to Content
Header Image

Criminal Justice – Crisis of Confidence and Change of Values

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Rechtsschutzbeauftragter, Bundesministerium für Inneres der Republik Österreich; Professor Emeritus, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien
Leitender Staatsanwalt, Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, Wien
Ehem. Generalbundesanwältin, Bundesgerichtshof der Bundesrepublik Deutschland, Karlsruhe
Professor for Criminal Law, Johannes Kepler University Linz; Attorney-at-Law, Soyer Stuefer Kier Rechtsanwälte/in GesbR, Vienna
Vizedekanin, Rechtswissenschaftliche Fakultät sowie Professorin, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Univeristät Wien Chair

Dr. Manfred BURGSTALLER

Rechtsschutzbeauftragter, Bundesministerium für Inneres der Republik Österreich; Professor Emeritus, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien

1962 Promotion zum Dr. iur., Universität Wien
1963 Gerichtspraxis in Zivil- u. Strafsachen in Wien
1964-1972 Assistent bzw. Oberassistent am Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien
1969 Habilitation für Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Wien
1973-1975 O. Prof. für Strafrecht und Kriminologie, Johannes Kepler Universität Linz
1975-2007 O. Prof. für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien
seit 2007 Prof. Emeritus für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien
seit 2009 Rechtsschutzbeauftragter beim Bundesminister für Inneres

Mag. Walter GEYER

Leitender Staatsanwalt, Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, Wien

 Studium der Rechtswissenschaften
1972-1975 Ausbildung zum Richter
1975 Bezirksrichter in Straf- und Zivilsachen
1976 Bundesministerium für Justiz (Straflegislative)
1977-1986 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Wien (Wirtschaftsstrafsachen)
1986-1988 Abgeordneter zum Nationalrat
1989-2006 Staatsanwaltschaft Wien dort u.a. Leiter der Gruppe gegen Organisierte Kriminalität sowie Leiter der Gruppe für Jugendstrafsachen
2007 Leiter der Staatsanwaltschaft Korneuburg
2009 Leiter der Zentralen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Korruption
2011 Leiter der Zentralen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption
  Vortragender u.a. auf der Sicherheitsakademie, Fachhochschule

Monika HARMS

Ehem. Generalbundesanwältin, Bundesgerichtshof der Bundesrepublik Deutschland, Karlsruhe

1966-1967 Jurastudium Universität Heidelberg
1967-1971 Jurastudium Universität Hamburg
1971 Erstes Juristisches Staatsexamen, Hamburg
1974 Zweites Juristisches Staatsexamen am Hanseatischen Oberlandesgericht
1974-1980 Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft Hamburg (Wirtschaftsstrafsachen)
1980-1983 Richterin am Landgericht, Hamburg
1983-1987 Richterin am Finanzgericht, Hamburg
1987-1999 Richterin am Bundesgerichtshof, 3./ 5. Strafsenat, Karlsruhe, Berlin, Leipzig
1999-2006 Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof, 5. Strafsenat, Leipzig
seit 1999 Lehraufträge, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie Technische Universität Dresden (Steuerstrafrecht)
2006-2011 Generalbundesanwältin, Karlsruhe
seit 2008 Honorarprofessor, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Richard SOYER

Professor for Criminal Law, Johannes Kepler University Linz; Attorney-at-Law, Soyer Stuefer Kier Rechtsanwälte/in GesbR, Vienna

1977-1981 Studium der Rechtswissenschaften
1982 Gerichtspraxis in Wien
1982-1983 Vertragsassistent am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Wirtschaftsuniversität Wien
1983-1984 Gasthörer an der Akademie der bildenden Künste, Wien
1984-1986 Rechtsanwaltsanwärter
1986 Rechtsanwaltsprüfung
1988 Eintragung in die Liste der Rechtsanwälte
1993 Aufnahme in die Österreichische Juristenkommission
1999 Habilitation an der Karl-Franzens-Universität, Graz
2005-2011 Professur für Strafrecht an der Karl-Franzens Universität Graz
seit 2000 Mitherausgeber der Zeitschrift Juridikum (bis 2002), Redakteur (bis 2009), Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats
seit 2002 Sprecher der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnnen
seit 2003 Redakteur des Journals für Strafrecht
seit 2011 Professur für Strafrecht mit dem Schwerpunkt Unternehmensstrafrecht und Strafrechtspraxis an der Johannes Kepler Universität Linz
seit 2012 Vorsitzender der Strafrechtskommission des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages

Dr. Susanne REINDL-KRAUSKOPF

Vizedekanin, Rechtswissenschaftliche Fakultät sowie Professorin, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Univeristät Wien

1996 Graduation to Doctor iuris, University of Vienna
1999-2000 Temporary Lawyer within the Registry of the European Court of Human Rights, Strasbourg
2003 Habilitation in criminal substantial and criminal procedural law, University of Vienna
2003-2012 Associate Professor, University of Vienna
2008-2010 Deputy-Head of the "Evaluation Commission" in the case of Natascha Kampusch, Ministry of the Interior, Vienna
2009 Expert in the Section "Criminal Law", 17th Austrian Juristentag, Vienna
since 2010 Professor of criminal substantial and procedural law and criminology, University of Vienna
Vice-Dean of the Faculty of Law, University of Vienna
since 2011 Head of ALES - Austrian Center for Law Enforcement Sciences, University of Vienna
since 2012 Board Member, Austrian Society for Criminal Law and Criminology