to Content
Header Image

Eröffnungsreferate

-
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Direktor, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin Key Note
Mitglied, Bioethikkommision beim Bundeskanzleramt; emer. Professorin und Ordinaria, Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien; Lehrbeauftragte, Universität Klagenfurt Key Note

Prof. DDr. h.c. mult. Gerd GIGERENZER

Direktor, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

1977 Promotion, Studium der Psychologie
1982 Habilitation und Privatdozent an der Universität München
1992 Professor für Psychologie an der Universität Konstanz (1984), der Universität Salzburg (1990) und der Universität of Chicago
1995 Direktor und wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für psychologische Forschung
seit 1997 Direktor und wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Univ.-Prof. Dr. med. Marianne SPRINGER-KREMSER

Mitglied, Bioethikkommision beim Bundeskanzleramt; emer. Professorin und Ordinaria, Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien; Lehrbeauftragte, Universität Klagenfurt

1973 certified by Speciality Board: Psychiatry and Neurology, Austrian Medical Ass.
1980 Psychanalyst, Vienna and Int Psychoanalyt. Assoc.
1982 Venia Docendi: Psychiatry, Psychotherapy and Psychosomatics, Vienna Medical School
1987-2009 Head, Department of Psychoanalysis and Psychotherapy, Medical University of Vienna

Medizin: Wo steht der Mensch? Kommunikation in Theorie und Praxis

show timetable

17.11.2010

16:00 - 16:30BegrüßungPlenary
16:30 - 18:00EröffnungsreferatePlenary
18:00 - 19:30EmpfangSocial

18.11.2010

08:00 - 09:30Gemeinsame Entscheidungsfindung und MitverantwortungPlenary
09:30 - 10:00Präsentation der “Befragung zur PatientInnen-Autonomie”Plenary
10:00 - 10:30KaffeepauseSocial
10:30 - 12:00Die Sprache der MedizinPlenary
12:00 - 13:00MittagspauseSocial
13:00 - 14:30Kommunikative Kompetenzen im Rahmen des MedizinstudiumsPlenary
14:30 - 15:00KaffepauseSocial
15:00 - 16:30Medien und die Ethik der Kommunikation von Medizin und GesundheitPlenary
16:30 - 16:45SchlusswortePlenary