to Content
Header Image

2 – Co-existence of different cultures

-
Hauptschule
Seminar / Seminar
Professor am Centre of German Studies, Jawaharlal Nehru University, New Delhi
Leiter des Deutschen Orient-Instituts in Hamburg
Professor of History at the University of Florida
o. Universitätsprofessor, Ordinarius, Leiter der Lehrkanzel II Institutsvorstand des Instituts für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien

Dr. Anil BHATTI

Professor am Centre of German Studies, Jawaharlal Nehru University, New Delhi

Studium der Fächer Deutsche Philologie und Internationale Politik an der Universität München und 1982/83 Forschungsaufenthalte an der Universität Bielefeld, Forschungsstipendium, Germanistik, Komparatistik
1965-1971
  und Kulturwissenschaften
1975-1976
 Gastprofessuren: 1991 Kassel, 1997 Göttingen, 2001 Graz, 2002 Wien und Tätigkeiten auf internationalen Symposien

Dr. Udo STEINBACH

Leiter des Deutschen Orient-Instituts in Hamburg

-70 Studium der Islamkunde und Klassischen Philologie an den Universitäten Freiburg i.Br. und Basel -75 Leiter des Nahostreferats bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Ebenhausen/Isar Leiter der türkischen Redaktion der Deutschen Welle
1965
1971
1975

BA Ph.D. Maria TODOROVA

Professor of History at the University of Florida

Assistant and Associate Professor, University of Sofia Rice University University of Graz Bosphorus University Harvard University
 studied at the University of Sofia
1973-1992
1990-1992
1996
1999
1999

Dr. Karl Rudolf WERNHART

o. Universitätsprofessor, Ordinarius, Leiter der Lehrkanzel II Institutsvorstand des Instituts für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien

Promotion Assistent Habilitation Dozent Ordinarius Gastvorlesungen an der Univ. Innsbruck Dekan der GRUWI-Fakultät Rektor der Universität Wien Prorektor der Universität Wien
 Studium Universität Wien
1967
ab 1968
1974
ab 1975
1980
 Gastprofessur an der Humboldt-Universität in Berlin 1986, an der Kunsthochschule Linz 1994 und an der Universität Bayreuth 1996.
1978-1985
1985-1989
1989-1991
1991-1994

Seminarweek

show timetable
Kategorie: all Plenary Seminar
Genre : all Panel Seminar

22:45 - 22:45 Legal Order and the Enforcement of Human Rights Plenary
22:45 - 22:45 Lesung – Texte von Ernst Krenek Plenary

16.08.-

Vergangenheit und Zukunft des Kosmos Plenary
Wandlungen im humanen Selbstverständnis Plenary

17.08.-

Eröffnung des Europäischen Forum Alpbach 2000 Plenary
DER WELT (de mundi) – Multimediale Gestaltung des Themas Plenary
Einführung in das Generalthema Plenary
Konstituierung der Seminare Plenary
Konzert “Ernst Krenek” Plenary

18.08.-

Seminar 1 – Demography in the international context: genesis and consequences Seminar
Seminar 3 – The future of religions Seminar
Seminar 6 – Future-orientation of scientific – Induction, corroboration, prognosis Seminar
Seminar 8 – Networking and mediatisation of the arts Seminar
Seminar 2 – Co-existence of different cultures Seminar
Seminar 4 – Legal Order and the enforcement of international law on human rights Seminar
Seminar 7 – Complexity and modellability Seminar
Theater den Dramaturgen? (Kulturgespräch) Plenary
International Night Plenary
Jazzabend Plenary

19.08.-

Organisationsformen des Zusammenlebens in der Zukunft. Gibt es eine Krise der Städte? Plenary
Klavierabend “Ernst Krenek” Plenary

20.08.-

Tirol-Tag Tirol im Spannungsfeld von Globalisierung und Grenzüberschreitender Kooperation Plenary
Tirol-Tag Paneldiskussion zum Thema: Chancen und Hemmnisse der Forschung in einer Region Plenary
Tirol-Tag Moderne Forschungsförderung in der Region Plenary
Tirol-Tag Forschungskooperation als Herausforderung und Chance für die Universitäten im Alpenraum Plenary
Tirol-Tag Vorführung des Spiel- und Dokumentarfilmes “Der Ötztalmann” Plenary

21.08.-

Seminar 5 – From the cell to the human being Seminar
Alpbacher Porträt “Ernst Krenek” Plenary

22.08.-

Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen Plenary

23.08.-

Mittagskonzert “Ernst Krenek” Plenary
Von der Zelle zum Menschen Plenary