to Content
Header Image

Information Policy – Certainty or Propaganda?

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language

Speakers

Direktor, Islamische Religionspädagogische Akademie, Wien; Al-Azhar-Universität, Kairo
Editor in Chief and Managing Director, NZZ Austria; Mentor, Alpbach Media Academy; Vienna
NATO Assistant Secretary General for Public Diplomacy, Brussels
Managing Editor, Der Standard, Vienna
Leiter des außenpolitischen Ressorts, Süddeutsche Zeitung, München
Editor, Economic and Political Weekly, Mumbai
Leiter, ZDF-Studio, Kairo
Correspondent for Southern and Eastern Europe, Austrian Broadcasting Corporation, Belgrade Chair

Dr. phil. Elsayed Muhammad ELSHAHED

Direktor, Islamische Religionspädagogische Akademie, Wien; Al-Azhar-Universität, Kairo

1983-1984 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Arabisch-Islamischen Wissenschaften, Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt
1985-1995 Professor für islamische Kultur an der Muhammad Ibn Saud Universität, Riad, Saudi-Arabien
1997-2003 Berater des ägyptischen Ministers für islamische Angelegenheiten
seit 1995 Professor für Islamwissenschaften an der Al-Azhar-Universität, Kairo
seit 2002 Direktor der Islamischen Religionspädagogischen Akademie, Wien

Michael FLEISCHHACKER

Editor in Chief and Managing Director, NZZ Austria; Mentor, Alpbach Media Academy; Vienna

ab 1988 Studien der Theologie, Germanistik und Klassischen Philologie an der Karl-Franzens-Universität Graz (nicht abgeschlossen)
1991-1994 Außenpolitik-Redakteur, "Kleine Zeitung"
1994 Redakteur in der Chefredaktion, "Kleine Zeitung"
1995-1997 Chef vom Dienst, "Kleine Zeitung"
1998-1999 Stellvertretender Chefredakteur, "Kleine Zeitung"
2000-2001 Chef vom Dienst, "Standard"
2002-2004 Stellvertretender Chefredakteur, "Die Presse"
2004-2012 Chefredakteur, "Die Presse"
2013/14 Leiter, Media Academy, Europäisches Forum Alpbach
seit 2015 Chefredakteur, "nzz.at"

Jean FOURNET

NATO Assistant Secretary General for Public Diplomacy, Brussels

1973 began his career as the Head of the Energy/Propulsion Department in the DGA Directorate for Research and Test Resources.
1978-1983 worked as the Head of Bureau for Industrial and Economic Affairs and then as the Head of the Private Office of the Director for International Affairs at the Ministry of Defence.
1983-1988 moved to the Ministry of Industry, where he was the Official Representative for Industrial and Environmental Affairs with the Director-General for Energy and Raw Materials.
1988 returned to the Ministry of Defence as the Technical Advisor to the Head of Strategic Affairs.
1989-1995 Assistant Director and later the Deputy Director for Industrial Affairs at the DGA.
1995 became the Director of the Private Office of the Head of the DGA, where he led a sweeping re-organization in 1996 before taking up the post of Director of Co-operation.
 Before coming to NATO, he was the National Armaments Director and Director of Co-operation and Industrial Affairs in the Direction générale de l'armement (DGA) of the French Ministry of Defence. In his duties there he was responsible for bilateral and multilateral co-operative relations with the various Alliance and European Union countries, which involved intense communication and dialogue efforts.
 In 2000 he was also the Chairman of the Board of the Organization for Joint Co-operation in Armaments (OCCAR) involving Germany, Italy, the United Kingdom and France.
1997 attained the rank of Lieutenant General, Armament Corps.

MPA. Dr. Eric FREY

Managing Editor, Der Standard, Vienna

1981 Student of Public Affairs, Princeton University
1991-1996 Deputy Foreign Editor, Der Standard
1996-1998 Foreign Editor, Der Standard
1998-2001 Business Editor, Der Standard
2001-2002 Marshall Plan Chair for Austrian Studies, University of New Orleans
since 2002 Managing Editor, Der Standard

Stefan KORNELIUS

Leiter des außenpolitischen Ressorts, Süddeutsche Zeitung, München

 Leitet seit Oktober 2000 das außenpolitische Ressort der Süddeutschen Zeitung in München. Zuvor arbeitete er als stellvertretender Leiter des neu aufgebauten Büros in Berlin, wo er unter anderem die deutsche Außenpolitik betreute. Kornelius war US-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung von 1996 bis 1999 mit Sitz in Washington, und berichtete u. a. über das Impeachment gegen Präsident Clinton. Von 1992 bis 1996 beobachtete er als politischer Korrespondent in Bonn das Kanzleramt, die CDU und die deutsche Verteidigungspolitik.
 Kornelius absolvierte die Henri-Nannen-Journalistenschule und studierte in Bonn und London (LSE) Politik, Geschichte und Staatsrecht. Er war Mitbegründer und Chefredakteur der Journalistenzeitschrift Medium Magazin, arbeitete frei u. a. für den Stern und die BBC und ist der Süddeutschen als Mitarbeiter seit 1987 verbunden.

Dr. Rammanohar REDDY

Editor, Economic and Political Weekly, Mumbai

1976-1978 Assistant Editor, Planning Commission, Government of India
1982-1988 Member of Faculty, Centre for development studies, Kerala, India
1988-1993 Assistant Editor, "Declan Herald" Newspaper
1993-2004 Associate Editor "The Hindu" Newspaper

Luc WALPOT

Leiter, ZDF-Studio, Kairo

1978-1982 Studium der Pol. Wiss. und der Soziologie, RWTH Aachen, Deutschland
1983-1992 Redakteur, Belgischer Rundfunk, Bruessel
1992-1996 Nachrichtenredakteur und Reporter, WDR Fernsehen, Koeln
1996-2001 Auslandsreporter, ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Berlin / Mainz
seit 2001 Studioleiter, ZDF Studio Kairo

Mag. Christian WEHRSCHÜTZ

Correspondent for Southern and Eastern Europe, Austrian Broadcasting Corporation, Belgrade

1981-1985 Studium an der juridischen Fakultät und am Institut für Slawistik, Karl-Franzens-Universitaet Graz
1997 Teilnahme an der Ukrainian Summer School, Harvard University, USA
 Als Korrespondent zählt zum Tätigkeitsbereich die Berichterstattung über Serbien und Montenegro, die ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Slowenien, den Kosovo und Albanien sowie die Führung des ORF-Büros in Belgrad. Verbunden war und ist diese journalistische Tätigkeit mit ausgedehnten Reisen durch die Zielländer in der Region.
 Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Russisch, Ukrainisch, Serbisch (sehr gut), Französisch (gut), Slowenisch (gut), Mazedonisch (passiv gut), Albanisch (Grundkenntnisse)
1998 Einmonatiges Stipendium, Duke-Universität in North Carolina auf Einladung der Austrian-American-Foundation (abschließend wurden auch Medien in New York und Washington besucht)
2014 Journalist des Jahres
seit 2014 Korrespondent des ORF für die Ukraine

Political Symposium

show timetable
kategorie: Alle PlenarySocial