehmensberater, Schelling GesmbH, Sankt Pölten
1992-2005 Geschäftsführer, XXXLutz GmbH, Wels
1999-2014 Geschäftsführender Gesellschafter, Big Deal Marken und MarketingberatungsgesmbH, Wien
2005-2008 Geschäftsführer, XLA GmbH, Wels
2005-2011 Aufsichtsrat, XXXLutz GmbH, Wels
2004-2014 Vizepräsident, Wirtschaftskammer Österreich
2007-2008 Abgeordneter zum Nationalrat, ÖVP-Österreichische Volkspartei, Wien
2009-2014 Vorsitzender des Verbandvorstandes, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
2012-2014 Aufsichtsratsvorsitzender, Österreichische Volksbanken AG, Wien
2013-2014 Aufsichtsratsvorsitzender, Pensionskassen AG der Sozialversicherung, Wien
seit 2014 Finanzminister der Republik Österreich, Wien

Reform Symposium

show timetable