to Content

Presentation and discussion of the results of EuregioLab

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
german language

More than 30 experts from academia, administration and business from the entire Euregio have worked on the topic of this year’s Tyrol Days “Natural hazard management and biodiversity”. In a number of working groups, they have compiled a catalogue of ideas, which they present to the participants and discuss with decision-makers.

Speakers

President, Free University of Bolzano/Bozen Introduction
Brenner Basistunnel BBT SE, Bolzano Introduction
Governor, Autonomous Province of Bolzano/Bozen
Governor, Province of Tyrol, Innsbruck
President, European Forum Alpbach, Vienna Chair

Dr. phil. Ulrike TAPPEINER

President, Free University of Bolzano/Bozen

 Studium der Biologie und Informatik
1985 Promotion zum Doktor der Philosophie, naturwissenschaftliche Fakultät, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  Leitungsfunktion in mehreren internationalen Forschungs- und Transferprojekten zur Ökologie des Alpinen Raumes (z.B. EU-FP4:SustAlp, EcoMont, FP5: CarboMont, INTERREG IIIB: DIAMONT)
seit 1995 Aufbau und Leitung, Institut für Alpine Umwelt, Europäische Akademie Bozen
1996 Habilitation, Fach "Ökologie", Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2005 Ruf an die Universität Innsbruck für das Fach "Ökosystemforschung und Landschaftsökologie"

Dr. Arno KOMPATSCHER

Governor, Autonomous Province of Bolzano/Bozen

  anschließend Gemeindesekretärslehrgang, Grundbuchführerkurs und zahlreiche berufliche Fortbildungen
1991-1997 Studium, Rechtswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und Università di Padova
1997-1998 Lehrer für Rechtskunde und Volkswirtschaftslehre, Handelsoberschule und Humanistisches Gymnasium, Bozen
1998-2004 Leiter, Rechts- und Vertragsamt, Marktgemeinde Kastelruth
2004-2013 Präsident des Verwaltungsrates, Seis - Seiser Alm Umlaufbahn AG, zugleich auch Geschäftsführer
2005-2013 Bürgermeister, Gemeinde Völs am Schlern
2011-2013 Präsident, Südtiroler Gemeindenverband, sowie Rat der Gemeinden
seit 2013 Mitglied des Südtiroler Landtages
seit 2014 Landeshauptmann von Südtirol

Günther PLATTER

Governor, Province of Tyrol, Innsbruck

1976-1994 Ausbildung zum Gendarmeriebeamten und zuletzt dienstführender Gendarmeriebeamter in Landeck und Imst mit den Schwerpunkten Alpinismus und Kriminaldienst
1986-1989 Mitglied des Gemeinderates von Zams
1989-2000 Bürgermeister von Zams
1994-2000 Abgeordneter zum Nationalrat, Mitglied im Innen- und Verteidigungsausschuss (Wehrsprecher der ÖVP, Exekutivsprecher der ÖVP, Delegierter der ÖVP für WEU und NATO, Mitglied des Landesverteidigungsrates)
1995-2003 Bezirksparteiobmann der ÖVP
2000-2003 Mitglied der Tiroler Landesregierung, Landesrat für Sport, Kultur, Schule, Arbeitnehmerförderung und Staatsbürgerschaftswesen
seit 2000 Landesparteiobmann-Stellvertreter
seit 2001 Landesobmann des AAB Tirol
2003-2007 Bundesminister für Landesverteidigung der Republik Österreich
2007-2008 Bundesminister für Inneres der Republik Österreich
seit 2008 Landeshauptmann von Tirol

Dipl.-Ing. Dr. Franz FISCHLER

President, European Forum Alpbach, Vienna

1973-1979 Research Assistant, Institute for Agricultural Management, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna
1978 Doctorate, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna
1979-1984 Executive Assistant, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck
1985-1989 Director, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck
1989-1994 Austrian Federal Minister of Agriculture and Forestry, Vienna
1995-2004 European Commissioner for Agriculture, Rural Development and Fisheries, Brussels
2005-2011 Chairman, Ecosocial Forum Europe, Vienna
2005-2015 Chairman, RISE-Foundation, Brussels
2014-2015 Chairman of the Steering Committee of the EU scientific programme for Expo Milano 2015
since 2012 President, European Forum Alpbach, Vienna
since 2016 President, Board of Trustees to the Austrian Institute of Advanced Studies (IHS), Vienna